Nachrichten
Erich Spiessbachs Humor hinter Anstaltsmauern
02.01.2017
Erich Spiessbachs Humor hinter Anstaltsmauern
Vortrag bei Sammlung Prinzhorn am 12. Januar
Heidelberg. Humor aus der Psychiatrie in der deutschen Nazi- und Nachkriegszeit: 500 humoristische Zeichnungen, Texte und Fotos aus dem Werk von Erich Spiessbach (1901–1956), der 1943 mit der Diagnose „Querulantenwahnsinn“ in die Psychiatrie Münster verbracht worden war, hat Museum Sammlung Prinzhorn (Universitätsklinikum Heidelberg) jetzt erworben. Anlässlich des Ankaufs des Konvoluts mit finanzieller Unterstützung von Prof. Dr. h.c. Manfred Fuchs, der Kulturstiftung der Länder und der Stadt Heidelberg, lädt die Sammlung zu einer Vortragsveranstaltung am Donnerstag, 12. Januar 2017, um 18.00 Uhr ein.

Es sprechen PD Dr. Thomas Röske (Sammlung Prinzhorn) mit einem Beitrag über Leben und Werk des Künstlers, sowie Stefan in der Beeck, Sohn des damals zuständigen Psychiaters der 1940er Jahre, und Dr. Britta Kaiser-­Schuster von der Kulturstiftung der Länder. Der Eintritt ist frei.

- Flyer und Cover: Presseinfo Sammlung Prinzhorn -

Sammlung Prinzhorn, Voßstraße 2, D 69115 Heidelberg
Hier der offiziele Einladungsflyer, für weitere Informationen (PDF)
www.sammlung-­prinzhorn.de
Art-Transmitter wünscht FROHE WEIHNACHTszeit
12.12.2016
Art-Transmitter wünscht FROHE WEIHNACHTszeit
.. und ein gutes 2017!
Dortmund. Das Kunstprojekt-Team und die Redaktion des Online-Portals von Art-Transmitter.de, sowie der Vorstand des Trägervereins Europäische Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur in der Psychiatrie e.V., wünschen allen Kunden, Förderern, Lesern, den Mitarbeitenden, Projektpartnern und Freunden, sowie ganz besonders den Art-Transmitter-Künstlerinnen und -Künstlern von Herzen frohe Weihnachtstage und ein glückliches neues Jahr.

Joyeux Noel! - Feliz Navidad! - Sretan Bozic! - I Nova Godina! - Glædelig Jul! - Kala Christougenna! - Vrolijk Kerstfeest! - Buon Natale! - Merry Christmas - Schéi Krëschtdeeg! - Wesolych Swiat! - Boas Festas! - Pozdrevlyayu s prazdnikom Rozhdestva! - God Jul! - Schöni Wienacht - E guëti Wiënachtä!


- Unser Bild zeigt eine Arbeit von Art-Transmitter-Künstler Gerd Besler. -
11.12.2016
BPE-Plakatwettbewerb für Protestaktionen 2017
Entwürfe bis 15.02.2017 einsenden – Gewinner erhalten 100 Euro Preisgeld
Bochum und Berlin. (// bks) Der Selbsthilfe-Bundesverband Psychiatrieerfahrener BPE e.V. führt aus Anlass des Oktober 2017 in Berlin stattfindenden Welt-Psychiaterkongresses WPA (organisiert von der deutschen DGPPN) bundesweit Protestveranstaltungen durch. Der Betroffenenverband mahnt damit intensiviert bestehende und zunehmende Gewalt gegen Patienten mit seelischen Handicaps und gegen Menschen mit Andersartigkeit an. Die Kritik artikuliert hier gemeinsam mit vielen Landesorganisationen, örtlichen Initiativen der Selbsthilfe und mit den BPE-Anliegen und -Forderungen verbundenen Angehörigen und beruflichen Professionellen fehlendes Bewusstsein und Engagement der organisierten Psychiaterinnen und Psychiater, die bestehenden Länder-Sondergesetze gegen diese Bevölkerungsgruppe (bezeichnet als "psychisch Kranke") in Deutschland abzuschaffen. In dem Land mit besonderer historischer Verantwortung, womit man auf die großen Verbrechen der deutschen Medizin in der NS-Zeit und deren Nachwirkungen bis heute verweist.

Hingewiesen wird auch auf eine starke Abhängigkeit des Kongresses und der Ärzteschaft von der Pharmawirtschaft sowie auf den unaufgeklärten, übermäßigen und chronisch schädlichen Einsatz von Psychopharmaka an Bürgerinnen und Bürgern, zunehmend auch bei alten Menschen und Kindern. Stattdessen seien bekannte (nachhaltig funktionierende) humanistische Alternativen dringlich bundesweit zu verwirklichen. So formulieren es unter anderen auch die dem BPE assoziierte saarländische Selbsthilfe SeelenLaute, Sprecher der LAG PE Saarland oder aus Rheinland-Pfalz Vertreter von Selbsthilfe SeelenWorte RLP.

In all diesen Verhalten erkennt der Verband eine existierende und wachsende Ordnungs- und Zwangspsychiatrie, die nach seiner Ansicht elementar nicht der UN-Behindertenrechtskonvention entspricht und (mit Verweis auf Belege seriöser unabhängiger Monitoringstellen) teilweise den Tatbestand von Folter erfüllt. Dies könne jeden treffen.

Für seine Protestaktionen setzt der BPE auch Plakate ein. Hierfür werden selbst geschaffene Entwürfe gesucht, die sich mit dem Weltkongress und der beschriebenen Problematik aus Sicht Betroffener beschäftigen. GewinnerInnen erhalten ein Preisgeld von 100 Euro und erlauben dem Bundesverband die Nutzung des Autorenentwurfs für die Plakate zu den Aktionen. Einsendungen sind bis 15.02.2017 erbeten an: BPE e.V., Wittener Str. 87, 44789 Bochum bzw. digitalisiert an die Geschäftsstelle über kontakt-info@bpe-online.de. Informationen über die Arbeit des BPE e.V. im Netz unter
www.bpe-online.de
Termine

19.10.2017
Dubuffet-Ausstellung in Luxemburg
Bis 4. November 2017
Luxemburg-Stadt. Vierzig Werke aus vierzig Schaffensjahren des Künstlers, Bildhauers und Art Brut-Pioniers Jean Dubuffet (1901-1985) sind im Herbst in mehr
18.09.2017
Outsider Art Fair Paris 2017
October 19 - 22, 2017 at Hôtel du Duc

Outsider Art Fair Paris 2017

Paris. L’Outsider Art Fair, foire de référence de l’art brut et outsider, présente sa 5ème édition parisienne, du 19 au 22 octobre 2017. Egalement ins mehr
18.09.2017
6. SeelenLaute-Abend in Völklingen
Selbsthilfeinfos, Kunst & Kultur am 16. Oktober in der Stadtbibliothek
Völklingen (Saar). Den sechsten SeelenLaute-Abend für seelische Gesundheit, mit viel Information, Poesie, Kunst und Musik live gibt`s im saarländische mehr