Nachrichten
03.06.2020
"Walzer mit Mr. Spock" mit S. Konrad ab 5. Juni auf YouTube
RLP-Tag 2020 ausgefallen: Video-Lesung von SeelenWorte RLP statt Vor-Ort-Termin
Andernach / Saarburg. Der Vortrag aus der Erzählung aus dem gleichnamigen, im Februar erschienenen Buch der Frankfurter Schriftstellerin Dr. Susanne Konrad sollte eigentlich als Direkt-Lesung im Juni, veranstaltet von Selbsthilfe SeelenWorte RLP im Vorfeld des Rheinland-Pfalz-Tages 2020 stattfinden. In Andernach war SeelenWorte RLP mit dem Inklusionsprojekt Art-Transmitter für einen Infostand vorgesehen. Hier war auch eine Präsentation regionaler so genannter Außenseiter-Literatur und Outsider Art geplant (unser Bild zeigt ´Marjusebetter!´ von Vinzenz Lamm). Doch der RLP-Tag in Andernach ist Corona-bedingt abgesagt worden. In Kooperation mit der genannten Selbsthilfe bietet die Autorin alternativ eine virtuelle Lesung an.

Susanne (Czuba-)Konrad hat Fachbücher zu Integration und Kreatives Schreiben veröffentlicht, regionale Anthologien herausgegeben und leitet Schreibworkshops. 2005 erschien ihr erster Roman. Beim Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener (BPE) e.V. ist sie für eine Arbeitsgruppe auf der nächsten Jahrestagung vorgesehen. Die Autorin schreibt über das Zueinanderfinden und Zusammensein von Menschen unter Widrigkeiten, insbesondere im Fokus psycho-sozialer Leiden. Die drei Geschichten ihres jüngsten Buches handeln von der Frage, was wichtiger ist: Die gesellschaftliche Konvention oder die Wahrhaftigkeit des Gefühls, jenseits gesellschaftlicher Schranken. Im titelgebenden „Walzer mit Mr. Spock“ geht es um die Liebesbeziehung zwischen einer Psychiatriepatientin und ihrem Arzt (!).

Das Werk gewährt filigrane Einblicke in klinikpsychiatrisches Alltagserleben aus Patientenperspektive. Sympathisch verschwimmt in der literarischen Darstellung die Grenze zwischen Realität und Phantasie zu neu erlebter Wirklichkeit, auch jenseits traditioneller „Krank“-Zuschreibung. S. Konrad: Walzer mit Mr. Spock. Erzählungen. edition federleicht, Frankfurt a.M. 2020. 148 Seiten, ISBN 978-3946112532.

Veranstaltet von Selbsthilfe SeelenWorte RLP und gefördert von der Heimat BKK, kann die halbstündige Video-Lesung mit dem „Walzer mit Mr. Spock“ von und mit Susanne Konrad vom 5. Juni bis 31. Juli 2020 auf https://www.youtube.com/watch?v=xGBYQspCY_A besucht werden. Eintritt frei.


- Foto: Archiv SeelenWorte RLP -

Hier der Flyer zur Videolesung, als PDF auch zum Ausdruck, für weitere Informationen (PDF)
www.youtube.com/watch?v=xGBYQspCY_A
Armin Andreas Pangerl jetzt auch bei Henry Boxer
02.06.2020
Armin Andreas Pangerl jetzt auch bei Henry Boxer
Englischer Outsider Art-Galerist zeigt neue Zeichnungen
Richmond Hill (GB). Mit ausgewählten Zeichnungen aus 2020 wird der baden-württembergische Außenseiter-Künstler Armin Andreas Pangerl (Lahr) seit diesem Frühjahr auch von der renommierten englischen Outsider Art-Galerie Henry Boxer (Richmond Hill, Surrey) vertreten, siehe im Web unter https://www.outsiderart.co.uk/artists/armin-andreas-pangerl. Dort ist neben einer Selbstdarstellung eine Künstlernotiz von Dr. Thomas Röske (Prinzhorn Sammlung, Heidelberg) zu lesen. Die Boxer Gallery ist international durch Präsenzen auf hochkarätigen Fachmessen, wie z.B. der Outsider Art Fair New York / Paris bekannt.

Pangerl ist heute in den Sammlungen Damman, Museum im Lagerhaus (beide Schweiz) und der des Willy Brandt-Haus (Berlin) zu finden. Schon seit 2007 hat AAP eine Künstlerseite in der Internetgalerie der europäischen Outsider Art-Plattform art-transmitter.de (unser Bild zeigt eine seiner Acrylarbeiten dort). So es die öffentliche Pandemiemaßnahmensituation zulässt, ist noch in 2020 von der Marburger JPG-Galerie eine Pangerl-Präsentation mit einem Werk seiner Serie „One million“ vorgesehen. Bis heute ist der Ausnahmekünstler mit Einzel- und bei Gemeinschaftsausstellungen unterwegs. Für 2021 hat er die Ausstellung „Es ist normal verschieden zu sein“ in der Alten Synagoge Kippenheim koordinierend in Planung und leitet in seinem Heimatort Lahr schon viele Jahre ein selbsthilfebasiertes, inklusionsorientiertes Atelier über den BRÜCKE e.V.
www.art-transmitter.de/index.php?tp=302&artist=117
29.05.2020
Sammlung Prinzhorn unter Auflagen wieder geöffnet
Fragile Schätze-Ausstellung bis 1. November verlängert
Heidelberg. Wie das Heidelberger Museum Sammlung Prinzhorn mitteilt, ist das Haus unter Pandemieschutz-Auflagen (Abstand, Hygiene, Mund-Nase-Bedeckung) seit 27. Mai zu noch eingeschränkten Zeiten wieder öffentlich zugänglich. Nach Voranmeldung per E-Mail oder Telefon kann man die aktuelle Sonderausstellung „‚Ein mehrfacher Millionenwerth‘ – Fragile Schätze der Sammlung Prinzhorn" besichtigen, die bis 1. November 2020 verlängert wurde. Auch die Dauerausstellung „Die Sammlung Prinzhorn – von ‚Irrenkunst‘ bis Outsider Art“ kann (nach Voranmeldung) wieder besucht werden. Eröffnungstermine, Rahmenveranstaltungen und Führungen entfallen. Das Online-Projekt des Klangforums „Aus der ‚offenen Anstalt‘“ wird weitergeführt.

Sammlung Prinzhorn
Voßstraße 2, 69115 Heidelberg
Tel. +49 (0)6221/564739


www.sammlung-prinzhorn.de
 
1  2  3  4  5  6  7  
 
Termine

11.05.2020
Collection de L’Art Brut ab 12. Mai wieder zugänglich
Maximal 50 Besucher gleichzeitig – Eintritt frei bis 8. Juni
Lausanne (Schweiz). Collection de L’Art Brut hat ab 12. Mai 2020 unter Auflagen wieder geöffnet. Es werden maximal 50 Besucher gleichzeitig ins Haus g mehr
10.05.2020
EOA-Konferenz auf 2021 verschoben
European Outsider Art Association Conference rescheduled
St. Gallen (Schweiz). Aufgrund der Coronakrise fällt die Generalversammlung mit internationaler Konferenz der European Outsider Art Association (EOA) mehr
06.05.2020
Art Brut Biënnale Hengelo jetzt vom 25.9. bis 4.10.2020
Veranstalter teilt Verlegung der Messe von Juni in den Herbst mit
Hengelo. Die Organisatoren der vierten Auflage der Internationalen Art Brut Biënnale im niederländischen Hengelo, die Kunst und Kultur von Künstlerinn mehr