Termine
16.09.2019
2x2 Forum Outsider Art in Münster
Messe vom 3. bis 6. Oktober im Kunsthaus Kannen
Münster. Kunsthaus Kannen - Teil der Alexianer Münster GmbH-Psychiatrie und öffentlich finanziert von der Stiftung Wohlfahrtspflege des Landes NRW - lädt zur sechsten Auflage des 2x2 Forum für Outsider Art vom 3. bis 6. Oktober 2019 nach Münster ein. Das Forum versteht sich als Kunstmesse für Ateliers, Galerien und Projekte aus den Bereichen Kunst, Soziales und Psychiatrie und will in Deutschland eine regionale und internationale Plattform für Outsider Art, Art Brut und zeitgenössische Kunst anbieten. Alle zwei Jahre präsentieren sich etwa 20 Aussteller mit Werken der von ihnen vertretenen Künstler*innen (mit einer seelischen Erkrankung oder geistigen Behinderung). Bis jeweils Ende Mai kann man sich für knapp 250 € für eine 2x2m-Stand/Wandfläche anmelden.

Unter den Teilnehmern sind dieses Jahr Kunsthuis Yellow Art aus Belgien, Daeyami Studio aus Südkorea und Art Brut Project aus Kuba. Die Aussteller aus Korea und Kuba werden in Münster von der Zusammenarbeit mit Künstler*innen mit geistigen und psychosozialen Handicaps berichten. Carine Fol, künstlerische Leiterin der Centrale for Contemporary Art in Brüssel und Markus Landert, Direktor des Kunstmuseum Thurgau referieren über den Umgang ihrer Häuser mit so genannter Außenseiterkunst. Weitere Aussteller sind Atelier Markus Meurer (Kevelaer), Atelier PIX (Greifswald), Malwerkstatt Lebenshilfe (Bad Dürkheim), Kunstverein Zinnober (Magdeburg), Künstlerhaus Lydda (Bielefeld), Kunsthaus KAT18 (Köln), die Kath. Hochschule Freiburg (Kunsttherapie in der Heilpädagogik), das Bürgerspital Basel (Textil- und Kreativwerkstatt) oder das Living Museum (Bennebroek, Niederlande).

Bekannte und vor allem nicht-therapeutische und gewerbliche Ausstelleradressen aus Deutschland, Europa und der Welt, wie Outsider Art-Sammler und -Kenner sie etwa mit Galerien auf der jährlichen Outsider Art-Messe in Paris antreffen, vermisst man allerdings weitgehend im Forum. Aus dem in der Outsider Art wichtigen Frankreich fehlt gänzlich Präsenz. Die an den Ständen in Münster präsentierten Künstlerinnen und Künstler werden namentlich in der Bewerbung des Veranstalters kaum benannt. Kritiker - auch aus der kreativen Selbsthilfebewegung - sehen gute Outsider Art inkludierend lieber an ‚normalen‘ Kulturspielorten als in sozialen und medizinischen Einrichtungen, auch um das Kunstpublikum unbefangener zu erreichen.

Die kleine spezielle 2x2 -Forum Outsider Art-Kunstmesse mit ihrem sozialen Touch ist als öffentliche Veranstaltung Donnerstag bis Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Adresse und Kontakt: Kunsthaus Kannen (Museum für Outsider Art), Alexianerweg 9, D 48163 Münster, Tel. 02501/966-20560, E-Mail: kunsthaus-kannen@alexianer.de

Den Katalog, das Programm und weitere Informationen findet man im Netz unter
www.kunsthaus-kannen.de
08.09.2019
EXTRAVAGANZA bis 15.9.
Ausstellung zeigt Zemánková, Von Bruenchenhein, Schröder-Sonnenstern, Tichý
São João da Madeira (Portugal). Noch bis 15. September 2019 präsentiert die von Antonia Gaeta kuratierte Ausstellung "Extravaganza" hochkarätige Exponate der Außenseiterkunst aus der Treger/Saint Silvestre-Sammlung. Darunter sind Werke von Anna Zemánková, Davood Koochaki, Eugene Von Bruenchenhein, Friedrich Schröder-Sonnenstern, Marilena Pelosi, Mose Ernest Tolliver, Miroslav Tichý, Giovanni Battista Podest und Pradeep Kumar.

Die TSS-Sammlung versammelt heute nach eigenen Angaben über 1.700 Werke der „Art Brut, Singular Art and Contemporary Art“ und ist seit 2014 öffentlich zugänglich. Núcleo de Arte da Oliva Creative Factory, Rua da Fundição 240, São João da Madeira, Portugal 3700-119
www.tsscollection.org
A [<]-Ausstellungsprojekt vom 2. bis 6. Oktober in Leipzig
02.09.2019
A [<]-Ausstellungsprojekt vom 2. bis 6. Oktober in Leipzig
Thomas Riesner zeigt neue „Radiation“-Zeichnungen
Leipzig. Das non-profit Ausstellungsprojekt mit kleinformatiger und für jeden erschwinglichen Kunst findet dieses Jahr vom 2. bis 6. Oktober 2019 wieder im Galerieraum „A und V“ in der Lützner Straße 30 in Leipzig-Lindenau statt. Das Organisationsteam lädt jährlich Kunstschaffende ohne Orts-, Alters- oder Vitaeinschränkungen ein, Werke verschiedener Genres in bis maximal DIN 4-Größe in einem gemeinsamen Raum zu präsentieren. Zugelassen sind selbst geschaffene Grafik, Fotografie, Malerei, Zeichnung oder auch Dreidimensionales. Drucke, Fotos oder Editionen sind in dieser Definition eingeschlossen, wenn sie mit Signatur und Zahl der Auflage versehen sind. Kunsthandwerkliches ist ausgeschlossen. Interessierte Besucher können die Arbeiten sofort erwerben und mitnehmen. Im Rahmenprogramm gibt es Live-Musik und Performances.

Teilnehmende Künstler*innen müssen sich selbstständig um Transport, Aufbau, Hängung und Präsentation ihrer Werke in der Woche vor Ausstellungseröffnung kümmern. Kosten werden nicht erstattet, aber auch keine Gebühren erhoben. Pro Aussteller steht eine begrenzte Fläche von ca. 1-1,5 m² zur Verfügung. Was für wie viel verkauft wird, legen diese vorher selbst fest, orientiert an einem Richtwert bis 100 Euro. Verkaufseinnahmen gehen laut Veranstalter zu 100% an die ausstellenden Kunstschaffenden. Motto des Veranstalters: „Kunst ist für alle da“. Spenden zum Projekterhalt sind willkommen. Interessierte Kunstschaffende bewerben sich über das Teilnahmeformular auf der Website https://dinklein.wordpress.com bzw. über den Facebook-Auftritt. Veranstalterkontakt: IG Din A [<], Stockartstraße 21, 04277 Leipzig. E-mail: dinakleinerals@gmail.com.

Über dreissig ausstellende Künstlerinnen und Künstler sind 2019 dabei, darunter von der Künstlergruppe der Interessengemeinschaft Psychiatriebetroffener „Durchblick“ e.V. in Leipzig der ortsansässige, bundesweit von Zeitschriftenillustrationen bekannte Outsider Art-Künstler Thomas Riesner. Thomas Riesner stellte unserer Redaktion mehrere seiner neuen kolorierten Kleinzeichnungen, die von ihm auf der A [<] 2019 vom 2. bis 6. Oktober in Leipzig zu sehen sind, als Foto zur Veröffentlichung. Wir danken. Hier seine Arbeit „Radiation 4“ aus der „Radiation“-Sequenz.


- © Kolorierte Miniaturzeichnung ´Radiation 4´ / Foto: T. Riesner, 2019 -
www.dinklein.wordpress.com
 
1  2  3  4  5  6  7  
 
Termine

16.09.2019
2x2 Forum Outsider Art in Münster
Messe vom 3. bis 6. Oktober im Kunsthaus Kannen
Münster. Kunsthaus Kannen - Teil der Alexianer Münster GmbH-Psychiatrie und öffentlich finanziert von der Stiftung Wohlfahrtspflege des Landes NRW - mehr
08.09.2019
EXTRAVAGANZA bis 15.9.
Ausstellung zeigt Zemánková, Von Bruenchenhein, Schröder-Sonnenstern, Tichý
São João da Madeira (Portugal). Noch bis 15. September 2019 präsentiert die von Antonia Gaeta kuratierte Ausstellung "Extravaganza" hochkarä mehr
02.09.2019
A [<]-Ausstellungsprojekt vom 2. bis 6. Oktober in Leipzig
Thomas Riesner zeigt neue „Radiation“-Zeichnungen
Leipzig. Das non-profit Ausstellungsprojekt mit kleinformatiger und für jeden erschwinglichen Kunst findet dieses Jahr vom 2. bis 6. Oktober 2019 wied mehr