Nachrichten
10.11.2014
Onlineausgabe SeelenLaute Nr.13 jetzt auf art-transmitter.de
Kulturelle Selbsthilfepublikation – Kritisch, unabhängig, anders
Saarbrücken und Saarburg. Wie Selbsthilfe SeelenLaute Saar, die saarländische Landesinitiative kreativer Selbsthilfe Psychiatrieerfahrener (Sitz Saarbrücken) und Selbsthilfe SeelenWorte RLP (Sitz Saarburg) mitteilen, erscheint die neue SeelenLaute Nr. 13 print zum Dezemberbeginn als Supplement im Lautsprecher Nr. 46. Die Selbsthilfezeitschrift wird im ganzen Saarland sowie in Rheinland-Pfalz verteilt, verschickt und abonniert. Mit dem 10.11. 2014 ist die Onlineausgabe veröffentlicht und kann von jedem Interessierten kostenfrei im Nachrichtenportal von www.art-transmitter.de als pdf-Datei heruntergeladen und gelesen werden.

‘SeelenLaute arts & lyrics‘, so der genaue Titel der Publikation, wird vierteljährlich herausgegeben und erscheint - redaktionell unabhängig - gemeinsam mit der großen Psychiatrieerfahrenen-Selbsthilfezeitschrift Lautsprecher aus Nordrhein-Westfalen. Die Seiten sind ansprechend mit Fotos und Abbildungen illustriert, die kritische Betroffenen-Publikation „von unten“ hat ein professionelles Layout. Print- und Onlineausgabe erreichen in Kooperation mit der Europäischen Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur in der Psychiatrie e.V. pro Ausgabe mehrere tausend Leserinnen und Leser, und bringen die Anliegen der Betroffenen in einer gut vernetzten Selbsthilfe-Medienarbeit verstärkt in die wichtige öffentliche Diskussion.

In der neuen, vierten Ausgabe für 2014 sind wieder interessante Berichte und Informationen aus der Selbsthilfe Psychiatrieerfahrener und der „Outsider Art“ zu lesen, Literaturtipps und lohnende Aktivitätsangebote für Betroffene, sowie anspruchsvolle Lyrik und Kurzprosa von AutorInnen mit besonderen Lebenserfahrungen. Die von der regionalen Gesetzlichen Krankenversicherung unterstützte, viel gelesene Publikation verdeutlicht in eindrucksvoller Weise Sinn und Effizienz von Selbsthilfearbeit, eigener Publizistik Betroffener und ihrer Freunde, - für gesellschaftliche Teilhabe, Vorurteilsabbau, Aufklärung und für mehr seelische Gesundheit.

Hier die SeelenLaute 13/2014 für weitere Informationen (PDF)
05.11.2014
art brut collection abcd in Paris
Until Jan. 18, 2015 at museum La Maison Rouge
Paris. Bruno Decharme has been a collector of art brut for more than 30 years and the abcd collection holds 3,500 works by 300 artists, spanning from the mid-nineteenth century to recent works. Featured artists in the exhibition include Adolf Wölfli, Carlo Zinelli, George Widener, Janko Domsic, Edmund Monsiel, Judith Scott and Henry Darger. Time Out Paris about the exhibition: “Some of the photos, paintings and sculptures on display reveal the workings of unstable minds; others are merely too odd or fantastic for mainstream circles. All, without a doubt, will fascinate anyone with a passing interest in subversive art.”

Started in the 80’s collection abcd was shown for the first time in 2000 at the Campredon Museum of L’Isle-sur-la-Sorgue; since then it has continued to travel through Europe, the USA, Asia and has been enriched by a number of works and artists.

La Maison Rouge - Fondation Antoine de Galbert
10 boulevard de la Bastille, 12e Paris
Opening hours: 11am-7pm Wed, Fri-Sun; 11am-9pm Thur
Price: €7; €5 reductions; free under -13s
www.lamaisonrouge.org
02.11.2014
Lieder zu Georg Trakl
Am 3. November bei Sammlung Prinzhorn
Heidelberg. Am 3. November jährt sich der Tod Georg Trakls (1887-1914) zum hundertsten Mal. Nur siebenundzwanzigjährig hatte er nach traumatischen Erlebnissen des 1. Weltkrieges und einem Leben, welches er selbst als eine „Kette von Krankheit und Verzweiflung“ bezeichnete, dieses durch eine Überdosis Kokain beendet.

Trakls Gedichte gehören zur eindrücklichsten und dichtesten Lyrik deutscher Sprache und regten immer wieder Komponisten an, sich seinen Inhalten musikalisch zu stellen. Aus Anlass des Todestages stellen die Frankfurter Sopranistin Carola Schlüter und ihr Klavierbegleiter Olaf Joksch ein Programm mit Trakl-Vertonungen von Wolfgang Rihm, Heinz Holliger, Theodor W. Adorno und Martin Schmalz vor, das den bedeutenden Einfluss spiegelt, den das Werk Trakls auf die Musik des 20. Jahrhunderts ausübte. Das Konzert findet im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Uniform und Eigensinn“ bei Sammlung Prinzhorn in Heidelberg statt. Zur Einführung spricht Dr. Thomas Röske.

Lieder auf Texte von Georg Trakl. Montag, 3. November 2014, 19.00 Uhr. Eintritt: 10 Euro, 5 Euro ermäßigt

Museum Sammlung Prinzhorn
Voßstraße 2, D-69115 Heidelberg
Tel.: +49 (0)6221 / 56-47 39
www.prinzhorn.ukl-hd.de
Termine

20.07.2018
5. Kreativ-Selbsthilfetage RLP am 24./25. August in Saarburg
Workshops Bildhauerei, Lyrik, Natur und Sport. Öffentlicher Infostand
Saarburg. Mit TeilnehmerInnen und BesucherInnen von Saarbrücken bis Wittlich und sogar schon aus Westfalen und Berlin haben sie sich gut entwickelt un mehr
19.07.2018
Letzter Montmartre in Saarbrücken
Art-Transmitter am 18.8. dabei
Saarbrücken. Am Samstag, 18. August 2018 verwandeln Maler des Malclub-Saar in Saarbrücken von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr die barocke Ludwigsplatzanlage w mehr
19.07.2018
„Kunst von Außenseitern“ im Hans-Ralfs-Haus Neustadt
Meisterwerke aus der Sammlung Demirel. Vernissage am 19. August
Neustadt i.H. „Kunst von Außenseitern – Meisterwerke aus der Sammlung Demirel“, heißt eine Ausstellung zum fünfzehnjährigen Bestehen des Hans-Ralfs-Ha mehr