Nachrichten
20.12.2017
Offener Infotreff Seelische Gesundheit Saarbrücken 2017
Alternatives Beratungs- und Infoprojekt von SH SeelenLaute Saar
Saarbrücken. Der diesjährigen Saarbrücker „Offene Infotreff Seelische Gesundheit“ war dem Schwerpunktthema „Was Selbsthilfe alles kann!“ und der Sondervorstellung der Saar-Selbsthilfezeitung „SeelenLaute“ fürs Stadtgebiet Saarbrücken gewidmet. Dazu war man an zwei langen Terminen in zwei öffentlichen Cafés mit Ansprechpartnern und Referenten mit Betroffenen- und Fachkompetenz, Literatur, Medien und Prospektmaterialien vor Ort. Am 11. Mai fand der erste Termin im Café Jederman im Haus des Caritasverbandes in der Johannistraße statt. Am 19. Dezember war man im Café Alte Feuerwache in der Großherzog-Friedrich-Straße präsent. Hier wurde zusätzlich die neue Ausgabe der Zeitung „SeelenLaute“ vorgestellt und kostenlos verteilt. Vormittags fand bereits eine Verteilaktion bis nach Burbach und Malstatt statt. Auch im Saarbrücker Rathaus St. Johann liegt „SeelenLaute“ aus. Über 60 interessierte Bürgerinnen und Bürger der Stadt nutzten die offenen Termine für Wissenserweiterung, Vernetzung und Erfahrungsaustausch. Eine Fortsetzung der Infotreff-Reihe wurde erbeten und ist seitens Initiator Selbsthilfe SeelenLaute Saar in die weitere Planung gefasst. SeelenLaute Saar veranstaltet die Maßnahme in Zusammenarbeit mit der Europäischen Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur in der Psychiatrie e.V. und dem Büro für Kultur- und Sozialarbeit Saar und wird mit Materialen auch vom Bundesverband Psychiatrieerfahrener (BPE) e.V. unterstützt. Während der Termine gibt es zudem telefonische Beratung und Auskünfte. Auch über Outsider Art Saar wird dabei informiert.

Beratung und Aufklärung erfolgten beispielsweise zu gesundem Umgang und sinnvollem Reduzieren und Absetzen von Psychopharmaka, zur Nutzung der Patientenverfügung gegen Zwang und Gewalt durch Behandler und Betreuer oder zu selbstbestimmten kreativen Alternativen statt verordneten Ergo-, Musik- und Kunsttherapien. Informiert wurde auch zu länderübergreifendem Austausch von Menschen mit psychosozialen Handicaps und ihren Freunden in der Großregion (Beitrag „Bis nach Paris“), sowie über Selbsthilfemedien und Literatur, publiziert von Experten aus Erfahrung. Die dem BPE e.V. angegliederte, unabhängige SeelenLaute Saar fördert mit ihrer ambitionierten Selbsthilfearbeit Entstigmatisierung und Vorurteilsabbau, Inklusion und die Stärkung der Meinungsartikulation betroffener Bürgerinnen und Bürger mit seelischen Handicaps. Ziel ist es, dem Austausch auf Augenhöhe zu Fragen und Lösungen örtlicher psycho-sozialer Problematiken nachhaltig aktiv dienlich zu sein.

Die zunehmend nachgefragte Projektreihe in der Landeshauptstadt ist möglich dank freundlicher Unterstützung durch die Stadt Saarbrücken. Für den Dezember-Infotreff konnten auch Druck und örtliche Verteilung der Selbsthilfezeitung mit diesem Zuschuss verwirklicht werden.
18.12.2017
Gypsy outsider artist Damian Le Bas RIP
British painter and human rights figure (1963–2017)
London. RAW VISION informs about the death of Damian Le Bas who became well known as an outsider artist in Britain and important figure in the struggle for Romany rights. With his wife, fellow artist Delaine Le Bas, he was at the forefront of Romany and Gypsy cultural events in Europe.

Le Bas war einer von sechzehn KünstlerInnen, die das Projekt "Paradise Lost" im ersten Pavillon der Sinti und Roma auf der Biennale in Venedig 2007 bespielten. Obgleich er der Outsider Art zugerechnet wird, hatte er am Londoner Royal College of Art Bildende Kunst studiert. Ansonsten war er ein "unbekannter Blumenhändler".

SPIEGEL ONLINE widmete seinem unerwarteten Tod am 11.12 2017 einen Bericht.
www.wikipedia.org/wiki/Damian_Le_Bas
The Gallery of Everything 2017/2018
04.12.2017
The Gallery of Everything 2017/2018
Anna Zemánková, ACM …
London. For the final week of 2017 The Gallery of Everything opens Tuesday 12th to Saturday 16th December, 11am-6pm. The Gallery re-opens in January with a new exhibition and programme. On display this week are e.g. a selection of paintings by Howard Finster and Gaston Chaissac, constructions by ACM and embroidered drawings by famous Anna Zemánková. Over the last year the gallery has established itself as an important cultural centre, representing self-taught and private artists. Exhibitions and events have been reviewed with articles in the Financial Times, New York Times, Art Newspaper and The Guardian.


- Image logo: press release The Gallery of Everything -
www.gallevery.com
Termine

21.09.2018
3. „SeelenLand“-Abend 10.10. in Trier
„Barrierefrei wohnen. Auch für die Seele?“, Kästner-Livemusik mit Rap & Outsider Art

3. „SeelenLand“-Abend 10.10. in Trier

Trier. „SeelenLand – Zum Dritten“‚ heißt es am 10. Oktober, dem Welttag der Seelischen Gesundheit, bei der AWO in der Saarstraße und als erste Veranst mehr
20.09.2018
EXTRAORDINAIRE! in Heidelberg
Unbekannte Kunst aus Schweizer Psychiatrien um 1900
Heidelberg. Museum Sammlung Prinzhorn zeigt vom 11. Oktober 2018 bis 20. Januar 2019 die Wanderausstellung „Extraordinaire!“. Künstlerisches Schaffen mehr
17.09.2018
Kunst von Harald Stoffers
Bis 27.9. in Hamburg zu sehen
Hamburg. Galerie der Villa der Elbe-Werkstätten GmbH arbeitet als Werkstatt für behinderte Menschen (WfB) und zeigt bis 27. September 2018 abstrakt-te mehr