Nachrichten
7. Ausgabe von
28.03.2021
7. Ausgabe von "L Art dans la rue" in Sarrebourg
Moselle-Gemeinde kündigt Kunsttag für den 19. September an
Sarrebourg (Frankreich). Wie das Kulturreferat der lothringischen Kleinstadt Sarrebourg mitteilt, ist der diesjährige „Kunst auf der Straße“-Termin für Sonntag, den 19. September 2021 von 10.00 bis 18.00 Uhr wieder als Open Air auf dem Place du Marché vor der Kirche vorgesehen. Die Gemeinde lädt herzlich zu Teilnahme und Besuch ein. Die grenzübergreifende Veranstaltung, auf der sich über 40 Kunstschaffende vor allem aus den regionalen Departements, aber auch aus den nahen Gebieten von Saarland oder Luxemburg mit Malerei, Zeichnungen und gehobenem Kunsthandwerk präsentieren, zieht hunderte Besucher*innen aus einem Umkreis von rd. 250 km an. 2020 fand der Tag unter Pandemieschutzauflagen bei strahlendem Sonnenschein und guter Vor Ort-Stimmung statt.

Auch das europäische Inklusionsprojekt Art-Transmitter (Sitz Dortmund) ist per gemeinsamem Stand mit Selbsthilfe SeelenLaute Saar hier vertreten, mit Originalarbeiten ausgewählter KünstlerInnen des Genres Outsider Art, sowie Auslagen diverser Literatur zur so genannten Außenseiterkunst sowie Beratung zum Thema ‚Kunst und Kultur als Mittel zu Teilhabe, Selbsthilfe und Gesundheit‘.

Für Aussteller ist die Anmeldefrist der 31. August. Es wird eine kleine Gebühr erhoben. Weitere Informationen (Règlement) und das ausschließlich französischsprachige Anmeldeformular erhält man vom Rathaus bei t.bousseau@mairie-sarrebourg.fr. Telefonischer Kontakt (Service Education Sport Culture) unter 0033 (0) 3 87 03 05 06, Postanschrift: Mairie Sarrebourg, 11 Place Pierre Messmer, F-57403 Sarrebourg

- Bild: "L´Art dans la rue" 2020 in Sarrebourg (Foto: G. Peitz) -
www.sarrebourg.fr
Museum Prinzhorn ab heute wieder vor Ort geöffnet
17.03.2021
Museum Prinzhorn ab heute wieder vor Ort geöffnet
Sonderausstellung „Grenzgänger zwischen Kunst und Psychiatrie. Werke der Sammlung Kraft“ verlängert
Heidelberg. Nach dem aktuellen Stand der Coronapandemie-Verordnungen ist Sammlung Prinzhorn ab heute, 17. März 2021, unter den gültigen Schutzauflagen wieder persönlich in Heidelberg besuchbar. Per E-Mail oder telefonisch kann man sich für ein Zeitfenster anmelden. Ab 15.00 Uhr hat man laut eigener Mitteilung wieder vor Ort geöffnet. Zu sehen sind die Sonderausstellung „Grenzgänger zwischen Kunst und Psychiatrie. Werke der Sammlung Kraft“ - seit Dezember 2020 nur im Online-Format präsentiert, jetzt verlängert bis 11.07.2021 - und die Dauerausstellung. Am ersten Wieder-Öffnungstag ist der Eintritt frei.

Vermeldet wird zudem eine weitere Neuigkeit: Das Haus konnte 2020 den Nachlass von Elfriede Lohse-Wächtler (1899-1940) mit über 200 Zeichnungen, Aquarellen und Druckgrafiken übernehmen, sowie das L.W.-Archiv mit zahlreichen privaten Briefen, Dokumenten und Fotos. Eine Einzelausstellung zur ungewöhnlichen Künstlerin ist für 2023 geplant. Vorab ist bereits ein Bild von ihr in der Präsenzausstellung zu besichtigen. Kunsthistoriker und Sammlungsleiter Dr. Thomas Röske dazu auf der Website des Museums : "Das Werk .. ist in vielerlei Hinsicht eine wichtige Ergänzung unserer Sammlung. Lohse-Wächtler ist eine herausragende Zeichnerin und Malerin der Weimarer Republik aus dem Umkreis der Dresdener Künstler Otto Dix, Fritz Griebel und Conrad Felixmüller, die in den letzten Jahrzehnten zunehmend Beachtung gefunden hat. Außerdem wird sie oft als psychiatrieerfahrene Künstlerin ihrer Zeit und Opfer des nationalsozialistischen „Euthanasie“-Programms gewürdigt. Aber vor allem sind es ihre in der Psychiatrie entstandenen Zeichnungen, in denen sie einfühlsam ihre Mitpatientinnen porträtiert und in genreartigen Szenen den Alltag dokumentiert."

Sammlung Prinzhorn, Klinik für Allgemeine Psychiatrie, Universitätsklinikum Heidelberg, Voßstraße 2, D-69115 Heidelberg. Eingeschränkte Öffnungszeiten z. Zt.: Mi 15.00-20.00 Uhr, Do und Fr 13.00-17.00 Uhr, Sa 12.00-17.00 Uhr. Tel. (+49) 06221/56 4492, prinzhorn@uni-heidelberg.de. Kontakt und Weiteres auch unter der angegebenen Webadresse.

- Flyer: Veranstalter, Presseinformation -
www.prinzhorn.ukl-hd.de/ausstellungen/aktuell/
Überregionaler Newsletter Seelische Gesundheit für alle Interessierten
03.03.2021
Überregionaler Newsletter Seelische Gesundheit für alle Interessierten
Monatlich kostenlos, kritisch & kompetent von Selbsthilfe SeelenLaute Saar
Saarbrücken. Diesen unabhängigen digitalen Newsletter Seelische Gesundheit kann jede/r Interessierte in der ersten Monatswoche per datengeschützter E-Mail-Zusendung erhalten. Der Inhalt sind fokussierte Nachrichten, Literatur- und Medientipps, Outsider Art, ein KünstlerIn-Portrait sowie ein ausgewählter Terminkalender aus und zu Selbsthilfe, Teilhabe, Trialog, Therapiediskussion, Psychiatriekritik, Recht und relevanter Sozial- und Gesundheitspolitik rund ums Thema psychische Gesundheit. Berichtet wird hervorgehoben aus der Arbeit und Sichtweise der originären Selbsthilfe (von Regional- über Landes- bis Europaebene), von ambitionierten Einzelaktiven, von aufgeschlossenen Institutionen und interdisziplinär Engagierten. Mit Wissen, Meinung, Aufklärung, Dokumentation und weiterführenden Links. Unregelmäßig erscheint zusätzlich ein Sonder-Newsletter, wie z.B. Februar 2021 zur Benennung eines neuen Parks in Hamburg nach Dorothea Buck.

Der heute im gesamten deutschsprachigen Raum von rund 1.000 Abonnenten gelesene Informationsdienst wird mit Selbsthilfe-Betroffenen- und publizistischer Fachkompetenz in Zusammenarbeit mit der Medienstelle des europäischen Inklusionsprojekts Art-Transmitter.de (Dortmund) und der journalistischen Redaktion beim Büro für Kultur- und Sozialarbeit Saar (Saarbrücken/Bous) produziert und versendet und aus Selbsthilfemitteln der GKV-Gemeinschaftsförderung Saarland unterstützt. Der von der länder- und grenzübergreifend gut vernetzten Selbsthilfe SeelenLaute Saar herausgegebene Newsletter bemüht sich um eine fundierte Recherche und einen kritisch-konstruktiven Blick. Die wachsende Leserschaft sind insbesondere Psychiatrie-Erfahrene, Selbsthilfegruppen, Verbände, in Trialog und Inklusion Engagierte, aber auch Vertreter von Einrichtungen, medizinisch-therapeutisch Berufstätige, öffentliche Stellen, Foren, Medienreferate und viele gesundheitsinteressierte BürgerInnen.

Anmeldung zum kostenfreien SeelenLaute-Newsletter-Bezug per kurzer Mail an sl_newsl_master@online.ms (Abmeldung jederzeit und selbsttätig nach Erhalt über den Button am Newsletter-Ende möglich).


- Logo / Header: SH SeelenLaute Saar -

weitere Informationen (PDF)
Termine

20.12.2021
SeelenLaute Saar & SeelenWorte RLP
J a h r e s k a l e n d e r 2 0 2 1
SELBSTHILFEN SEELENLAUTE SAAR & SEELENWORTE RLP
Selbsthilfearbeit für seelische Gesundheit im Saarland und in Rheinland-Pfalz
Regional, mehr
25.11.2021
OAF New York 2022 vom 3. bis 6. Februar im Metropolitan Pavilion
65 Aussteller – Kuratierter Psychedelic Art-Raum
New York. Die 30. Ausgabe der New Yorker Outsider Art Fair ist mit über sechzig Galerien und Außenseiterkunstadressen aus der ganzen Welt für den 3. b mehr
23.10.2021
Stadthaus Ulm zeigt Rudi Bodmeier
Retrospektive unter dem Thema „Traumfrauen“ bis 5. Dezember
Ulm. In einer Retrospektive wird im Ulmer Stadthaus noch bis 5. Dezember 2021 das künstlerische Werk von Rudi Bodmeier (geb. 1961) vom bayerischen Aug mehr