Nachrichten
Arts and 50 Years of Occupation
10.12.2016
Arts and 50 Years of Occupation
Künstler aus aller Welt für Ausstellungsprojekt in Bethlehem gesucht
Bethlehem (Westjordanland). Ein trauriges Jubiläum wird in 2017 für die palästinensischen Menschen sein. Dann leben sie schon fünfzig Jahre als Staatenlose unter israelischer Besatzung in Westbank, Gazastreifen und Ostjerusalem. Wie aus den Medien bekannt, ist ihnen der zugesagte eigene souveräne Staat bis heute verwehrt geblieben, stattdessen das Westjordanland durch den jüdischen Siedlungsbau israelisiert bzw. zerstückelt, und die Zwei-Staaten-Lösung faktisch unmöglich geworden.

Aus diesem Anlass laden das in der christlichen Friedensbewegung Pax Christi verwurzelte Arab Educational Institute und die niederländische human rights-NGO Palestine Link im Rahmen eines Kunstfestivals Anfang Juni 2017 Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt mit ihren Reflexionen zu einer Ausstellung in Bethlehem ein. Thema: Visions of occupation and/or freedom. Gesucht sind Werke aus den Kunstgenres Malerei, Grafik, Druck, Fotografie und Kurzfilm. Bewerbungen können mit digitalisierten Beiträgen bis 31.12.2016 an tvant@p-ol.com übermittelt werden.

Die Ausstellung wird per Leinwandprojektion der ausgewählten Kunst in Bethlehem stattfinden, an einer Stelle der vom israelischen Staat gebauten Grenzmauer, die die palästinensischen Menschen heute einsperrt und auch den Kontakt der israelischen Bevölkerung mit ihnen verbietet. Wegen der primär ehrenamtlichen Projektkonzeption kann der Veranstalter keinen Preis ausloben oder entstehende Künstlerkosten übernehmen.

Zu dieser problematischen Diskriminierungsthematik haben nach einer Nahost-Studienreise die Art-Transmitter-Künstler Renata Linnhoff und Gangolf Peitz 2012 ff. gearbeitet (Art-Transmitter.de berichtete). Unser Foto zeigt das Lyrik-Aquarell „Westbankblues“ von Gangolf Peitz.


--------------------------------------------------------------------------------------------

CALL TO ARTISTS WORLDWIDE

Bethlehem. The Israeli occupation of the West Bank, East Jerusalem and Gaza will have lasted 50 years in 2017 and is the longest in modern times. To commemorate this symbolic year and to give momentum to the rights of the Palestinian people, Arab Educational Institute (associated with Pax Christi) and Palestine Link (from the Netherlands) make an appeal to artists worldwide to prepare a performance or artistic product about the theme of “occupation”. It is suggested to give artistic form to what “occupation” means to the artist or a group of artists. The product or performance will be put on display or will be played in front of/on the Wall around Rachel’s Tomb (north Bethlehem) during the year 2017. The preferred language, if language is needed, is English. The basic line will be a simple but clear human “End to occupation”.

Artists are invited to send digitally or physically an artistic work, or to come over to show the work or performance yourself in front of a local and international audience. The overall project will be largely a voluntary effort and the organizers will not be able to accommodate any costs made. However, they do commit to show artistic works according to the abilities and according to any guidelines given as long as they fit the occasion and context of display. For instance, it would be in principle possible to have a song or drama performed in front of the Wall by local amateur actors or singers when arranged well in advance. Also, slides of paintings or other visual arts could be shown on the Wall. The organizers are ready to be in contact with the artists about any thematically or practically related questions. The display of works on or near the Wall in northern Bethlehem will be done with attention to local and international publicity.


--------------------------------------------------------------------------------------------

Nähere Informationen und Kontakt zum Bethlehem-Ausstellungsprojekt über unten genannte Netzpräsenz. Hier der Ausschreibungstext in deutscher Sprache, als ausdruckbare Datei, für weitere Informationen (PDF)
www.palestinelink.nl
Gugging January in New York
07.12.2016
Gugging January in New York
OAF announces 2017 exhibitors
New York. The Outsider Art Fair, the singular fair dedicated to Art Brut, Folk and Outsider Art, has announced its 25th anniversary edition, which will run from January 19-22 at the Metropolitan Pavilion in New York. The fair will showcase 60 galleries, representing 27 cities from 9 countries, with 8 first-time exhibitors.

On the heels of a strong 4th year of OAF Paris, which put a light on historical Art Brut, the 25th edition of the New York fair will celebrate the diverse nationalities and backgrounds of its presented artists, from Macaulay & Co´s roster of First Nation artists to the Japanese creators at Yukiko Koide Presents; tribal art from India at Hervé Perdriolle, and Rebecca Hossack´s display of aboriginal art. New York´s Cuban Art Center will make its OAF debut and Mariposa Unusual Art will be returning with a dazzling array of Brazilian ex-votos. Haitian experts Bourbon Lally will be making their 22nd appearance at OAF and the renowned Galerie Gugging from Austria will be exhibiting for the first time since 2007.

Since Wide Open Arts acquired the fair in 2012, there was has been a marked presence of contemporary art dealers which in 2017 includes Jack Hanley, Nicelle Beauchene, Catinca Tabacaru, Kent Fine Art (all from New York), Carl Solway (Cincinnati) and Western Exhibitions (Chicago).


- logo: PressInfo WOA/OAF NY -
07.12.2016
"Offene Infotreffs Seelische Gesundheit" Saarbrücken 2016
Erfolgreiches Selbsthilfeprojekt „Kunst und Seele“ im Frühjahr und Herbst
Saarbrücken. Die diesjährigen Saarbrücker „Offene Informationstreffs Seelische Gesundheit“ waren dem Schwerpunktthema „Kunst und Seele – Outside/r Art?“ gewidmet. Fokussiert und diskutiert wurden die Unterschiedlichkeiten von Psychotherapie, Kunsttherapie vs. Outsider Art und ihre Möglichkeiten als Hilfe für Teilhabe, Genesung, Integration und Inklusion.

Die initiierende und veranstaltende Selbsthilfeinitiative SeelenLaute führte die Maßnahme in Zusammenarbeit mit der Europäischen Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur in der Psychiatrie e.V. (Dortmund) durch und organisierte dazu zwei Bürgerengagements-Tage mit zwei Fachreferaten als Kleinseminare sowie Informations- und Literaturstanden als Beratungs- und Weiterbildungsangebot mit Betroffenenkompetenz. Am Abend des 21. April war man im Cafe Jederman in der Saarbrücker Innenstadt präsent, am Nachmittag des 4. Dezember in Saarbrücken-Burbach im Foyer des Malclub-Saar in der Hochstraße. Referate wie „Kunst braucht keinen Arzt“ oder „Innovative Selbsthilfe hilft“ und besonders die Infostände mit Auskunftsreferenten luden zu Erfahrungsaustausch, Wissenserweiterung und Begegnung ein. Der Frühjahrstermin wurde im April und Mai durch einen telefonischen Beratungsdienst ergänzt.

Über fünfzig Bürgerinnen und Bürger der Stadt besuchten die offenen Termine und nutzten die besonderen Angebote. Eine Fortsetzung der Infotreff-Reihe für 2017 wurde erbeten und ist seitens SeelenLaute bereits in Planung.

Die dem Bundesverband Psychiatrieerfahrener (BPE e.V.) angegliederte unabhängige Selbsthilfe SeelenLaute Saar fördert mit ihrer Projektarbeit Entstigmatisierung und Vorurteilsabbau und die Stärkung von Meinungsartikulation betroffener Bürgerinnen und Bürger mit seelischen Handicaps. Man will dem Trialog, dem Informationsaustausch auf Augenhöhe zu Fragen und Lösungen örtlicher psycho-sozialer Problematiken nachhaltig aktiv dienlich sein. Die zunehmend nachgefragte Projektreihe in der Landeshauptstadt ist möglich dank freundlicher Unterstützung seitens der Stadt Saarbrücken.
Termine

14.08.2017
The Golden Ratio Laws
Madge Gill, Adolf Wölfli, Beverly Baker, Gugging artists, a.o.m. in Northern Portugal
São João da Madeira. Until October 1, 2017 at Oliva Creative Factory, an exhibition curated by Antonia Gaeta, "The Golden Ratio Laws" shows mehr
01.08.2017
Outsider Art-Präsentation auf GKV-Selbsthilfetag 2.9. in Saarbrücken
Art-Transmitter zeigt im SeelenLaute-Pavillon ausgewählte Werke

Outsider Art-Präsentation auf GKV-Selbsthilfetag 2.9. in Saarbrücken

Saarbrücken. Selbsthilfe SeelenLaute Saar nimmt mit einem Informations-Pavillon für seelische Gesundheit am Samstag, 2. September 2017 beim saarländis mehr
31.07.2017
4. Kreativ-Selbsthilfetage seelische Gesundheit RLP
11./12. August 2017 im MGH Saarburg

4. Kreativ-Selbsthilfetage seelische Gesundheit RLP

Saarburg. Am Freitag und Samstag 11./12. August 2017 finden ganztags die 4. Kreativ-Selbsthilfetage für seelische Gesundheit in Rheinland-Pfalz statt. mehr