Nachrichten
Chewing Gum Man-Film läuft in London
13.04.2019
Chewing Gum Man-Film läuft in London
Am 14. April mit Ben Wilson im Art House
London. Schon über dreizehn Jahre kratzt Ben Wilson weggeworfene Kaugummis von Londoner Bürgersteigen ab und gestaltet diese zu Miniaturkunstwerken. Inzwischen ist Wilson in der Outsider Art-Szene ein bekannter Name und wird selbst auf der Outsider Art-Messe in Paris gehandelt. Jetzt portraitiert ein Film den Ausnahmekünstler. „The Chewing Gum Man: A Portrait Of The Artist Ben Wilson“zeigt sein privates wie künstlerisches Leben und versucht die Gründe seiner unermüdlichen selbstgewählten Mission zu erklären, ".. that art can happen anywhere". Filmproduzent Marc Hardman ist mit Wilson zur Filmvorstellung am 14. April 2019 um 15.30 Uhr im Londoner Art House zugegen.

Art House Crouch End
159A Tottenham Ln,
GB-London, N8 9BT


- Wilson-Chewing Gum Art auf der Outsider Art Fair 2018 in Paris (Foto: G. Peitz) -
www.arthousecrouchend.co.uk
08.04.2019
Aargauer Kunsthaus zeigt Schweizer Außenseiterkunst
Corbaz, Wölfli, Steffen und Wey in "Art in Obscurity"
Aarau (Schweiz). Bis 28. April 2019 präsentiert das Aargauer Kunsthaus in der Ausstellung "Art in Obscurity" Schweizer Künstler*innen des frühen 20. Jahrhunderts bis zu heutigen, aus der Collection de l’Art Brut (Aloïse Corbaz, Adolf Wölfli u.a.) und aus dem Bestand des Kunsthauses (z.B. mit Werken von Walter Arnold Steffen und Alois Wey). Der inhaltliche Fokus liegt auf Motiven um die Themen Mensch, Natur, Architektur und Imagination. Collection de l’Art Brut (Lausanne) hat die Ausstellung zusammengestellt.

Aargauer Kunsthaus
Aargauerplatz, CH-5001 Aarau
www.aargauerkunsthaus.ch
Art-Transmitter mit Messestand auf der ARTLËNSTER 2019
12.03.2019
Art-Transmitter mit Messestand auf der ARTLËNSTER 2019
6./7. April mit Werken von Lamm, Maaß, Moijson, Neupel, Peitz, Urban, Willie
Junglinster (Luxemburg). Die Gemeinde Junglinster lädt für 6. und 7. April 2019 wieder zur internationalen Kunstfestivalmesse „Art´Lënster“ ein. Das zweijährliche Kulturereignis wird von der städtischen Kulturkommission in verschiedenen Ausstellungssälen und Hallen organisiert und ist dieses Jahr die sechste Auflage seit 2009. 140 ausgewählte Künstler*innen und Kunsthandwerker*innen aus dem Vierländereck Luxemburg – Frankreich – Deutschland – Belgien präsentieren sich an diesem Wochenende im Herzen des Großherzogtums. Geöffnet ist für die Besucher am Samstag und Sonntag von 11 bis 19 Uhr, bei freiem Eintritt. Kostenlose Navette-Busse verbinden die Ausstellungsorte, Restauration und musikalische Animation sind vor Ort. So spielt am Sonntag um 11 Uhr vor dem Centre Culturel in Junglinster die Concert-apéritif Big Band Memory. Es erscheint eine illustrierte Katalogbroschüre, die alle Aussteller verzeichnet. Die Vernissage findet mehrsprachig am Freitag, 5. April um 19 Uhr im Festsaal der Grundschule von Gonderange statt.

Das europäische Kunstprojekt der EGfK e.V. (Dortmund) Art-Transmitter informiert an beiden Tagen mit einem regionalen Referenten am Messestand 3B im Centre Polyvalent Gaston Stein (1, rue Emile Nilles L-6131 Junglinster) über seine Arbeit und zeigt original Bildwerke aus seiner Internet-Galerie. Gangolf Peitz, Künstlerautor und Outsider Art-Redakteur beim Nachrichtenportal art-transmitter.de, steht an beiden Tagen als Ansprechpartner zur Verfügung. Gezeigt wird autodidaktisch entstandene so genannte Außenseiterkunst - von Künstler*innen mit und ohne Handicaps - mit Exponaten von Vinzenz Lamm (Saarburg), Matthias Maaß (Heidelberg), Inga Moijson (Mechelen, Belgien. Unser Bild zeigt ihre Acrylarbeit ´Two Girls´), Günter Neupel (München), Gangolf Peitz (Bous) und Lisa Urban (Hamburg). Die Präsentation wird am Sonntag ergänzt mit surrealistisch-geometrischen Arbeiten des freien Saarbrücker Kunstmalers Elmar Willié, der mit dem Projekt Art-Transmitter unterstützend kooperiert. Bilder und Drucke können vor Ort erworben werden. Zusätzlich gibt es eine Auslage interessanter Fachliteratur. Das grenzüberschreitende dreisprachige Literaturmagazin „Paraple“ (Bouzonville) wird mit seinem neuesten Heft vorgestellt.

Die Kunstinteressierten von nah und fern sind herzlich nach Junglinster eingeladen. Allgemeine Informationen zum Kunstfestival gibt’s im Netz unter www.artlenster.lu, sowie bei Vincent Santer, Tel. (00352) 621 710 230 oder santervincent@hotmail.com. Die genauen Ausstellungsadressen sind der Katalogbroschüre und einer Sitemap auf der Website des Veranstalters zu entnehmen.


- (c) Katalog: Veranstalter / Foto: G. Peitz -

Hier der Ausstellungskatalog des Veranstalters (vor Ort auch gedruckt erhältlich), für weitere Informationen (PDF)
www.artlenster.lu
Termine

08.04.2019
Art-Transmitter mit Kunst-Pavillon auf der Luxemburger KUKI 2019
19. Mai auf dem dritten Kultur- und Kunstfestival in Kehlen

Art-Transmitter mit Kunst-Pavillon auf der Luxemburger KUKI 2019

Kehlen (Luxemburg). Die kleine luxemburgische Gemeinde Kehlen lädt für Sonntag, den 19. Mai 2019 wieder zum Kultur- und Kunstfestival KUKI ein. Der zw mehr
27.03.2019
Galerie Berst und galerie gugging in Paris auf der DRAWING NOW
Mit Madge Gill, Anna Zemankova, Hofer, Vondal und Strobl
Paris. Vom 28. bis 31. März 2019 läuft an der Seine die „Drawing Now Art Fair“. Der örtliche Außenseiterkunst-Galerist Christian Berst zeigt auf der M mehr
20.03.2019
„Licht und Schatten“-Schreibworkshop in Kaiserslautern
SeelenWorte-Selbsthilfenachmittag am 25. Mai präsentiert auch Cartoon

„Licht und Schatten“-Schreibworkshop in Kaiserslautern

Kaiserslautern. Die rheinland-pfälzische Selbsthilfe SeelenWorte RLP ist am Samstag, 25.05.2019 mit einer länderübergreifenden Selbsthilfeveranstaltun mehr