Nachrichten
28.05.2015
A4 gewinnt
Wettbewerb von „Jung im All“ und Aargauer Literaturhaus
Lenzburg (Schweiz). Der neue "A4 gewinnt"-Wettbewerb aus der Schweiz will die Grenzen der Disziplinen sprengen: Ob Comics, Bilder, Musikpartituren, ob Computercode, Origami oder Scherenschnitte, ob Poesie - alles, was auf einer A4-Seite Platz hat, darf teilnehmen. Die einzige Regel dazu: Das Logo auf www.jung-im-all.ch ist herunterzuladen, auf ein A4-Papier zu drucken und dann legt man los.

Genre/Kategorie: Aphorismen, Belletristik, Biografie, Autobiografie, Comic, Manga, Drehbuch, E-Book, Erotische Literatur, Erzählung, Essay, Abhandlung, Fachbuch, Fantasy, Geschichte, Kurzgeschichte, Horror, Illustration, Kinder-/Jugendliteratur (Belletristik), Kinderbuch, Krimi, Kurzkrimi, Thriller, lesbisch/schwule Literatur, Libretto, Lyrik, Märchen, Sagen, Mythen, Mundart, Nachschlagewerk, Phantastik, Prosa, Kurzprosa, Ratgeber, Reiseliteratur, Rezension, Satire, Science Fiction, Sketch, Songtexte, Sonstiges, Texte (allgemein), Theaterstück, Utopie/Staatsroman.

Veranstalter ist die Literaturgruppe „Jung im All“ zusammen mit dem Aargauer Literaturhaus Lenzburg. Zu gewinnen sind 800 Schweizer Franken (rund 750 Euro), die je nach Qualität der Beiträge unter den Gewinnern aufgeteilt werden. Teilnahmegebühr: keine, Vergabe: an Alle. Bewerbung: Den (mit dem Logo versehenen) Beitrag postalisch einschicken an: Junges Müllerhaus, Bleicherain 7, CH-5600 Lenzburg, Schweiz oder digital mailen an: A4gewinnt@gmail.com. Einsendeschluss ist der 31.07.2015.
www.jung-im-all.ch
26.05.2015
Christian Schneeberger 1965 – 2015
St. Gallen. The world of outsider art is saddened to realize the passing of Swiss curator and art dealer Christian Schneeberger. Born in Kreuzlingen, he operated the Snow Gallery in St. Gallen (Switzerland) during the 1990s and was a dealer for the legendary art brut artist Hans Krüsi, who himself passed away during his 1995 exhibition at the gallery. Over the last ten years, Schneeberger assisted at numerous international art fairs including Art Brussels, Art Forum Berlin, Salon du Dessin Contemporain, Art Cologne, Art Basel Miami Beach and the Outsider Art Fair. His expertise in contemporary and outsider art was evident to all who visited the booth.
Sammlung Prinzhorn erhält über 300 Werke von Paul Goesch
20.05.2015
Sammlung Prinzhorn erhält über 300 Werke von Paul Goesch
Private Schenkung zu Patientenkünstler geht nach Heidelberg
Heidelberg. Eine private Spenderperson hat (aus dem Erbe der Nichte des Künstlers) dem Museum Sammlung Prinzhorn 339 Werke von Paul Goesch überlassen. Paul Goesch (1885-1940) gehörte als expressionistischer Maler und Architekt zur avantgardistischen Kunstszene Berlins. Er war zwanzig Jahre in psychiatrischen Anstalten interniert. 1940 wurde er im nationalsozialistischen Deutschland ermordet.

Ein Teil der Werke aus der Schenkung wird in einer für 2016 geplanten Paul Goesch-Ausstellung im Museum zu sehen sein. Arbeiten von Goesch befinden sich heute in diversen Museen, z.B. in der Berlinischen Galerie, der Akademie der Künste und im Architekturmuseum der TU Berlin, aber auch im Ausland, wie im Centre Canadien d´Architecture in Montréal, Kanada.
Termine

04.12.2017
Neues und Unbekanntes aus der Sammlung Prinzhorn
Mittwoch, 13.12. in Heidelberg
Heidelberg. Museum Sammlung Prinzhorn lädt zu r Eröffnung der Ausstellung „Das Team als Kurator“ für Mittwoch, den 13. Dezember 2017 um 19.00 Uhr ein. mehr
02.12.2017
Lesung "Schokolade und Stein" am 12.12. in der Villa Gugging
Autobiografischer Roman von Edi Goller mit August Walla-Bezug
Maria Gugging (Österreich). "Schokolade und Stein" heißt die Buchpräsentation und Lesung mit Autorin Edi Goller, am 12. Dezember 2017 um 19. mehr
01.12.2017
Ody Saban-Retrospektive in Paris
07.-23.12. bei Galerie Claire Corcia
Paris. Die mit ihren Werken bisweilen selbst für Outsider Art-Präsentatoren „zu extreme“ Außenseiterkünstlerin Ody Saban zeigt vom 7. bis 23. Dezember mehr