Nachrichten
11.02.2014
ingolf ebeling - "Liebste Sina ..." in der galerie gugging
Vernissage am 19.2.2014, Ausstellung bis 11. Mai
Maria Gugging (Österreich). Mit der Werkschau ingolf ebeling - "Liebste Sina..." tritt die galerie gugging als Vorbote für den Frühling auf. Ebeling, der primär an Serien arbeitet, reduziert seine Zeichnungen formal auf das Wesentliche und akzentuiert sein sensibles Gespür für Ästhetik und Komposition. Schrift ist ein wichtiger Bestandteil seines oft konzeptuellen Opus, Text dient ihm als äußerliches wie inhaltliches Ausdrucksmittel. Antrieb für sein Schaffen ist die Liebe, die er in seiner Kunst feiert.

Seit 1991 arbeitet der Autodidakt künstlerisch, seit 2002 ist er regelmäßiger Gast des atelier gugging. Mai 2006 begann sein Langzeitprojekt "Der Sonnenstrahlenmillionär", womit der Künstler eine Million Sonnenstrahlen auf über 42.000 selbst gestalteten Postkarten an seine "liebste Sina" "verschickt". Inzwischen sind ca. die Hälfte der Karten geschaffen. Dieses Projekt "Der Sonnenstrahlenmillionär" wurde vor kurzem im museum gugging vorgestellt und ist hier noch bis 7. September 2014 zu sehen.

Näheres auf der website, unter:
www.gugging.org/de/galerie_events/events
Eine der aktivsten deutschen Selbsthilfen: SeelenLaute Saar
03.02.2014
Eine der aktivsten deutschen Selbsthilfen: SeelenLaute Saar
Treffen, Zeitschrift, Seminare, Programmabende, Infostände! Großes Selbsthilfe-Open Air wieder 2015
Saarbrücken. Selbsthilfe SeelenLaute Saar (im BPE e.V.), eine der engagiertesten, und öffentlich aktivsten Selbsthilfen für seelische Gesundheit an der Saar, hat sich für dieses Jahr für mehr Einzelveranstaltungen entschieden, weshalb das große überregionale Selbsthilfe-Open Air aufs nächste Jahr verschoben ist, auch da die Stadt Wadern ihre kulturellen Stadttage erst wieder Sommer 2015 hat, worin das intensive SeelenLaute-Fest in Morscholz integriert ist.

Alternativangebote und adäquate Präsenz mit Betroffenenkompetenz Psychiatrieerfahrener tun Not. Daher gibt’s 2014 bewährte, plus neue SeelenLaute-Veranstaltungen im ganzen Saarland: Eigene Workshops, Offene Informationstreffs, Medienarbeit und mehrere selbst gestaltete öffentliche Programmabende für die Wochen der Seelischen Gesundheit, mit Fachreferenten aus nah und fern, neben den regelmäßigen Teilnahmen mit Ständen und Vertretung bei Fachtagen in der ganzen Region sowie guter Vernetzung mit der regionalen und bundesweiten Selbsthilfearbeit.

Außerdem wird viermal jährlich, kontinuierlich in jedem Quartal, „SeelenLaute“ im Verbund mit der großen unabhängigen Selbsthilfezeitschrift „Lautsprecher“ im Saarland als Printzeitschrift herausgegeben und weitflächig verteilt, in einer Südwest-Gesamtauflage von allein über 1000 Exemplaren im Jahr. Zusammen mit der (zeitlich später) publizierten Onlineausgabe auf art-transmitter.de erreicht man somit regelmäßig tausende von interessierten Lesern, im trialogischen Publikum. Selbsthilfeinitiativen, Einrichtungen, Praxen und institutionelle Stellen können zehn aktuelle Lautsprecher/SeelenLaute-Hefte zum Selbstkostenpreis von 20 Euro (+ 4,50 Euro Versandkosten) pro Quartal auf Spendenbasis abonnieren. Bestellungen über die angegebene Email-Adresse. SeelenLaute ist dieses Jahr von Saarbrücken über Völklingen, Merzig bis nach Wadern und Luxemburg unterwegs! Die einzelnen Termine werden rechtzeitig in Fach- und Tagespresse bekannt gegeben, im Netz auf bpe-online.de und art-transmitter.de. Monatstreffen für Gespräch, Erfahrungsaustausch und Mitarbeit werden Betroffenen in Saarbrücken und über die Ortsgruppe in Merzig angeboten. Im Sommer gibt’s ein Picknick im Freien, Dezember eine besondere Weihnachtsfahrt.

Die vielfältige Selbsthilfearbeit wird sehr begrüßt und partnerschaftlich unterstützt von der Gesetzlichen Krankenversicherung, vom Ministerium, von Landkreis- und Kommunalverwaltungen. Spenden sind erbeten, um die wichtigen alternativen Angebote durchführen zu können.


Selbsthilfe SeelenLaute Saar
S a a r l ä n d i s c h e L a n d e s i n i t i a t i v e
k r e a t i v e r S e l b s t h i l f e P s y c h i a t r i e e r f a h r e n e r
Kreativ für seelische Gesundheit an der Saar
gegr. 2008 / landesweit seit 2011

Kontakt: c/o Büro Gangolf Peitz
Email: selbsthilfe_seelenlaute-saar@email.de

Hier der Jahresflyer 2014 für weitere Informationen (PDF)
www.bpe-online.de
24.01.2014
"Kunst braucht keinen Arzt!"
PSU-Heft 1/2014 mit vergleichendem Artikel über Outsider Art
Bonn. Dem Jahreswechsel wohnt die Tendenz zur Bilanzierung inne: Der Blick zurück sagt, was geht und was nicht. In Heft 1/2014 der trialogisch publizierten Psychosozialen Umschau (PSU) blickt Nils Greve auf die neuen Modelle der so genannten Integrierten Versorgung, Michael Welschehold auf die Gegenwart und Zukunft der Krisendienste und Lieselotte Mahler zeigt auf, wie sich sogar die statischen Strukturen einer psychiatrischen Station den Bedürfnissen von Patientinnen und Patienten öffnen können. An anderer Stelle werden die gesundheitspolitischen Perspektiven unter der neuem Großen Koalition reflektiert. Dazu im Heft wie immer aktuelle Meldungen aus Psychiatrie & Gemeinde, Kunst & Kultur, Arbeit und Reha, Selbsthilfe Betroffener und Angehörigen-Selbsthilfe.

Im Kulturteil sticht der Artikel "Sind nicht alle Künstler Outsider?" hervor. Outsider Art-Kenner und Art-Transmitter-Journalist Gangolf Peitz macht sich darin engagierte Gedanken zum Bedeutungswandel dieser besonderen Kunstsparte und ihrer Begrifflichkeit, vor allem entstanden nach Eindrücken vom Luxemburger Internationalen Outsiderkunst Symposion und seinem Besuch der ersten (aus New York kommenden) Outsider Art-Messe in Paris im Oktober 2013. Peitz meint und mahnt in seinem spannenden Beitrag, dass sich die KünstlerInnen nicht von Markt, Medien oder Medizin ("Kunst braucht keinen Arzt!") vereinnahmen lassen sollen und hofft, dass auch in Deutschland die Outsiderkunst eines Tages ganz normal daher- und ankommt.
www.psychiatrie-verlag.de/zeitschriften/psychosoziale-umschau.html
Termine

15.11.2017
Pop-Up Outsider Art in Rotterdam
Dezember 2017 neues Museum
Rotterdam (Niederlande). In Rotterdam eröffnet Stichting Cultureel Rijk ein temporäres Museum der Outsider Art. „The Pop-Up Grow Big Museum“ zeigt im mehr
02.11.2017
„Kunst und Psychiatrie“-Symposion am 15.11. in Echternach

Echternach (Luxemburg). Wie PSYCHART asbl aus Luxemburg mitteilt, veranstaltet man ein 6. Symposion „Kunst und Psychiatrie“ am 15. November 2017 von 1 mehr
27.10.2017
28.10. – 30.12.2017
"Cuba Outside" in Amsterdam
Galerie Hamer präsentiert derzeit "Cuba Outside", mit Arbeiten von fünf Außenseiterkünstlern des Riera Studio-Ateliers in Havanna. Dies ist mehr