Nachrichten
07.04.2015
Frankfurter Galerie zeigt Außenseiter "Bürger Kolb"
„ALTERITÉ“-Ausstellung bis 24. Mai
Frankfurt am Main. In der Ausstellung „ALTERITÉ“ zeigt die junge Frankfurter Outsider Art-Galerie Isola vom 03.04.2015 bis zum 24.05.2015 Bilder von Ernst Kolb und präsentiert das Buch seines Biographen Rolf Bergmann.

Ernst Kolb (1927-1993) war ein deutscher Art-Brut-Künstler und Mannheimer Original. Er war Bäcker und begann ab 1969 zu zeichnen. Vielseitig interessiert wurde Kolb zu einem stadtbekannten Original. Sein Äußeres und seine volle Plastiktasche passten kaum in das Ambiente bei Empfängen, Lesungen und Vernissagen, die er besuchte. Er diskutierte in seiner Mundart. Die von ihm als «Kritzeleien» bezeichneten Grafiken fielen anderen Künstlern auf, die ihm 1985 eine erste öffentliche Ausstellung ermöglichten, die außergewöhnlichen Erfolg hatte. "Bürger Kolb" war ein ernstzunehmender Künstler geworden, ein besessener Zeichner. 2012 erwarb die bedeutende Collection de l´Art Brut in Lausanne 26 Zeichnungen Kolbs.

Gallerist Patrick Lofredi formuliert im Rahmen seiner Kolb-Präsentation: "Art Brut ist der Ausdruck eines Andersseins und nicht der einer Andersartigkeit ... Es ist ganz normal, dass jemand seine Identität behauptet, es ist sogar gesund! Es gibt aber Menschen, denen das verweigert wird. Die dürfen das nicht! Und warum? Weil die sowieso schon „anders“ genug sind! Die, das sind chronisch Kranke, Behinderte, Knackis, Junkies, „Außenseiter“ aller Arten … Ernst Kolb war so ein Mensch, zwar ohne ein besonderes Merkmal aber mit einer besonderen Persönlichkeit, denn er wagte sich. Er war in der Lage Art Brut zuzulassen".

Der Schriftsteller Rolf Bergmann hat die Gesamtheit der verbliebenen Unterlagen von Ernst Kolb ausgewertet und mit „Bürger Kolb“ eine ausführliche und spannende Biographie dieses Künstlers vorgelegt. Die Biographie ist nicht nur ein wertvolles Dokument für ein besseres Verständnis der Entstehung von Art Brut, sondern auch Anregung "sich in einer normierenden Welt zuzutrauen neuen, anderen Wegen zu folgen", wie es Galerie Isola formuliert.

GALERIE ISOLA - Falkstraße 40 - 60487 Frankfurt
Tel 015734922372 - info@galerie-isola.de
www.galerie-isola.de
Art-Transmitter wünscht FROHE OSTERTAGE!
30.03.2015
Art-Transmitter wünscht FROHE OSTERTAGE!
Dortmund. Die Redaktion von Art-Transmitter.de und der Vorstand des Trägervereins Europäische Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur in der Psychiatrie e.V. wünschen allen unseren Künstleriinnen und Künstlern, den Kunden und Kooperationspartnern, sowie den vielen Lesern des Nachrichtenportals erholsame und frohe Ostertage!

i.A. G. Peitz.und L. Balaguer
17.03.2015
MASTER WORKS: The Intuit Plays
April 2-4 & 9-11, 2015 at 7:30 pm in Chicago
Chicago. Commedia Beauregard, a theater company dedicated to "translating the universal human experience to the stage", turns the focus on outsider art when they present “Master Works: The Intuit Plays”, in April in Chicago: Six new short plays inspired by pieces of artwork from Intuit’s permanent collection of outsider art. Curated by company member Clare Kemock, the six plays will be performed at Intuit allowing the audience members to see the works of art firsthand. Guests will also have opportunity to vote for “Audience Favorite” and “Best Translation.”

Intuit, The Center for Intuitive and Outsider Art
756 N Milwaukee Avenue
Chicago, IL 60642 USA
Phone: (312) 243-9088, Email: intuit@art.org
www.art.org
Termine

20.06.2018
DISRUPTION – Peter Hommers Selbstportraits
22.6. Vernissage bei Galerie Isola
Frankfurt am Main. Zusammen mit Patricia Espinosa „America´s Teddy Bear“ zeigt die Frankfurter Outsider Art-Galerie Isola „Disruption – Peter Hommers mehr
15.06.2018
"L’envol" im La Maison Rouge
Pariser Kunsthaus schließt
Paris. Wie die Fachpresse berichtet, schließt das auch mit Außenseiterkunst befasste renommierte Pariser La Maison Rouge mit der Ausstellung "L’e mehr
08.06.2018
Histories of Violence
Themenausstellung der portugiesischen TSS Collection
São João da Madeira (Portugal). Die Ausstellung "Histories of Violence" behandelt das Thema der Destruktivität in der Menschheit. Wo kommt d mehr