Nachrichten
Campus Vivendi lädt wieder nach Südfrankreich ein
09.06.2020
Campus Vivendi lädt wieder nach Südfrankreich ein
Internationale Kreativ- und Begegnungsarbeit geht weiter
Montagnac (Frankreich). Eine langjährige Projektentwicklung in Südfrankreich verwirklicht sich weiter. Zur unerwarteten Pandemie schrieb uns jetzt das Team von Campus Vivendi aus Montagnac im Languedoc: „ .. Hat uns das erschrocken, entsetzt, entmutigt? Im Gegenteil, es hat uns die Zeit gegeben, unsere Angebote (neu) zusammenzustellen und unsere Träume in Projektformen auszudrücken.“

Das auch von Selbsthilfekreisen gerne genutzte Begegnungs- und Kreativzentrum ist jetzt eine europäische gemeinnützige Stiftung deutschen Rechts und lädt wieder zu einer Reise in den Süden ein. Das auf Teilhabe und gleichberechtigtem Miteinander aufbauende Zentrum, mit mehreren Standorten in bzw. um Montagnac, versteht sich als „Ort der Lebendigkeit“ und ist vor allem für Menschen mit psycho-sozialen schwierigen Lebenslagen und Erfahrungen offen. Dies kann für einen ein- bis mehrwöchigen Besuch sein, aber auch ein längerer Aufenthalt ist möglich. Wer sich vor Ort wohlfühlt und mitarbeiten will, kann sogar dauerhaft bleiben. Wer selbst Workshops, Ideen, Beiträge etc. mitbringt, kann diese einbringen und realisieren.

Die Mitmach-Angebote umfassen künstlerische Begegnungen und Aktivitäten, wie Schauspiel in Theater oder Film, Schreiben eigener Texte, Malerei und Bildhauerei mit verschiedensten Materialien im eigenen Atelier, Tanz und Musik usf. Es gibt Wanderungen und Besichtigungen am Meer, in den Städten oder Bergen der Gegend, mit dem Besuch von Märkten, historischen Bauwerken, Museen, Ausstellungen und anderen Kulturevents. Meditation, Gärtnerei oder kreatives Kochen gehören im Weiteren zum vielfältigen Programm, das jeweils mit den Gästen besprochen wird. Eine kleine Bibliothek kann genutzt (und ergänzt) werden. Gekocht, eingekauft, gespeist (.. und gespült) wird gemeinsam. Bewusst gibt es kein festes „tagesstrukturiendes Angebot“, denn Campus Vivendi ist keine traditionelle Fürsorgeeinrichtung. Selbst- und gemeinsame Organisation stehen im Vordergrund. Die Wohnunterkünfte sind einfach und zweckmäßig. Für Unterkunft, Vollverpflegung (gesund und genussvoll!), Teilnahme und PKW-Transfers wird pro Tag eine minimale Gebühr berechnet. Eine Finanzierung inkl. Anfahrtskosten ist ggfs. im Bedarfsfall (aus Deutschland) je nach Situation auch über die DRV oder die GKV-Selbsthilfeförderung möglich. Individuelle gesundheitliche Einschränkungen werden berücksichtigt, ebenso die (noch) gültigen allgemeinen Covid-19-Vorsorgemaßnahmen. Zur Zeit erscheint eine Anreise am sinnvollsten per PKW oder Bahn (TGV-Bahnhof Montpellier).

Kontakt und Haupthaus: 90 Avenue Capitaine Pierre Azéma, F-34530 Montagnac. Tel. +33 (0) 6 330 66 313, E-Mail: campusvivendi@gmail.com. Weitere Informationen auf der neu gestalteten Website. Erste Ansprechpartner: Detlef und Petra.


- Bild: Das Team von Campus Vivendi, Montagnac 2020. © Foto: CV / Infomail -

www.campusvivendi.de
 
1  2  3  4  5  6  7  
 
Termine

22.06.2020
19ème Biennale de Peinture in Metz
Conseils Départementaux de Lorraine laden ein
Metz. Die Conseils Départementaux de Lorraine laden zur 19. Auflage der Biennale de Peinture ein. Näher informieren und bewerben kann man sich bis 26. mehr
06.06.2020
SeelenLaute-Selbsthilfe-Kunstpreis
Online-Bewerbung bis 15.9.2020

SeelenLaute-Selbsthilfe-Kunstpreis

Saarbrücken. Zum Abschalten, Umschalten und Auftanken, als persönlicher Ausdruck und als positives Ventil: Passend zur Zeit des vermehrten stay at hom mehr
04.06.2020
Regionaler Selbsthilfe-Schreibwettbewerb "Was mir hilft"
30.7. Einsendeschluss für SeelenLaute-Literaturpreis 2020
Saarbrücken. Sich von der Seele schreiben hilft! Das weiß auch die saarländische Selbsthilfe für seelische Gesundheit SeelenLaute und hat einen neuen mehr