Nachrichten
Art-Transmitter bei Konscht am Gronn im Juni und September
05.05.2023
Art-Transmitter bei Konscht am Gronn im Juni und September
Outsider Art auf der öffentlichen Open Air-Galerie in Luxemburg-Stadt
Wenn am 4. Juni und 3. September 2023 von 10.00 bis 18.00 Uhr zwei der diesjährigen Termine der Freiluft-Galerie Kunst im Grund in Luxemburg-Stadt stattfinden, ist das europäische gemeinnützige Kunstprojekt Art-Transmitter (Dortmund) wieder als Aussteller über seinen Saarbrücker Künstler und Referenten Gangolf Peitz an dessen Stand live vor Ort vertreten – mit einer kleinen Auswahl von Originalen so genannter Außenseiterkunst aus der Art-Transmitter-Internetgalerie, mit Fachliteratur sowie einem speziellen Beratungs- und Informationsangebot. Frühzeitige SMS-Terminvereinbarungen sind unter +49 1782831417 möglich.

Der überregional bekannte Kunsttermin in der lebendigen Hauptstadt des Großherzogtums zieht jährlich am ersten Sonntag in den Monaten Mai bis Oktober tausende Besucher aus nah und fern an, die die Stände mit Malerei, Zeichnungen oder Skulpturen frequentieren, mit den Kulturschaffenden persönlich in Kontakt treten und Bilder direkt erwerben können. Bis zu dreißig ausgewählte Künstler:innen aus der gesamten Großregion (Luxemburg, Deutschland, Belgien und Frankreich) besetzen dann im pittoresken alten Stadtteil Grund die kleine Brücke über der Alzette und die rue Münster sowie den Bisserwee an ihren Enden. Veranstalter ist die Konscht am Gronn asbl. Am Nachmittag gibt es eine musikalische Umrahmung. Kulinarische Angebote sind vor Ort verfügbar. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen stehen auf der Website, auch mit dem Reglement für an einer aktiven Teilnahme neu interessierte Künstler:innen.

- Bild: Impression von Kunst im Grund 2023. Foto: © Archiv BKS Saar
- Flyer(ausschnitt, mit Lageskizze) bzw. Logo: © Veranstalter
www.konschtamgronn.com
Erfolgreiches Schreibatelier bei Campus Vivendi
28.04.2023
Erfolgreiches Schreibatelier bei Campus Vivendi
Gruppe von Selbsthilfe SeelenLaute Saar reiste ins Languedoc
Eine neue Schreibseminar-Woche fand unter dem Motto „Gleichgewicht – Balance – Mobile” vom 24. bis 28. April 2023 im Atelierhaus des internationalen Begegnungszentrums “Ort der Lebendigkeit” (= Campus Vivendi) im südfranzösischen Montagnac statt. Die Leitung der Woche lag bei Gangolf Peitz vom Büro für Kultur- und Sozialarbeit Saar, der unter anderem als Referent und Redakteur beim Campus Vivendi-Kooperationspartner Art-Transmitter (Dortmund), als Stammautor beim französisch-deutschen Kulturmagazin Paraple (Bouzonville) wie auch für bundesdeutsche Selbsthilfeorganisationen tätig ist.

Schreiben hilft! In dem Literatur-Workshop wurden von den Teilnehmenden eigene Texte (Gedichte, Kurzgeschichte, Dada etc.) zum Schwerpunktthema geschrieben. Dazu wurden zunächst Theorie und Handwerk, auch an Beispielen, vermittelt (z.B. betr. Stilmittel, Formen, Genres). Literarische Spiele lockerten auf, Vortragsübungen mit rhetorischen Tipps und Tricks ergänzten das Programm und trugen zur Stärkung von Mitteilungskraft, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein bei. In einem Exkurs wurde zum Psychiatrie-erfahrenen deutschen Dichter Jakob van Hoddis referiert. Die in der Gruppe entstandenen Texte wurde diskutiert, verfeinert und gleichfalls unter dem Aspekt ihrer heilsamen Kraft und gesundenden Wirkung auf Seele, Geist und Körper erörtert. Am Dienstag kam Toni Reichl, der künstlerische Leiter des Hauses als Ko-Referent hinzu, um mit den Literaten ein zum Seminarthema passendes, inspirierendes ausbalanciertes Mobile zu bauen. Das zusätzliche Highlight bot Abwechslung und besondere Anregung für die weiteren Schreibübungen. Im gesamt fünfzehnstündigen Kurs wurden in den Literaturhinweisen auch die länderübergreifenden Publikationen SeelenLaute (Selbsthilfe-Zeitung von der Saar) und Paraple (aus Lothringen) vorgestellt – auch als Veröffentlichungsoption. Am Freitag rundete ein „Best of Schreibatelier“-Nachmittag mit Kurzlesungen ausgewählter Ergebnistexte, gebauten Mobiles und einem guten Essen auf dem Balkon des Atelierhauses die spannende Woche ab.

Campus Vivendi ist ein länderübergreifendes Begegnungs- und Erholungszentrum für Menschen mit (vor allem) psychosozialen Beeinträchtigungen, gelegen in der Provinz Languedoc im Herault. Informationen zu den von einer Stiftung getragenen Häusern in Montagnac und Pézenas, bezüglich Mitmach-Angeboten, Team, Unterkunft und Verpflegung, findet man im Netz unter der angegebenen Website.

Das attraktive Frühjahrs-Schreibatelier wurde besonders von Mitgliedern der Selbsthilfeorganisation SeelenLaute Saar im Rahmen einer vom saarländischen Sozial- und Gesundheitsministerium geförderten Weiterbildungsfahrt im Sinne des deutsch-französischen Bürgerkontakts besucht. Dabei ging es in der Projektmaßnahme auch darum, das Zentrum Campus Vivendi in Frankreich als funktionierendes nachhaltiges Gegenmodell zu herkömmlichen Tagesstätten und -zentren kennenzulernen und sich vor Ort mit Ideen und Erfahrungen aus Gesundheits- und Teilhabearbeit auszutauschen und zu vernetzen. Alle Beteiligten waren mit Elan und Spaß dabei. Nach der guten Resonanz soll das Schreib-Atelier unter neuem Thema mit dem saarländischen Referenten im Frühjahr 2024 wieder stattfinden.

© Text und Foto: G. Peitz, April 2023
www.campusvivendi.de
Art-Transmitter informierte in Junglinster über Outsider Art
17.04.2023
Art-Transmitter informierte in Junglinster über Outsider Art
Mehrere tausend Besucher kamen zur siebten Art’Lënster in Luxemburg
Mehrere tausend Gäste besuchten am Wochenende 15./16. April 2023 die öffentlich organisierte internationale Ausstellungs- und Verkaufsmesse Art‘Lënster im luxemburgischen Junglinster, veranstaltet von der Commission des Affaires Culturelles der durch die alten Sendeanlagen und Antennen von Radio Luxemburg bekannten Gemeinde.

An zwölf, mit einem kostenlosen Navette-Pendelbus verbundenen Standorten, präsentierten sich über 125 Kunstschaffende der Großregion mit einem gehobenen Angebot. Ausgewählte Künstler*innen und Kunsthandwerk*innen aus dem Vierländereck zeigten Malerei, Zeichnungen, Mix Media- und Fotokunst, eigene Schmuckkollektionen oder Bildhauerei und Holzskulpturen. Bei freiem Eintritt war für die Besucher am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Restauration und musikalische Rahmengestaltung rundeten den populären Frühjahrs-Kulturevent im Großherzogtum ab. Zur Messe erschien ein gedruckter Ausstellungskatalog (als PDF-Version noch über die Veranstalter-Website abrufbar).

Das europäische Kunstprojekt Art-Transmitter der EGfK e.V. (Dortmund) partizipierte an beiden Tagen mit einer Standvertretung durch seinen Referenten und Nachrichtenportal-Redakteur Gangolf Peitz im Centre Polyvalent Gaston Stein. Besucher informierten sich hier über so genannte Outsider Art allgemein, nahmen gerne Prospektmaterialien mit und zeigten sich besonders von den vor Ort gezeigten Originalarbeiten von Lisa Urban (Hamburg) und Günter Neupel (München) aus dem Art-Transmitter-Galeriebestand beeindruckt.

- Foto: G. Peitz, BKS Saar -
www.artlenster.lu/
Termine

31.12.2024
JAHRESKALENDER 2024 Selbsthilfe SeelenLaute Saar & SeelenWorte RLP
Über/regionale Termine & Angebote
Workshops / Vorträge / Seminarfahrten / Infostände & Teilnahmen / Wettbewerbe / Medien etc. Aus dem weiteren Programm. Letzte Aktualisierung: 16.07.24 mehr
01.07.2024
Anna Zemánková in London
The Gallery of Everything zeigt Auswahl aus ihrem Werk
Noch bis 7. Juli sind Werke der berühmten tschechischen Malerin und Art Brut-Vertreterin Anna Zemánková (1908 – 1986) in der Londoner Gallery of Every mehr
12.06.2024
Internationales Konstfestival am 23.6. in den Luxemburger Ardennen
32. Auflage des Open Air-Events in Lellingen – Art-Transmitter vor Ort

Internationales Konstfestival am 23.6. in den Luxemburger Ardennen

Am 23. Juni 2024, dem Luxemburger Nationalfeiertag, verwandelt sich das kleine Ardennendörfchen Lellgen im Norden des Großherzogtums von 11 bis 19 Uhr mehr