Nachrichten
08.04.2024
El espiritu de Ulises
Chilenische Outsider Art von Ulises Canales Sáenz
Vom 26. April bis 1. Mai 2024 zeigt das Tio Lalo Parra Cultural Center in Santiago de Chile Arbeiten des chilenischen Outsider Art-Künstler Ulises Canales Sáenz in einer Einzelausstellung. Ulises hat bereits in Frankreich im Halle Saint Pierre Museum in Paris ausgestellt. Mehr zur neuen Ausstellung in Chile unter
www.culturacerrillos.cl/exposicion-el-espiritu-de-ulises/
04.04.2024
Ausschreibung 7. internationaler André Evard-Preis
Kunsthalle Messmer unterstützt die Konkret-Konstruktive Kunst
Zum siebten Mal schreibt die Kunsthalle Messmer (Grossherzog-Leopold-Platz 1 in D-79359 Riegel am Kaiserstuhl) den André Evard-Preis aus. Weltweit können sich Künstler*Innen für den Preis für Konkret-Konstruktive Kunst bewerben. Gewidmet ist er dem Schweizer Künstler André Evard (1876–1972) und seiner Arbeit in diesem Kunstgenre. Ausgelobt werden insgesamt 10.000 €, aufgeteilt in: 1. Platz: 5.000 €, 2. Platz: 3.000 €, 3. Platz: 2.000 € sowie den Publikumspreis in Höhe 1.000 €.

Jeder Bewerber kann 1 Werk aus dem Bereich der Konkret-Konstruktiven Kunst einreichen. Zugelassen sind Arbeiten, die nach dem 1. Januar 2023 entstanden sind. Zweidimensionale Werke dürfen nicht größer als 140 x 140 x 15 cm sein, dreidimensionale Werke (z. B. Skulpturen) dürfen eine Höhe von 220 cm und ein Gewicht von 45 kg nicht überschreiten. Eingereichte Werke müssen für die Dauer der vorgesehenen Ausstellung zur Verfügung stehen. Eine Vorauswahl erfolgt über die Sichtung des digitalen Materials per Email an info@kunsthallemessmer.de. Die Email muss folgende Inhalte haben: WERKANGABEN (Name des Künstlers, Titel, Datierung, Technik/Material, Format, ggf. Ausstellungsnachweis) / LEBENSLAUF mit Foto / WERKBESCHREIBUNG (ca. ¼ Seite) / HOCHAUFLÖSENDE FOTOGRAFIEN (bis zu drei farbige Fotografien des Objektes als jpg-Datei – jeweils in 300 dpi und72 dpi). Bewerbungsfrist ist der 31. Mai 2024. Die Nominierten werden auf der Homepage der Kunsthalle Messmer bekannt gegeben und persönlich informiert. Der Termin für die Anlieferung der Werke wird noch bekanntgegeben (Transportkosten und -versicherung sind leider selbst zu tragen. Während der Ausstellung in der Kunsthalle übernimmt diese die Versicherung).

Kontaktpersonen: Karina Klucha M.A. / Nicole Lechler, M.A., Tel. +49 (0) 7642 920 1620, info@kunsthallemessmer.de. Die Sammlung Messmer umfasst ca. 1000 Gemälde und Skulpturen aus den Bereichen Klassischer Moderne und zeitgenössischer Kunst. Essentieller Bestandteil ist das Werk des Schweizer Künstlers André Evard, dessen Nachlass durch die messmer foundation betreut wird. Mehr Informationen, auch mit weiteren Details zum genannten Kunstpreis unter der angegebenen Website
www.kunsthallemessmer.de/
25.03.2024
Internationale EOA-Konferenz 2024 in Gent
European Outsider Art Association trifft sich 23. - 25. Mai im Museum Dr. Guislain
Das flämische Museum Dr. Guislain in Gent ist dieses Jahr Gastgeber und Veranstaltungsort von Jahreskonferenz und Generalversammlung der European Outsider Art Association (EOA). In der Veranstalterbeschreibung heißt es dazu: "Von den Bildhauerwerkstätten der Antike bis zur jüngsten Documenta 15 –Künstlerkollektive haben in der Kunstgeschichte schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Von geteiltem Eigentum zu einer gemeinsamen Ideologie: Kollektive können auf verschiedenen Ebenen und an verschiedenen Orten Veränderungen bewirken."

Dieses Themenfeld steht im Fokus des EOA-Meetings. Verschiedene Fragestellungen sollen behandelt werden, wie zum Beispiel: Wie setzen sich Künstlerkollektive mit Kunst für Menschenrechte ein? Was macht sie in der Kunstwelt so außergewöhnlich? Lässt sich das Konzept eines Künstlerkollektivs auf Outsider-Kunstateliers anwenden?

Das Programm beinhaltet am Donnerstag und Samstag Ausflüge zu verschiedenen Orten in ganz Belgien, darunter zum Studio Kunstwerkplaats De Zandberg, nach Lüttich zu Créahm Liège und ins Trinkhall Museum oder nach Brüssel zum Art et Marges Museum. Als Referenten und Redner auf dem Konferenztag am Freitag sind unter anderen angekündigt: Thomas Röske, Direktor der Prinzhorn-Sammlung (Heidelberg) und EOA-Präsident / Monika Jagfeld, Direktorin Open Art Museum (Sankt Gallen) / Marc Steene, Direktor Outside In (Chichester, GB) / Carl Havelange, Direktor Trinkhall Museum (Lüttich) oder die Künstlerkollektive Villa Voortman und Lucinda Ra. In Zusammenarbeit mit der Universität Köln werden dabei speziell auch Aktivitäten von Künstlergruppen in Lateinamerika beleuchtet bzw. Outsider Art-Akteure aus Argentinien, Frankreich und Spanien vorgestellt.

Mehr zu Programm, Veranstalter, Teilnahme und Kosten unter https://outsiderartassociation.eu/ bzw.
www.museumdrguislain.be/en/onview-en/european-outsider-art-association
Termine

31.12.2024
JAHRESKALENDER 2024 Selbsthilfe SeelenLaute Saar & SeelenWorte RLP
Über/regionale Termine & Angebote
Workshops / Vorträge / Seminarfahrten / Infostände & Teilnahmen / Wettbewerbe / Medien etc. Aus dem weiteren Programm. Letzte Aktualisierung: 16.07.24 mehr
01.07.2024
Anna Zemánková in London
The Gallery of Everything zeigt Auswahl aus ihrem Werk
Noch bis 7. Juli sind Werke der berühmten tschechischen Malerin und Art Brut-Vertreterin Anna Zemánková (1908 – 1986) in der Londoner Gallery of Every mehr
12.06.2024
Internationales Konstfestival am 23.6. in den Luxemburger Ardennen
32. Auflage des Open Air-Events in Lellingen – Art-Transmitter vor Ort

Internationales Konstfestival am 23.6. in den Luxemburger Ardennen

Am 23. Juni 2024, dem Luxemburger Nationalfeiertag, verwandelt sich das kleine Ardennendörfchen Lellgen im Norden des Großherzogtums von 11 bis 19 Uhr mehr