Nachrichten
SeelenLaute-Zeitung 65/ print & online
18.03.2024
SeelenLaute-Zeitung 65/ print & online
Frühjahrsausgabe 2024 der Selbsthilfezeitung für seelische Gesundheit
Saarbrücken/Merzig/Saarburg (Herausgeber-PM). Die neue SEELENLAUTE 65, farbig illustriert, erscheint print zum 25. März 2024 und wird überregional verteilt, verschickt und ausgelegt. Die Digitalausgabe ist seit 18.03.2024 im Netz gratis zum Lesen downloadbar.

AUS DEM INHALT: Editorial / Befreiender Poetry Slam – Kai Bosch in Saarbrücken (Nachbericht Selbsthilfe-Workshop) / „Foreigners Everywhere“: Art brut & Outsider Art in Venedig / Lyrik: Die Welt ist nirgendwo, Es tropft / Buchtipp: Im Cocon. Eine Psychologie der Coronazeit / Ein Stück gelebte Vielfalt (Nachbericht Kunstausstellung im Schammat Trier) / Bitte mehr Außenseiter! Besuch beim 2x2 Outsider Art-Forum Münster / Ambulante Zwangsbehandlung verhindern / Internationale Online-Umfrage zu psychiatrischen Elektroschocks (EKT) / Radio Loca! Aus Karlsruhe / Kunst von Benni Bessert / Prinzhorn-Sammlung wächst. Museum im Bündnis Die Vielen / Jahreskalender 2024 / Demokratie-Statement / Impressum

SEELENLAUTE – Die Selbsthilfezeitung für seelische Gesundheit, von der Saar für den deutschsprachigen Raum. Kritisch, undogmatisch, unabhängig und für alle Interessierten. Schwerpunktthema 2024: „Gesundheitsselbsthilfe – Stark durch Teilhabe und Öffentlichkeitsarbeit“. Erscheint 5 x im Jahr (im Sommer als Doppelausgabe), gefördert in Rheinland-Pfalz projektbezogen im Verbund von Betriebskrankenkassen sowie in der Bewerbung und Verteilung ergänzend aus Mitteln der GKV-Selbsthilfe-Gemeinschaftsförderung Saarland und des LK Merzig-Wadern. Die Zeitung wird von den Selbsthilfen SeelenWorte RLP und SeelenLaute Saar herausgegeben, print an Saar, Mosel, Rhein, sowie im gesamten deutschsprachigen Lesegebiet auf Spendenbasis verbreitet und zusammen mit der Online-Ausgabe von mehreren tausend Leser*innen eines breiten, wachsenden Publikums gelesen. Druckauflage (mit bedarfsweisen Nachdrucken) mind. 3.000 verteilte Ex. im Jahr.

BEZUG Printausgabe per POST: 5er-Paket frei Haus für Einrichtungen, Selbsthilfe, Praxen etc. gegen Spende 15€ / 1 aktuelle Ausgabe + Infomaterial für Erstinteressierte gegen 3€ vorab für Versandaufwand. BESTELLUNGEN schriftlich (eigene Anschrift nicht vergessen!) gerne an sh_seelenlaute-saar@email.de, nach Überweisung aufs Kto. SH SeelenLaute, IBAN DE 56 5935 0110 1370 2137 44 oder in Briefmarken im Brief. / 1 Ex. im Abo-Bezug dann für private Bezieher generell kostenlos, bis auf Widerruf.

Die aktuelle Online-Ausgabe ist hier als autorisierter PDF-Abruf kostenfrei zu lesen: weitere Informationen (PDF)
11.03.2024
Mehr von Schröder-Sonnenstern und Lohse-Wächtler
Heidelberger Sammlung Prinzhorn wächst um bedeutende Werke
Wie das Heidelberger Museum Prinzhorn im Februar informiert, konnte seine Sammlung dank Unterstützung der Weinheimer Hector Stiftung um bedeutende Werke psychiatrieerfahrener Kunstschaffender erweitert werden. Neu aufgenommen wurde ein Selbstporträt von Elfriede Lohse-Wächtler (1899 -1940) aus ca. dem Jahr 1929, sowie ein Konvolut an Bildern und Drucken von Friedrich Schröder-Sonnenstern (1892 -1982) aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Mehr unter dem unten angegebenen Website-Link.

Werke aus der Sammlung Prinzhorn sind zudem aktuell in u.a. diesen externen Ausstellungen vertreten: bis 1. Dezember im Museum van de Geest, Amsterdam, in „Who Cares? A tribute to victims and care heroes during WWII“ (www.museumvandegeest.nl) oder bis 23. Juni im Museum Dr. Guislain, Gent, in „Off-Comics“ (www.museumdrguislain.be).

Sammlung Prinzhorn, Klinik für Allgemeine Psychiatrie am Universitätsklinikum Heidelberg. Voßstraße 2, 69115 Heidelberg. Öffnungszeiten: Di bis So 11–17 Uhr, Mi 11–20 Uhr. Das Museum unterstützt das Bündnis DIE VIELEN. Mit der Unterzeichnung der Baden-Württemberger Erklärung der VIELEN (vgl. https://dievielen.de/erklaerungen/baden-wuerttemberger-erklaerung) tritt man aktiv und aufklärend für eine pluralistische, offene und demokratische Gesellschaft ein – gegen Entmenschlichung, Hass und Rassismus.
www.sammlung-prinzhorn.de/#layer=/26022024-die-sammlung-waechst
Wach auf im Diesseits
04.03.2024
Wach auf im Diesseits
Galerieausstellung Ingeborg Jung in Emmerich
Unter dem Titel „Wach auf im Diesseits“ präsentiert der Kunstverein Emmerich e.V. in der Galerie Haus im Park, Rheinpark 1 in 46446 Emmerich am Rhein, in diesem Frühjahr ausgewählte Bildwerke von Ingeborg Jung. Die Ausstellung beginnt mit der Eröffnung am Sonntag, 24. März 2024 (12.00 Uhr) und ist bis 5. Mai zu sehen. Geöffnet ist Samstag von 13.00 bis 17.00 Uhr, sonn- und feiertags von 13.00 bis 18.00 Uhr. Mehr unter der angegebenen Website.

Die Künstlerautorin (geb. 1951) aus Goch am Niederrhein hat als diplomierte Grafikerin in Köln die Technik der Radierung gelernt, während sie in der Malerei Autodidaktin ist. Zuvor war sie in Studiengängen der Philosophie, Germanistik, Pädagogik und Kunstgeschichte in NRW unterwegs, danach bei der Volkshochschule Fachbereichsleiterin, um ab 1976 als freie Malerin in der Domstadt ansässig zu sein. Seit 1968 ist sie mit Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen bekannt, sei es bei Unicef in New York zum Thema Welthunger, bei Messen, Offenen Ateliers oder Kunstmärkten am Rhein oder zuletzt in 2021 auch im Outsider Art-Kunsthaus Kannen (Münster). Im Genre Outsider Art/Art brut sticht in der Vita zudem ein Residenzaufenthalt im Gugging-Haus der Künstler (Österreich) im Winter 2008/2009 heraus. Beim bundesweiten Kunstwettbewerb 2021 von Selbsthilfe SeelenLaute Saar zum Thema „Freundschaft“ errang die Kulturschaffende mit hoher Punktzahl den zweiten Platz. Unsere Abbildung zeigt diese Acrylarbeit. (c) Werk + Foto: I. Jung, Privatarchiv
www.kunstverein-emmerich.de
Termine

31.12.2024
JAHRESKALENDER 2024 Selbsthilfe SeelenLaute Saar & SeelenWorte RLP
Über/regionale Termine & Angebote
Workshops / Vorträge / Seminarfahrten / Infostände & Teilnahmen / Wettbewerbe / Medien etc. Aus dem weiteren Programm. Letzte Aktualisierung: 11.06.24 mehr
11.06.2024
Internationaler H-TEAM e.V.-Comic-Wettbewerb zum Thema „Geduld“
Gesamt 6.000 € Preisgeld – Bewerbungen digital bis 30.06.2024
Jeder ist eingeladen, an diesem Kunstwettbewerb 2024 des Münchner Vereins im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Soziales trifft Kunst und Kultur“ teil mehr
10.06.2024
Remich lädt zum Crémant & Kultur-Festival am 15. September ein
Interessierte Kunstschaffende können sich bis 30. Juni anmelden
Das luxemburgische Moselstädtchen Remich lädt auch in diesem Jahr zum Crémant und Kultur-Festival ein. Am Sonntag, 15. September 2024 können sich nebe mehr