Nachrichten
Art brut / Outsider Art auf der 60. Kunstbiennale in Venedig
12.02.2024
Art brut / Outsider Art auf der 60. Kunstbiennale in Venedig
„Foreigners Everywhere“ zeigt Werke von Leopold Strobl und Aloïse Corbaz
Auf der diesjährigen Kunstausstellung in Venedig, die vom 20. April bis 24. November 2024 traditionell im historischen Arsenale-Gelände (international kuratierte Ausstellung) sowie in den Giardini-Gärten (nationale Länderpräsentationen) stattfindet, ist zum gewählten Thema bewusst art brut / Outsider Art vertreten.

In den Veranstalterinformationen heißt es zur Jubiläumsausgabe (Websiteabruf vom 10.02.2024): «The Italian straniero, the Portuguese estrangeiro, the French étranger, and the Spanish extranjero, are all etymologically connected to the strano, the estranho, the étrange, the extraño, respectively, which is precisely the stranger. Sigmund Freud’s Das Unheimliche comes to mind—The Uncanny in English, which in Portuguese has indeed been translated as “o estranho”– the strange that is also familiar, within, deep down side. According to the American Heritage and the Oxford Dictionaries, the first meaning of the word “queer” is precisely “strange”, and thus the Exhibition unfolds and focuses on the production of other related subjects: the queer artist, who has moved within different sexualities and genders, often being persecuted or outlawed; the outsider artist, who is located at the margins of the art world, much like the self-taught artist, the folk artist and the artista popular; the indigenous artist, frequently treated as a foreigner in his or her own land. The productions of these four subjects are the interest of this Biennale, constituting the Nucleo Contemporaneo.»

Aus Österreich wurde dazu als „Außenseiterkünstler“ der über das Art Brut Center Gugging (am ehem. Psychiatriestandort Maria Gugging) bekannt gewordene Leopold Strobl (geb. 1960) vom brasilianischen Biennale-Kurator Adriano Pedrosa für die unter dem Titel „Stranieri Ovunque – Foreigners Everywhere“ laufende Schau 2024 mit Werken eingeladen. Gleichfalls gelistet auf der Website der La Biennale di Venezia ist die weltberühmte Schweizer Art brut-Künstlerin Aloïse (Corbaz, geb. 1886 in Lausanne / verst. 1964 in Gimel). Von 1918 bis 1920 lebte sie in der psychiatrischen Universitätsklinik von Cery, später und bis zu ihrem Tod im Heim La Rosièr in Gimel.

Mehr unter der angegebenen Website. Bildnachweis Banner: PM Veranstalter
www.labiennale.org/en/art/2024
 
1  
 
Termine

31.12.2024
JAHRESKALENDER 2024 Selbsthilfe SeelenLaute Saar & SeelenWorte RLP
Über/regionale Termine & Angebote
Workshops / Vorträge / Seminarfahrten / Infostände & Teilnahmen / Wettbewerbe / Medien etc. Aus dem weiteren Programm. Letzte Aktualisierung: 26.02.24 mehr
05.01.2024
DIE FARBEN DES LEBENS / LES COULEURS DE LA VIE
Schreibatelier bei Campus Vivendi in Südfrankreich im April 2024

DIE FARBEN DES LEBENS / LES COULEURS DE LA VIE

Eine neue Seminarfahrt von Selbsthilfe SeelenLaute Saar mit einer Kleingruppe von Mitgliedern sowie LeserInnen der Selbsthilfezeitung SeelenLaute und mehr
28.12.2023
OUTSIDE IN: Humanising the Arts
Symposium in Brighton im Januar
Die gemeinnützige britische Organisation Outside In, die Künstler:innen mit gesundheitlichen und sozialen Beeinträchtigungen unterstützt, veranstaltet mehr