Nachrichten
Weihnachtskarten-Kunstpreis 2021
03.01.2021
Weihnachtskarten-Kunstpreis 2021
Bewerbungen beim Paritätischen Hessen bis 31. März
Darmstadt. Die Kunstinitiative BehindART des Paritätischen Hessen hat im Dezember über das Ergebnis des Weihnachtskarten-Kunstwettbewerbs 2020 informiert und gleichzeitig diesen Preis für 2021 ausgeschrieben. Dotiert ist er mit 1. Preis 1.000 Euro, 2. Preis 750 Euro und 3. Preis 500 Euro, Einsendeschluss ist der 31. März 2021. Regulär werden die Gewinner zu einer Direkt-Preisverleihung eingeladen (mit Übernahme der Fahrt- und Hotelkosten, auch ggfs. für eine Assistenzperson).

Beteiligen können sich bundesweit alle Mitgliedsbetriebe der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) aus dem Bereich Betreuung und Begleitung von Menschen mit Behinderungen. Direktbewerbungen von KünstlerInnen mit Handicap sind nach vorliegenden Informationen offenbar nicht möglich (Einzel-Interessierte sollten beim Veranstalter vielleicht um Abhilfe nachhaken). Zugelassen sind Malerei und Grafik zum Thema ´Weihnachten´. Das Original-Format kann frei gewählt werden.

Für die Teilnahme ist ein Foto (20 x 30 cm) des Werkes per Post einzuschicken an: Der PARITÄTISCHE Hessen, Stichwort "Weihnachtskarten-Wettbewerb", Poststraße 9, 64293 Darmstadt. Auf der Rückseite des Fotos sind zu vermerken: Titel des Bildes, Name der Künstlerin oder des Künstlers, Bildmaße, Technik und Entstehungsjahr, Hoch- oder Querformat sowie Angaben zur vertretenden Einrichtung (Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail und Ansprechperson). Rückfragen und weitere Infos unter der genannten Website, über Tel. 06151/899262 bzw. paritaet.darmstadt@paritaet-hessen.org

(Logo: Presseinfo Veranstalter)
www.behindart.org/projekt/aktuell
FROHE WEIHNACHTSTAGE
18.12.2020
FROHE WEIHNACHTSTAGE
.. und ein gutes 2021!
Dortmund / Saarbrücken. Wir wünschen allen LeserInnen des Outsider Art-Portals, unserer Künstlerschaft und unserer Kunst-Kundschaft, den Mitarbeitenden, Partnern, Unterstützern und allen Freunden des Projekts Art-Transmitter und seines Trägervereins eine ruhige Weihnachtszeit und einen guten Jahreswechsel, sowie Gesundheit und Wohlergehen im neuen Jahr.

Unser Bild zeigt die Acrylarbeit "Weihnachtsdecke" von NRW-Art-Transmitter-Künstlerin Gabriele Broska.


Herzliche Grüße

i.A.
Gangolf Peitz

- Redakteur und Referent / Art-Transmitter -
Londoner Gallery of Everything wieder geöffnet
07.12.2020
Londoner Gallery of Everything wieder geöffnet
Im Dezember Werke von Sister Gertrude Morgan zu sehen
London. Während in Deutschland nach den aktuell gültigen Pandemieschutz-Verordnungen mit dem in diesem Bereich etwas fragwürdigen Öffnungsverbot für Museen und Kulturhäuser das Grundrecht der Kunstfreiheit offiziell geringer gewährleistet wird als die Religionsfreiheit und die Freiheit des Handels, sind z.B. in England Kultureinrichtungen (unter Infektionsschutz-Auflagen) wieder geöffnet und persönlich zugänglich.

So zeigt die Londoner Gallery of Everything (Chiltern Street) im Dezember Außenseiterkunst von Sister Gertrude Morgan („The Everlasting Gospel Mission“). Weitere Informationen auf der Website.

- Foto: Press Release / Info Raw Vision -
www.gallevery.com
Termine

31.12.2024
JAHRESKALENDER 2024 Selbsthilfe SeelenLaute Saar & SeelenWorte RLP
Über/regionale Termine & Angebote
Workshops / Vorträge / Seminarfahrten / Infostände & Teilnahmen / Wettbewerbe / Medien etc. Aus dem weiteren Programm. Letzte Aktualisierung: 19.05.24 mehr
21.05.2024
„Les Peintres dans la Ville” am 1. Juni im französischen Creutzwald
Wettbewerbsmalen rund um den See – Anmeldung bis 30. Mai
Am Samstag, den 1. Juni 2024 heißt es in der lothringischen Gemeinde Creutzwald wieder „Maler in der Stadt“. Man trifft sich am Ufer des örtlichen See mehr
16.05.2024
Art-Transmitter mit Stand bei Konscht am Gronn am 2.6. und 1.9.24
Mit Outsider Art auf der Open Air-Galerie in Luxemburg-Stadt

Art-Transmitter mit Stand bei Konscht am Gronn am 2.6. und 1.9.24

Wenn am 2. Juni und 1. September 2024 von 10.00 bis 18.00 Uhr zwei der diesjährigen Termine der Freiluft-Galerie Kunst im Grund in Luxemburg-Stadt sta mehr