Melanie Gabriele Loch

Art-Transmitter-Künstlerin seit Mai 2010

Die Künstlerin

Ich liebe die Kunst, die Fotografie, als treue Hand, die mich immer wieder neu ergreift, durch die ich eigene Augenblicke und Veränderungen spüre und durch meine Bilder in Geschichten wandeln kann, Geschichten, die tausend und mehr Worte beinhalten.
Ich gestalte meine eigenen Bildergalerien, Galerien meiner Erinnerungen und der Zeit. Ich kann andere Menschen an ihnen teilhaben lassen, vor allem kann ich durch die ART der Farbe, der Formen, der Perspektiven, der Motivik, einen ganz eigenwilligen und inneren Ausdruck gestalten und somit meine eigene "Handschrift" wiederspiegeln.
Fotografie offenbart, verrät, ebnet, regt an, stellt dar, gleichzeitig kann sie verstecken, rätselhaft sein, zurückhaltend und geheimnisvoll wirken, provokativ erscheinen, farbig oder schwarz- weiss sein. Alles ist ein Zusammenspiel mit Sinnlichkeit, Geschichte und meine eigene Person.
Viele einschneidende Abschnitte zeichnen meine vergangenen Lebensjahre, weitaus bot und bietet sich für mich Wissen, Erfahrung, Erkenntnis, vor allem Inspiration und Perspektive für "LebensMaterial", in dem inniges Herzgut verborgen liegt und die mir die Kunst näher gebracht haben, als je zuvor.



Termine

22.06.2020
19ème Biennale de Peinture in Metz
Conseils Départementaux de Lorraine laden ein
Metz. Die Conseils Départementaux de Lorraine laden zur 19. Auflage der Biennale de Peinture ein. Näher informieren und bewerben kann man sich bis 26. mehr
06.06.2020
SeelenLaute-Selbsthilfe-Kunstpreis
Online-Bewerbung bis 15.9.2020

SeelenLaute-Selbsthilfe-Kunstpreis

Saarbrücken. Zum Abschalten, Umschalten und Auftanken, als persönlicher Ausdruck und als positives Ventil: Passend zur Zeit des vermehrten stay at hom mehr
04.06.2020
Regionaler Selbsthilfe-Schreibwettbewerb "Was mir hilft"
30.7. Einsendeschluss für SeelenLaute-Literaturpreis 2020
Saarbrücken. Sich von der Seele schreiben hilft! Das weiß auch die saarländische Selbsthilfe für seelische Gesundheit SeelenLaute und hat einen neuen mehr