Elisabeth Aßhoff
Art-Transmitter-Künstlerin seit September 2009

Die Künstlerin

Malen ist Leben, so wie ich es wirklich empfinde, fühle,
erlebe, will, brauche, ausdrücke - da bin ich wie ich wirklich
bin, ganz und gar ich selbst, da gehöre ich mir und nur mir,
da fühl ich mich wohl, bin frei, bin glücklich, bin wertvoll ,
bin in meinem Herzen zu Hause, bin heimgekehrt !

Malen ist aus mir schöpfen, es mir und anderen zeigen,
sichtbar machen können. Ich erkenne mich, Teile von mir, die
vorher unsichtbar waren, nicht ausgesprochen werden
durften, nicht für möglich gehalten wurden.
Das ungelebte Leben will leben !

Malend kann ich es zulassen, geschehen lassen -
und es macht Spaß, ich fühle große Lust, habe Kräfte, von
denen ich keine Ahnung hatte. Ein Prozess ist ins Rollen
gekommen, alles ist offen, alles ist neu, alles scheint möglich.
Mut ist wieder da, Spontanität, Inspiration, Intuition -
verloren geglaubt; doch von den Toten auferstanden.
Ich male ! Ich lebe wieder ! Bin lebendig ! Endlich !


Termine

04.12.2017
Neues und Unbekanntes aus der Sammlung Prinzhorn
Mittwoch, 13.12. in Heidelberg
Heidelberg. Museum Sammlung Prinzhorn lädt zu r Eröffnung der Ausstellung „Das Team als Kurator“ für Mittwoch, den 13. Dezember 2017 um 19.00 Uhr ein. mehr
02.12.2017
Lesung "Schokolade und Stein" am 12.12. in der Villa Gugging
Autobiografischer Roman von Edi Goller mit August Walla-Bezug
Maria Gugging (Österreich). "Schokolade und Stein" heißt die Buchpräsentation und Lesung mit Autorin Edi Goller, am 12. Dezember 2017 um 19. mehr
01.12.2017
Ody Saban-Retrospektive in Paris
07.-23.12. bei Galerie Claire Corcia
Paris. Die mit ihren Werken bisweilen selbst für Outsider Art-Präsentatoren „zu extreme“ Außenseiterkünstlerin Ody Saban zeigt vom 7. bis 23. Dezember mehr