Günter Neupel
geb. 1958 in München

"Mit 22 Jahren begann ich zu malen, meist Gesichter und Figuren. Verschiedene Phasen des künstlerischen Schaffens führten mich zu der heutigen Form meiner Darstellung. Das Zeichnen und Malen ist oft ein Gebet, eine Meditation, eine Methode, die Stille zu erfahren.
Es ist mir Spiel, mit verschiedenen Figurenelementen, Ornamenten und Farbe zu arbeiten. Märchenhafte Wesen bevölkern das Papier, welches ich farbig koloriere. Die Bilder erzählen Geschichten, die jeder selbst deuten kann. Ich will keine bewusste, keine bestimmte Botschaft vermitteln. Es genügt, wenn sich jemand an den Bildern erfreut." G. Neupel

Günter Neupel hat bundesweit an diversen Einzel- und Gruppenausstellungen teilgenommen.
Verschiedene Buchcover des Paranus Verlags wurden mit seinen Bildmotiven gestaltet.
Im Kunstförderpreis des Bezirks Oberbayern "Seelenart" hat er 2011, 2013 und 2016 den 1. Preis erhalten.

Termine

11.05.2020
Collection de L’Art Brut ab 12. Mai wieder zugänglich
Maximal 50 Besucher gleichzeitig – Eintritt frei bis 8. Juni
Lausanne (Schweiz). Collection de L’Art Brut hat ab 12. Mai 2020 unter Auflagen wieder geöffnet. Es werden maximal 50 Besucher gleichzeitig ins Haus g mehr
10.05.2020
EOA-Konferenz auf 2021 verschoben
European Outsider Art Association Conference rescheduled
St. Gallen (Schweiz). Aufgrund der Coronakrise fällt die Generalversammlung mit internationaler Konferenz der European Outsider Art Association (EOA) mehr
06.05.2020
Art Brut Biënnale Hengelo jetzt vom 25.9. bis 4.10.2020
Veranstalter teilt Verlegung der Messe von Juni in den Herbst mit
Hengelo. Die Organisatoren der vierten Auflage der Internationalen Art Brut Biënnale im niederländischen Hengelo, die Kunst und Kultur von Künstlerinn mehr