Inga Moijson
geb. 1960 in Asse

Inga Moijson arbeitet mit traditionellen Motiven (religiöser Symbolik, Märchenfiguren) in einer universellen Landschaft. Es ist oft eine Landschaft aus einer zerbrochenen Kinderzeit.
"Ich arbeite rein intuitiv", sagt sie. "Ja, meine Werke sind exhibitionistisch, aber ich sehe sie nicht nur im eigenen Kopf. Ich erschließe eine kollektive unterbewusste Welt."
Sie benutzt ihre Figuren mehrere Male und entwickelt daraus archetypische Bilder, die sie ihrer klassischen Umgebung entnimmt und in einen anderen Raum versetzt. Sie schafft auf diese Weise eine neue Geschichte und - wie in Träumen - eine mythische Realität. Diese Realität ist oft schmerzlich, aber die Künstlerin fürchtet sich nicht, sie darzustellen. Im Gegenteil, hinter der Unschuld verbirgt sich ein beunruhigender sexueller Unterton.

2006 Ausstellung im Guislain-Museum, Gent, Belgien

2007 Ausstellung "Bonjour Facteur" in Essene

2008 BEK in Lovenjoel

seit September 2008 Künstlerin bei Art-Transmitter

Termine

16.01.2021
Auktion bei Christie´s
Unter dem Hammer am 21. Januar: Outsider and Vernacular Art
London/New York. Beim internationalen Auktionshaus Christie´s, das heute verstärkt im Online-Modus agiert, geht es beim Termin am 21. Januar 2021 um h mehr
06.01.2021
Artlenster 2021 fällt aus
Junglinster vertröstet auf 2022
Junglinster. Wie die zuständige Commission des Affaires Culturelles der Gemeinde Junglinster aus Luxemburg mitteilt, muss das seit 2009 ausgerichtete mehr
28.12.2020
SO GESEHEN
Kunstpreis des Landespsychiatrietages Baden-Württemberg 2021

SO GESEHEN

Stuttgart. „So gesehen“ lautet der Titel des Kunstpreises, der 2021 zum fünften Mal im Rahmen des Landespsychiatrietages Baden-Württemberg verliehen w mehr