Wettbewerbe
18.07.2009
"La Pintura Rapida" - Weiskircher Malersymposium 2009
Anmeldung für den Künstlerwettbewerb am 6. September noch möglich
Weiskirchen. Der ssarlandische Hochwaldkkurort Weiskirchen veranstaltet auch in diesem Jahr sein neu konzipiertes Malersymposium "La Pintura Rapida". Der Künstlerwettbewerb "für schnelle Pinsel" findet am Sonntag, den 6. September 2009 statt. Nach vorheriger Anmeldung werden über 50 Maler nach Weiskirchen eingeladen. Der Veranstalter behält sich die Auswahl der Künstler vor, Reise- und Unterkunftskosten werden nicht gezahlt.

Die Teilnehmer erhalten an diesem Sonntagmorgen eine markierte Blankoleinwand 70 x 90 cm und müssen dann bei freier Platzwahl in Weiskirchen ein Bild malen. Stil und Technik sind freigestellt, die Motive sollen aber einen Bezug zur Stadt Weiskirchen haben. Die Künstler können im Umfeld ihres Arbeitsplatzes weitere Werke ausstellen und zum Verkauf anbieten. Um 19 Uhr ist das fertige Bild mit einer mitzubringenden Staffelei im Haus des Gastes abzugeben, zur Präsentation auf dem Kirchplatz. Im Rahmen einer "Fiesta Pintura Rapida" mit Getränkeausschank und Live-Musik werden die Werke am gleichen Abend von einer Fachjury bewertet und gegen 21 Uhr die drei Gewinner bekannt gegeben.
Gewinn heißt hier Ankauf der Bilder durch den Veranstalter Hochwald-Touristik GmbH Weiskirchen für die Gemeinde. Das Bild mit Platz 1 wird für 1000 €, die zwei weiteren Gewinnerwerke für 500 € bzw. 200 € angekauft.
Im September und Oktober 2009 werden alle Teilnehmerbilder im Haus des Gastes ausgestellt.

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen bei: Hochwald-Touristik Weiskirchen, Trierer Straße 21, 66709 Weiskirchen, Tel. 06876/70937, hochwald-touristik@weiskirchen.de
DEW21 Kunstpreis 2009
30.05.2009
DEW21 Kunstpreis 2009
Für Profi-Künstler aus dem Ruhrgebiet
Dortmund. Zum vierten Mal schreibt die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH den DEW21 Kunstpreis aus. Ziel ist es, Bildenden Künstlerinnen und Künstlern aus der Region ein Forum zu bieten und ihre Arbeit zu fördern. Zu diesem Zweck wird ein Wettbewerb ausgelobt.

Im Anschluss präsentieren zehn von einer Fachjury ausgewählte Kunstschaffende ihre Arbeiten in einer Ausstellung im DEW21 Kundenzentrum. Die Bekanntgabe der Preisträger und die Preisverleihung finden am 25.09.2009 im DEW21 Kundenzentrum statt. Der 1. Preisträger erhält neben dem Preisgeld die Möglichkeit, seine Arbeiten im Rahmen einer Einzelausstellung im DEW21 Kundenzentrum zu präsentieren. Zur Einzelausstellung erscheint ein Ausstellungskatalog. Im Vorgriff auf die „Kulturhauptstadt 2010“ lädt der Veranstalter auch in diesem Jahr Künstleinnen und Künstler aus dem Ruhrgebiet zur Teilnahme am Wettbewerb ein. Diese müssen im Ruhrgebiet geboren sein, dort leben oder ihren Hochschulabschluss in der Region erworben haben. Zugelassen sind alle Sparten im Bereich der Bildenden Kunst. Voraussetzungen zur Aufnahme ins Bewerbungsverfahren sind Ausstellungserfahrung, eine künstlerische Ausbildung und professionelle künstlerische Tätigkeit. Die Bewerbung erfolgt schriftlich. Bewerbungsschluss ist der 22. Juni 2009.

Die Preise sind wie folgt dotiert: 1. Preis 2500 € sowie eine Einzelausstellung mit Ausstellungskatalog. 2. Preis 1000 €, 3. Preis 500 €

Vernissage und Preisverleihung: 25.09.2009
Ausstellungsdauer: 26.09.2009 - 16.10.2009

Weitere Infos zum dew21 Kunstpreis 2009 und zu den Teilnahmemodalitäten sind erhältlich bei Herrn Wolfgang Bödeker, DEW21 Kulturveranstaltungen, Tel.: 0231/544-1540
www.dew21kultur.de/Default.aspx/g/621/l/1031/r/-1/t/372522/on/372522/a/3/id/694296
17.04.2009
Marion Ermer Preis 2009
Junge Künstlerinnen und Künstler aus den neuen Bundesländern
Die Marion Ermer Stiftung zur Förderung von Kunst und
Kultur in den neuen Bundesländern schreibt in Kooperation
mit der Bauhaus-Universität Weimar und der Klassik Stiftung
Weimar 2009 zum neunten Mal den Marion Ermer Preis für
freie Kunst in den neuen Bundesländern aus.
Der Preis richtet sich an junge Künstlerinnen und Künstler
aus den neuen Bundesländern (ausgenommen Berlin), die
nicht älter als 35 Jahre sind. Bewerben können sich Künstlerinnen
und Künstler aus der freien Kunst (Malerei, Grafik/
Zeichnung, Foto- und Videokunst, Skulptur und Installa-
tion). Arbeiten aus angewandter Kunst und Design sind
explizit von der Einreichung ausgeschlossen.
Es werden vier jeweils mit 5 000 Euro dotierte Preise vergeben.
Zusätzlich erhalten die vier Preisträgerinnen/Preisträger eine
Ausstellung in den Räumen des Neuen Museums in Weimar
sowie einen begleitenden Katalog.

Mehr unter:
www.marion-ermer-stiftung.de/marion_ermer_Stift/m_e_preis/2009/ausschreibung.htm
Termine

18.09.2017
Outsider Art Fair Paris 2017
October 19 - 22, 2017 at Hôtel du Duc

Outsider Art Fair Paris 2017

Paris. L’Outsider Art Fair, foire de référence de l’art brut et outsider, présente sa 5ème édition parisienne, du 19 au 22 octobre 2017. Egalement ins mehr
17.09.2017
Wort und Bild bei den Guggingern
Öffentliche Führung am 1. Oktober im museum gugging
Maria Gugging (Österreich). Einsatz und Wirkung von Wort und Bild bei den Gugginger Künstlern stehen am 1. Oktober 2017 im Fokus der öffentlichen Führ mehr
17.09.2017
Grenzübergreifender Kulturtag am 17. September in Remich
Art-Transmitter und Selbsthilfe mit Stand und Referenten vor Ort
Remich. Die luxemburgische Moselstadt Remich lud auch 2017 die Kunstliebhaber und Familien zum Crémant- und Kulturfestival ein. Das Stadtfest fand am mehr