Wettbewerbe
GAIA Museum Outsider Art with EUWARD5 until May14th
30.03.2011
GAIA Museum Outsider Art with EUWARD5 until May14th
europæisk kunstpris for maleri/grafik hos kunstnere med et psykisk handicap
Copenhagen/Denmark. GAIA Museum Outsider Art er et særligt museum med fokus på outsiderkunsten. I ord og billeder viser museet kunst skabt af mennesker der befinder sig på kanten af en social normalitet og ofte uden for den etablerede kunstverden. Herudover er GAIA Museum en kulturvirksomhed og en arbejdsplads for mennesker med særlige behov.

Euward er en europæisk kunstpris for maleri og grafik hos kunstnere med et psykisk handicap. Det er outsiderkunstens første og hidtil eneste pris af international betydning. Som en kunstpris med et internationalt udsyn, er euwards mål at skabe anerkendelse af den kunstneriske kvalitet der findes i disse outsiderkunsteneres værker, ligesom det er målet at afdække disse talenters betydning for moderne samtidskultur, og gøre det tilgængeligt for den brede offentlighed.
Prisen uddeles hvert tredje år og GAIA Museums udstilling viser de tre prisvindere fra 2010: Peter Kapeller (f.1969), Østrig, og Sigrid Reingruber (f.1980), Østrig og Annemarie Delleg (f.1988) Italien, Prisvinderværkerne kunne ikke være mere forskellige. På hver deres måde karakteriserer de outsiderkunsten og viser æstetisk og menneskelig brede.

Det er tre forskellige tilgange til livet og tre forskellige kunstneriske koncepter, hvis særpræg præsentere en udfordring til både den almindelige betragter og den professionelle fortolker.

GAIA Museum Outsider Art
Lene Bredahls Gade 10
DK 8900 Randers C
Danmark
Tel. +45 89 15 83 38, gaia@randers.dk
Museum direkte: Tel. +45 89 15 83 38, helene.dorf.nielsen@randers.dk
www.gaiamuseum.dk
18.03.2011
"Recovery-Geschichten" von Betroffenenkünstlern?
Schreibwettbewerb aus Italien sucht Erfahrungsberichte - 3 x 300 € ausgelobt
Bozen/Italien. "Erzähle deine Geschichte!" - Der (zweisprachige) Verband Angehöriger und Freunde psychisch Kranker in Italien/Südtirol hat einen europaweiten Schreibwettbewerb "Recovery-Geschichten" ausgeschrieben.

Wer als Betroffener z.B. auch von eigenen Gesundungserfahrungen mit aktiver Malerei und so genannter Outsider Art berichten kann, ist zur Teilnahme herzlich eingeladen. Dabei soll auf bestimmte Fragen geantwortet werden. Der Text soll maximal 10 Seiten (Format A4) umfassen und möglichst am Computer geschrieben sein. Es ist möglich, anonym am Wettbewerb teilzunehmen (es muss aber eine e-mail-Adresse und/oder eine Postanschrift angegeben werden, damit die Organisatoren den/die Teilnehmer/in kontaktieren können).
Eine internationale Jury bewertet die Einsendungen und ermittelt den jeweiligen Sieger der Texte in deutscher, italienischer und englischer Sprache.
Drei Sieger erhalten ein Preisgeld in Höhe von je 300 Euro, zur Verfügung gestellt von der Gemeinde Bozen, Assessorat für Kultur. Die Siegerehrung mit Preisvergabe findet am Abend des 6. Mai 2011 im Rahmen der „International Conference on Recovery“ (siehe: http://convention.eurac.edu/recovery) statt.

Beiträge sind bis 15. April 2011 per E-mail oder im Brief einzusenden an:

e-mail: info@selbsthilfe.it (Betreff: Literarischer Wettbewerb)

Verband Angehöriger und Freunde psychisch Kranker
-Literarischer Wettbewerb-
Galileo-Galilei-Straße 4/a
I -39100 Bozen (Italien)
Tel. 0471 26 03 03 / Fax 0471 40 86 87

Ausschreibung und die Teilnahmebedingungen sind abrufbar unter:
www.selbsthilfe.it
14.03.2011
Literaturwettbewerb "Barrieren überwinden" der Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie
Auch Kunstbezogene Texte möglich. 6000 Euro Preisgeld ausgelobt
Freiburg. "Barrieren überwinden", so lautet der Literatur-Wettbewerb, den die Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie (CBP) anlässlich der diesjährigen Kampagne des Deutschen Caritasverbandes ausschreibt. Prämiert werden literarische Texte wie Kurzgeschichten, Essays, Novellen, Märchen oder Gedichte, die den Weg zu einer inklusiven Gesellschaft in den Blick nehmen.

Teilnahmeberechtigt sind alle Menschen mit und ohne Behinderungen ab dem vollendeten 14. Lebensjahr. Die literarischen Texte sollen in einer klaren und leicht verständlichen Sprache geschrieben sein und müssen sich mit Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen oder psychischen Erkrankungen beschäftigen.
Die Preisverleihung des Literatur-Wettbewerbs "Barrieren überwinden" findet auf der CBP-Mitgliederversammlung am 16./17. November 2011 in Freiburg statt. Geplant ist zudem eine Veröffentlichung der zehn besten Beiträge. Die drei besten Werke werden mit Preisgeldern ausgezeichnet. 1. Preis: 3.000 Euro, 2. Preis: 2.000 Euro, 3. Preis: 1.000 Euro.

Mit dem Literatur-Wettbewerb ‚Barrieren überwinden’ will der Fachverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie literarisch tätige Menschen fördern, die in ihren Texten und Schriften den Weg zu einer Gesellschaft, die niemand ausgrenzt, in den Blick nehmen.

Einsendeschluss ist der 30. Juni 2011.

Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V.
Karlstr. 40, D-79104 Freiburg
Tel. 0761/200301

Hier Flyer und link für die genaue Ausschreibung (oder postalisch/telefonisch anfordern) und weitere Informationen (PDF)
www.cbp.caritas.de/77375.asp
Termine

20.11.2017
22.11. galerie gugging
Vernissage "Navratils Künstlergästebuch“
Maria Gugging (Österreich). Die Eröffnung der Ausstellung „Navratils Künstlergästebuch“ findet am 22. November 2017 um 19.00 Uhr statt und ist bis 14. mehr
15.11.2017
Pop-Up Outsider Art in Rotterdam
Dezember 2017 neues Museum
Rotterdam (Niederlande). In Rotterdam eröffnet Stichting Cultureel Rijk ein temporäres Museum der Outsider Art. „The Pop-Up Grow Big Museum“ zeigt im mehr
02.11.2017
„Kunst und Psychiatrie“-Symposion am 15.11. in Echternach

Echternach (Luxemburg). Wie PSYCHART asbl aus Luxemburg mitteilt, veranstaltet man ein 6. Symposion „Kunst und Psychiatrie“ am 15. November 2017 von 1 mehr