Wettbewerbe
23.07.2012
Lebenshilfe-Kunstwettbewerb 2012
Mittendrin - in der Gesellschaft ankommen, dabei sein und teilhaben!
Wilhelmshaven. Das Jahresthema der Lebenshilfe Wilhelmshaven-Friesland „ Mittendrin“ korrespondiert mit der angestrebten Teilhabe der Menschen mit Behinderungen am Leben der Gemeinschaft, welche auch heute noch nicht selbstverständlich ist. Passend dazu befasst sich ein Kunstwettbewerb mit den Assoziationen von Künstlerinnen und Künstlern zu diesem Begriff. Was löst er aus? Wie wird dieses „Mittendrin sein“ individuell bewertet? Ist es gleichermaßen erstrebenswert, oder wird es eher als störend erlebt? Beobachter oder Akteurin, Nähe suchen oder Abstand wahren?!

Der Veranstalter freut sich auf interessante künstlerische Interpretationen. Erlaubte Techniken sind: Malerei auf Leinwand, Nessel, Papier oder entsprechenden Bildträgern, Skulpturen aus Holz, Ton, Gips und Metall.
An der Ausstellung können sich Künstlerinnen und Künstler beteiligen, die ihren Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben, vornehmlich spricht man Teilnehmende aus der Region an. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Jeder kann maximal zwei Werke einreichen. Bewerbungen sind bis zum 15.08.2012 möglich. Eine Jury entscheidet auf Grundlage eingereichter Fotos über die Annahme der Werke bis zum 1.09.2012, welche dann im Oktober -bedauerlichweise ohne Aufwandsentschädigung für die KünstlerInnen- bei der Sparkasse Wilhelmshaven abgegeben werden sollen. Jede ausgestellte Arbeit wird auf Antrag mit einem Materialzuschuss von 20,- € versehen. Die Preise: 1. Preis 750 Euro, 2. Preis 500 Euro und 3. Preis 100 Euro.

Eine Verkaufsausstellung der jurierten Arbeiten findet in der Hauptstelle der Sparkasse Wilhelmshaven, Theaterplatz 1 statt, mit Vernissage am 10.10.2012 um 17.00 Uhr, Finissage mit Preisverleihung ist am 16.01.2013.

Kontakt und weitere Informationen:
Lebenshilfe Wilhelmshaven-Friesland
Peterstr. 68, D-26382 Wilhelmshaven
Tel. 04421/42493, info@lebenshilfe-whv-fri.de

Teilnahmebedingungen und Anmeldeformular im Netz unter
www.lebenshilfe-whv-fri.de/kunstwettbewerb.htm
art.bous 2012 am 26. August 2012
26.06.2012
art.bous 2012 am 26. August 2012
OPEN AIR - 1. Preis 1.000 Euro
Bous. Am 26. August 2012, ein Sonntag, wird im saarländischen Bous (bei Saarbrücken) der zweite Open Air-Kunstmalwettbewerb starten, der unter dem Namen art.bous im Kulturprogramm der Gemeinde sowie des Kulturvereins hokuta e.V. als Veranstalter zu finden ist. Ziel des Tages ist es, das Interesse der Bevölkerung für die Bildende Kunst zu erhöhen, sowie Künstlern ein Forum für ihr Schaffen zu bieten. Angeregt wurde man in Bous durch erfolgreiche langjährige Open Air-Kunstwettbewerbe in anderen Städten der Region, hier variiert übernommen vom Weiskirchener Symposion.

Innerhalb des Ortes, an vorgegebenen Stellen, sollen die Künstler an ihrer Staffelei ihr Bestes geben. Möglich sind auch expressive Werke im „Outsider Art“-Stil, erbeten ist ein motivischer Bezug zum Ort. Mit einer feierlichen Prämierung, um 19.30 Uhr im Petri Hof, wird die Kulturveranstaltung ihren Höhepunkt erreichen, wozu alle Bürger eingeladen sind.

Die drei besten Gemälde, die von einer Jury ausgewählt werden, erwarten Geldpreise (300 € für den 3. Platz, 500 € für den 2. Platz und 1.000 € für den 1. Platz, wobei die Werke in den Besitz des Veranstalters übergehen). Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre werden in einem eigenen Wettbewerb mit eingebunden. Durch eine Sonderjury werden auch hier drei Preise vergeben. Alle nicht prämierten Gemälde werden nach der Veranstaltung in der „Galerie Rathaus Bous" ausgestellt und auch zu erwerben sein. Die Ausstellung schließt mit einer Finissage. Eine Aufwandsentschädigung für die teilnehmenden arbeitenden KünstlerInnen wird hier nicht gezahlt.

Kontakt:
Kulturamt der Gemeinde Bous
Saarbrücker Straße 120, D-66359 Bous
Tel.: (0 68 34) 83141, E-Mail: info@bous.de

sowie über Fr. Doris Schmidt, 06831-59143
LELLGEN 2012 - Art-Transmitter wieder in Luxemburg
20.06.2012
LELLGEN 2012 - Art-Transmitter wieder in Luxemburg
Mit Künstler und Infostand am 23. Juni in den Ardennen vertreten
Lellgen/Luxemburg. Viele Künstler sind im Sommer mit Pinsel, Palette und Staffelei über die Grenzen hinweg unterwegs. Zum 22. Internationalen Lellger Kunstfestival am 23. Juni 2012 ist der saarländische Art-Transmitter-Künstler Gangolf Peitz erneut nach Luxemburg eingeladen worden. Peitz ist für den Live-Wettbewerb angemeldet, wird vor Ort ein Aquarell erarbeiten und beim Concours einreichen.

Mehr als 3000 Besucher strömen jährlich zu diesem renommierten Kunstereignis ins malerische Ardennendorf Lellgen, um über hundert „live“ arbeitenden Malern, Zeichnern und Bildhauern aus ganz Europa über die Schulter zu schauen und zudem ein sympathisches kulturelles wie kulinarisches Rahmenprogramm zu genießen.

Viele Kunstinteressierte aus Luxemburg, Belgien, Frankreich, Holland, Deutschland und anderen Ländern besuchen regelmäßig dieses etablierte Kunstfestival im Herzen Europas. Daher ist hier auch in 2012 das europäische Kunstprojekt Art-Transmitter wieder vertreten, mit Ansprechpartner Gangolf Peitz und Gesprächsangeboten an dessen Stand. Vor Ort können ausgewählte Bilder aus dem Präsenzbestand der Sammlung Art-Transmitter besichtigt und erworben werden. Der Stand ist von 11.00 bis 16.00 Uhr besetzt.

Weitere Informationen zu diesem spannenden jährlichen Concours und öffentlichen internationalen Kunsttag am Luxemburger Nationalfeiertag in Lellgen im Netz unter
www.konstfestival.lu
Termine

18.09.2017
Outsider Art Fair Paris 2017
October 19 - 22, 2017 at Hôtel du Duc

Outsider Art Fair Paris 2017

Paris. L’Outsider Art Fair, foire de référence de l’art brut et outsider, présente sa 5ème édition parisienne, du 19 au 22 octobre 2017. Egalement ins mehr
17.09.2017
Wort und Bild bei den Guggingern
Öffentliche Führung am 1. Oktober im museum gugging
Maria Gugging (Österreich). Einsatz und Wirkung von Wort und Bild bei den Gugginger Künstlern stehen am 1. Oktober 2017 im Fokus der öffentlichen Führ mehr
17.09.2017
Grenzübergreifender Kulturtag am 17. September in Remich
Art-Transmitter und Selbsthilfe mit Stand und Referenten vor Ort
Remich. Die luxemburgische Moselstadt Remich lud auch 2017 die Kunstliebhaber und Familien zum Crémant- und Kulturfestival ein. Das Stadtfest fand am mehr