Termine
10.04.2016
Andere Landschaften
Dubuffet-Retrospektive in Riehen
Riehen bei Basel. Der Begründer der Art Brut, Jean Dubuffet (französischer Maler und Sammler, 1901 – 1985), begeisterte den Schweizer Galeristen und Kunstsammler Ernst Beyeler mit seinen experimentierintensiven Werken derart, dass er bei diesem als Künstler einen Exklusivvertrag hatte. Dubuffet war - vor allem nach seinem Besuch der Heidelberger Prinzhorn-Sammlung in den 1950er Jahren - inspiriert von den dort entdeckten "Patientenkünstlern“ und scheute sich (wie andere Maler auch) nicht, diese bildnerisch zu bestehlen.

Bis 8. Mai 2016 zeigt die Fondation Beyeler in Riehen die Dubuffet-Retrospektive „Metamorphosen der Landschaft“. In den über 100 ausgestellten Arbeiten ist das Thema seine radikale Umformung der Malerei von Landschaften. Nahtlos werden diese in seinen Bildern zu Körpern, Gesichtern und Objekten.
www.fondationbeyeler.ch
07.04.2016
FRUCHTHINWEIS in Düsseldorf
Vernissage Robert Heijkoop am 8.4.
Düsseldorf. Die neunte Ausstellung der Düsseldorfer Direct Art Gallery widmet sich unter dem Titel „Fruchthinweis“ dem Werk des Künstlers Robert Heijkoop. Zur Eröffnung der Einzelschau am Freitag den 08. April 2016 ab 19.00 Uhr ist der Künstler anwesend. In seinen Bildern (ver)sucht Heijkoop, wie er meint, eine „Relativierung von den Geschehnissen der Welt“. Die Beziehungen in seiner Malerei erscheinen unverständlich, auch absurd und bedrohlich. Dabei verbleibt mitunter eine Stimmung, die an Kurzgeschichten Kafkas erinnert.

Direct Art Gallery
Citadellstraße 15
D 40213 Düsseldorf
Armin Andreas Pangerl in Seelbach in
02.04.2016
Armin Andreas Pangerl in Seelbach in "Augen-Blicke"
Vernissage mit Lahrer ATELIER am 8. April im Alten Bahnhof
Seelbach (bei Lahr). In der neuen Ausstellung „Augen-Blicke“ des Atelier Lahr im April im Alten Bahnhof Seelbach ist Art-Transmitter-Künstler Armin Andreas Pangerl mit ausgewählten Arbeiten vertreten.

Das seit 2004 bestehende Atelier versteht sich als Selbsthilfeprojekt von Menschen mit und ohne Psychiatrieerfahrung. Im Gegensatz zu kunsttherapeutischen Angeboten ist es ein freies Atelier, in dem sich die KünstlerInnen selbst organisieren. Es wird gemalt, gezeichnet, gesprüht, mit Ton, Holz und anderen Materialien gearbeitet. Das künstlerische Schaffen steht gleichwertig neben der Pflege von Kontakten und Beziehungen. Die hier entstandenen Kunstwerke werden in Ausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert und können auch gekauft oder gemietet werden. Organisatorisch und finanziell wird das Kunstprojekt vom örtlichen Sozialpsychiatrischen Dienst und dem Verein „Die Brücke Lahr e.V.“ unterstützt.

Zur Vernissage am Freitag, 8. April 2016 um 18.00 Uhr sind die Kunstinteressierten herzlich eingeladen. Michael Goetz-Kluth spricht die Einführung, die musikalische Gestaltung liegt bei Jan Wenk (Gitarre). „Augen-Blicke“ ist bis 23. April 2016 samstags von 13.00 bis 17.00 Uhr und sonntags von 10.00 bis 16.00 Uhr zu besichtigen.

Unser Bild zeigt eine Acrylarbeit von Armin Andreas Pangerl in der Internetgalerie art-transmitter.de. Der engagierte Künstler ist mit Ausstellungspräsenzen schon viele Jahre überregional unterwegs und auch durch Veröffentlichungen bekannt. Weitere Informationen finden sich auf seiner Galerieseite in diesem Portal, oder direkt über seinen Internetauftritt unter
www.arminpangerl.de
Termine

04.12.2017
Neues und Unbekanntes aus der Sammlung Prinzhorn
Mittwoch, 13.12. in Heidelberg
Heidelberg. Museum Sammlung Prinzhorn lädt zu r Eröffnung der Ausstellung „Das Team als Kurator“ für Mittwoch, den 13. Dezember 2017 um 19.00 Uhr ein. mehr
02.12.2017
Lesung "Schokolade und Stein" am 12.12. in der Villa Gugging
Autobiografischer Roman von Edi Goller mit August Walla-Bezug
Maria Gugging (Österreich). "Schokolade und Stein" heißt die Buchpräsentation und Lesung mit Autorin Edi Goller, am 12. Dezember 2017 um 19. mehr
01.12.2017
Ody Saban-Retrospektive in Paris
07.-23.12. bei Galerie Claire Corcia
Paris. Die mit ihren Werken bisweilen selbst für Outsider Art-Präsentatoren „zu extreme“ Außenseiterkünstlerin Ody Saban zeigt vom 7. bis 23. Dezember mehr