Termine
20 Jahre Art Brut und Outsider Kunst in  der Galerie Susanne Zander
20.03.2008
20 Jahre Art Brut und Outsider Kunst in der Galerie Susanne Zander
Jubiläumsschau ab dem 19. April 2008 in Köln
Köln. Seit 1988 ist Susanne Zander eine der wichtigsten Ausstellungsmacherinnen für Art Brut und Outsider Kunst im Bundesgebiet.

Von Beginn an bildeten die Werke der Art Brut und die Kunst von Außenseitern den Schwerpunkt des Ausstellungsprogramms.
Die kontinuierliche Arbeit der Galerie hat dazu beigetragen Art Brut in der Kunstwelt zu etablieren. Im Vordergrund steht dabei die hohe künstlerische Qualität der Bilder, die durch ihre Eigenwilligkeit und Authentizität begeistern.

Anlässlich des Jubiläums zeigt die Galerie Arbeiten des 1997 verstorbenen Künstlers Blalla W. Hallmann. Hallmanns Werk bewegt sich zwischen Surrealismus, Outsiderart und Volkskunst. Bekannt wurde Hallmann durch die Direktheit seiner Arbeiten, die schon mal ans obszöne grenzt. Die Galerie Susanne Zander zeigt 15 Arbeiten aus Hallmanns Werk.

Weitere Infos:
www.galerie-susanne-zander.com
"Ausstellung Westfalenpark Dortmund"
09.03.2008
"Ausstellung Westfalenpark Dortmund"
Ausstellung vom 16. bis 24. März im Westfalenpark Dortmund, Galerie Torfhaus
Dortmund. Zu ihrer Vernissage lädt die Art-Transmitter Künstlerin Claudia Quick am kommenden Samstag, den 15.3. um 18 Uhr ein. In ihrer "Lieblingsgalerie mitten im Westfalenpark Dortmund" (die Künstlerin) erwartete die Besucher eine musikalische Begleitung durch zwei Violinistinnen. Spannend bleibt ob der dritte Musiker, ein Vibraphonist nicht gerade Vater wird und deshalb verhindert ist. Andernfalls wird er die beiden Musikerinnen unterstützen um den Titel der Ausstellung zu unterstreichen und ihr einen stimmungsvollen Rahmen zu verleihen.
Nach der Vernissage ist die Künstlerin in der Zeit vom 16. bis 24. März täglich von 12 - 18 Uhr persönlich im Torfhaus anwesend - zum Schauen und Diskutieren - auf ein Glas Wasser / Saft / Sekt oder auf eine Tasse Kaffee.

Mehr von Claudia Quick unter:
www.claudia-quick.de
21.02.2008
Museumsnacht Bern 08
Kunst und Psychiatrie für Nachtschwärmer
Bern/Schweiz. Das Psychiatrie-Museum Bern, Bolligenstrasse 111, beteiligt sich am 28.03.08 an der Museumsnacht Bern 08. In der Zeit von 18:00 bis 2:00 Uhr können die Besucher während der ganzen Nacht in der Bar (1. Stock) und im Restaurant im Dachstock des Pfrundhauses Drinks und kulinarisches aus der Küche der Waldau kennen lernen. Angeboten werden speziell Gerichte aus dem Kochbuch von Constanze Schwartzlin Berberat.

So gestärkt erwartet die Nachtschwärmer ein reichhaltiges Programm wie etwa die Ausstellung „Nackt sein“, die als Erweiterung zur Ausstellung "Der Himmel ist blau" des Psychiatrie-Museums im Kunstmuseum Bern, persönliche Sichtweisen, Vorstellungen, wirkliche und fantasierte Lebensumstände von Insassen der Waldau gezeigt.

Um 20.00, 22.00 und 24.00 Uhr wird in der Waldaukapelle der Film "Wir" – eine Reise zum Planeten Dau-Wal," gezeigt, der Ende der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts in der Waldau entstand. Dazwischen sind Texte aus dem gleichnamigen Gedichtband von Ernst Hirschi zu hören (Rotpunktverlag, Zürich).

Das gesamte Programm des Psychiatriemuseum Bern unter:
www.museumsnacht-bern.ch/79.html
Termine

04.12.2017
Neues und Unbekanntes aus der Sammlung Prinzhorn
Mittwoch, 13.12. in Heidelberg
Heidelberg. Museum Sammlung Prinzhorn lädt zu r Eröffnung der Ausstellung „Das Team als Kurator“ für Mittwoch, den 13. Dezember 2017 um 19.00 Uhr ein. mehr
02.12.2017
Lesung "Schokolade und Stein" am 12.12. in der Villa Gugging
Autobiografischer Roman von Edi Goller mit August Walla-Bezug
Maria Gugging (Österreich). "Schokolade und Stein" heißt die Buchpräsentation und Lesung mit Autorin Edi Goller, am 12. Dezember 2017 um 19. mehr
01.12.2017
Ody Saban-Retrospektive in Paris
07.-23.12. bei Galerie Claire Corcia
Paris. Die mit ihren Werken bisweilen selbst für Outsider Art-Präsentatoren „zu extreme“ Außenseiterkünstlerin Ody Saban zeigt vom 7. bis 23. Dezember mehr