Termine
30.04.2009
Kunst Heidelberg
HEIDELBERGS ANDERE SEITE.
Heidelberg. 10 zum Teil kleine, aber hochkarätige Häuser haben sich in Heidelberg zum Kunstverbund „Kunst Heidelberg“ zusammengeschlossen. Nach Überzeugung der Mitglieder leisten sie mit großer Motivation einen wesentlichen Beitrag dazu, Heidelberg an den internationalen zeitgenössischen Kunstdiskurs anzubinden. Mit anspruchsvollen Ausstellungen und Events bieten sie spannende Einblicke in Belange, die Künstler und Kritiker international bewegen. Dieses für die Dynamik der Stadt unentbehrliche Engagement soll stärker in das Blickfeld der Öffentlichkeit rücken. Gründungsmitglieder des neuen vereins sind u.a. auch die renomierte Prinzhornsammlung sowie das Museum Haus Cajeth, das eine einzigartige Sammlung von Bildern ausstellt, die nicht von professionellen Künstlern stammen.

Aus Anlass der Gründung von „Kunst Heidelberg“ laden die Initiatoren zu einem Sektempfang am 05. Mai 2009, 18 Uhr in die Galerie Marianne Heller, Friedrich-Ebert-Anlage 2 in Heidelberg. Zur Begrüßung spricht Kulturbürgermeister Dr. Joachim Gerner. Liane Wendt, Vorstandsvorsitzende gibt eine Einführung und stellt den neuen Verein vor.

Mehr Infos unter:
www.kunstheidelberg.com
KünstlerInnen für
23.04.2009
KünstlerInnen für "SeelenLaute" Nr. 2 gesucht - 10.05.2009 Einsendeschluss
Kreativ-Selbsthilfegruppe aus dem Saarland startet durch
Saarbrücken. Die noch junge, erfreulich anders arbeitende SHG "SeelenLaute" - Freie Kreativ-Selbsthilfegruppe von und für Psychiatrie-Erfahrene zieht bemerkenswerte Kreise und wächst...

Als neuer Herausgeber der Zeitschrift "SeelenLaute" ("Für alle Anderen. Und Alle", so der Untertitel), die mit der Nullnummer 2008 regional wie bundesweit große Resonanz und gute Akzeptanz erfuhr, geht man in Saarbrücken mit der 2. Ausgabe gerade in die Endredaktion. "SeelenLaute" Nr. 2 soll pünktlich zum 30. Juni 2009 erscheinen.
Gesucht werden zur bildnerischen Gestaltung des Heftes noch Zeichnungen, Fotos, Bilder...(s/w-reproduzierbar), vorzugsweise aus dem Genre art brut/Outsider-Kunst. Interessierte Künstlerinnen und Künstler sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen. Die Redaktion bittet um Zusendung per e-mail in gängigem Bildformat (jpg, mittlerer/kleiner KB-Umfang) bis 10. Mai 2009.
Jeder veröffentlichte Text- und Bildautor erhält nach Erscheinen der Zeitschrift 3 Freiexemplare der jeweiligen Ausgabe. Zudem wird im Autorenverweis eine Kontaktmöglichkeit angegeben.

Für Juni 2009 ist die Einrichtung eines Kreativ-Beratungstelefondienstes in Sachen Literatur & Malerei geplant. Die Internetaktivitäten sollen erweitert werden. Literaisch-künstlerische Fachkurse sind im Laufe des Jahres 2009 und für 2010 vorgesehen. Es besteht eine fruchtbare Kooperation mit der SHG "Unabhängige Psychiatrie-Erfahrene Saarbrücken" (Infos unter www.bpe-online.de / Selbsthilfegruppen) über deren Malprojekt. Das Saarbrücker Tageszentrum STaPE hat inzwischen mit seinem neuen Vorstand eine Zusammenarbeit angefragt und angeboten.

Alle Angebote sind für Betroffene kostenlos.
Die Hilfs- und Veranstaltungsangebote richten sich an Menschen mit Ängsten, Kontakt- und Kommunikationsschwierigkeiten, mit seelischen Problemen und sind hier auch für behinderte MitbürgerInnen und SeniorInnen mit entspr. Gesundheitsbeeinträchtigungen offen.

Erfreulich ist, dass auch Teilnehmer aus Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern aktiv mitmachen und die "frischen" Angebote aus dem Saarland eine schon jetzt überzeugende auch bundesweite Beachtung, Nutzung und Nachfrage erleben. Der Bedarf an Selbsthilfearbeit über kreatives Tun gibt der SHG "SeelenLaute" offensichtlich recht.

Ein monatliches Treffen dieser Betroffenen-Kreativgruppe gibt es an jedem 1. Dienstag in Saarbrücken, von 15.30 - 17.30 Uhr zu fachlichem Austausch und Geselligkeit unter Gleichgesinnten. Treffpunkt ist z. Zt. die Cafeteria Kaufhof (Sondertisch), Saarbrücken, Bahnhofstraße.

Kontakt / Aufnahme in den Newsletter der SHG "SeelenLaute" per E-mail: pg-shg@t-online.de, telefonisch: 0178-2831417 (bitte nach Möglichkeit Festnetzrufnummer für Rückruf angeben)

Als Leiter und Ansprechpartner der Gruppe zeichnet der erfahrene saarländische Autor & Künstler Gangolf Peitz verantwortlich.

Die Arbeit der Selbsthilfegruppe "SeelenLaute" - FRSPE wird gefördert und freundlich unterstützt von den gesetzlichen Krankenkassen, namentlich von Pronova BKK, Knappschaft und BKK Mercedes Benz.

Aktuelle Informationen immer auch hier auf www.art-transmitter.de



17.04.2009
KIK mit Kulturabend am 22. April
Künstlergruppe stellt sich mit Lesung, Dias & Musik vor
Hamburg. Die Künstlergruppe "KIK - Kunst im Krankenhaus" an der Hamburger Asklepios Klinik Nord lädt für Mittwoch, 22. April 2009 um 18.00 Uhr zu einem besonderen Kulturabend ein.

Die Vorstellung der Atelierarbeit (mit Führung) wird umrahmt mit Lesungen von und mit Ulrika Gerling-Peschel (KIK) und Sigrid Schenkenberg (Autorin) über das eigene subjektive Erleben und Krisenbewältigung. Für die musikalische Begleitung sorgt Michael Brockmann (Gitarre). Eine Diashow über Hamburg zeigt Marko Willhöft.

Veranstaltungsort:
Asklepios Klinik Nord (Ochsenzoll), Langenhorner Chaussee.560, Haus 5, In den Räumen der Theatergruppe

Um Anmeldung bis zum 21.04.2009 wird gebeten bei Manfred Vöpel,
Tel. -181887 2538 oder e-mail:m.voepel@asklepios.com

Der Eintritt ist frei.
www.kikhamburg.de
Termine

19.10.2017
Dubuffet-Ausstellung in Luxemburg
Bis 4. November 2017
Luxemburg-Stadt. Vierzig Werke aus vierzig Schaffensjahren des Künstlers, Bildhauers und Art Brut-Pioniers Jean Dubuffet (1901-1985) sind im Herbst in mehr
18.09.2017
Outsider Art Fair Paris 2017
October 19 - 22, 2017 at Hôtel du Duc

Outsider Art Fair Paris 2017

Paris. L’Outsider Art Fair, foire de référence de l’art brut et outsider, présente sa 5ème édition parisienne, du 19 au 22 octobre 2017. Egalement ins mehr
18.09.2017
6. SeelenLaute-Abend in Völklingen
Selbsthilfeinfos, Kunst & Kultur am 16. Oktober in der Stadtbibliothek
Völklingen (Saar). Den sechsten SeelenLaute-Abend für seelische Gesundheit, mit viel Information, Poesie, Kunst und Musik live gibt`s im saarländische mehr