Termine
Het 3e Internationale Madness & Arts Festival 24.9.-3.10.2010
13.07.2010
Het 3e Internationale Madness & Arts Festival 24.9.-3.10.2010
Met theater, muziek, beeldende kunst, poëzie, debat...
Haarlem/NL. Im holländischen Haarlem liegt das Museum DolHuys, das Nationaal Museum van de Psychiatrie der Niederlande. Im Herbst veranstaltet das Dolhuys sein „Madness & Arts Festival 2010“. Für unsere holländischen und flämischen Freunde und alle Interessierten weisen wir bereits heute darauf hin. Ab 24. August 2010 wird die interessante Sonderausstellung "Dossier Van Gogh: gek of geniaal?" gezeigt, die dann bis Februar 2011 zu besichtigen ist.
Art-Transmitter.de wird auch hierzu informieren.

Haarlem staat 10 dagen lang in het teken van kunst en gekte
Is er een relatie tussen kunst en gekte? Hoe verbeelden kunstenaars en performers de (eigen) waanzin en hoe beïnvloedt dat ons denken over mensen met een psychiatrische stoornis?
Het 3e Internationale Madness & Arts Festival, 24 september t/m 3 oktober 2010, onderzoekt deze vragen in een uitgebreid programma met theater, dans, film, muziek, beeldende kunst, literatuur, poëzie, debat en ontmoetingen. Het festival biedt een podium aan kunstenaars met een psychiatrische achtergrond en aan kunstenaars die geïnteresseerd zijn in de thematiek van gekte. Tien dagen lang staan ze zij aan zij op de belangrijkste culturele podia van Haarlem en in de festivaltent bij Museum Het Dolhuys. Centraal staat de ontmoeting tussen beiden en de ontmoeting met het publiek.

Informatie: Museum Dolhuys, Schotersingel 2, 2021 GE Haarlem, T 023 5410670, F 023 5410681, info@hetdolhuys.nl, Postbus 2327, 2002 CH Haarlem - Colofon, Internet:
www.hetdolhuys.nl
13.07.2010
Claudia Quick im Landgericht Dortmund
Ausstellung
Dortmund. Mit einer Vernissage eröffnet die Art-Transmitter Künstlerin Claudia Quick am 15.07. um 15.30 Uhr im Landericht Dortmund, Kaiserstraße 34 ihre Ausstellung "VierKlang". Siegfried Hiltmann, Saxophon sorgt für eine musikalische Begleitung der Vernissage.

weitere Informationen (PDF)
www.art-transmitter.de/index.php?tp=303&artist=137
06.07.2010
2. "Outsiderkunstfestival" am 10./11.7. im Trierer Brunnenhof
LVPE RLP e.V. und BPE-Kulturnetzwerk präsentieren Kulturschaffende
Trier. Nach dem Erfolg im Vorjahr (wir berichteten) findet jetzt am 10. und 11. Juli 2010 zum zweiten Mal in Trier ein „Outsiderkunstfestival“ statt. Der Landesverband Psychiatrie-Erfahrener (LVPE) Rheinland-Pfalz e.V. als Veranstalter lädt dazu Maler, Dichter, Musiker und Kabarettisten aus der Betroffenenszene zu diesem Sommerwochenende nach Trier ein, um sich dem Publikum von der Bühne im Brunnenhof, neben der Porta Nigra, zu präsentieren. Das Kulturprogramm läuft dort am Samstag, 10. Juli von 15.00 bis 17.00 Uhr und von 19.00 bis 21.00 Uhr, am Sonntag 11. Juli von 10.30 bis 12.30 sowie von 14.00 bis 16.00 Uhr. Geboten werden Musik und Gesang, Lesungen von Gedichten, Prosa und Mundart, Kabarett und Sketche, Verkaufstände mit Malerei, Grafik, Kunstpostkarten, Literatur und Kunstgewerbe. Auch Nicht-BPE-Mitglieder können aktiv teilnehmen.

Anmeldungen sowie Anfragen zu evtl. Aufwandserstattungen / Auftrittshonoraren für partizipierende Künstler und alle weiteren Informationen beim LVPE Rheinland-Pfalz e.V., Gratianstr. 7, 54294 Trier, Tel. 0651/1707967, E-mail: f.j.wagner@gmx.net
www.lvpe-rlp.de
Termine

24.04.2018
Art-Transmitter am 6. Mai wieder open air n Luxemburg-Stadt
Standpräsenz bei „Kunst am Grund“

Art-Transmitter am 6. Mai wieder open air n Luxemburg-Stadt

Luxemburg. Die 13. Auflage der internationalen Open Air-Gallery „Konscht am Gronn“ in Luxemburg-Stadt beginnt am 6. Mai 2018. Die Ausstellung im alten mehr
23.04.2018
« Les Peintres dans la Ville » am 2.6. in Creutzwald am See
Malwettbewerb mit kleinen Preisen
Creutzwald (Frankreich). Die lothringische Gemeinde lädt auch dieses Jahr wieder alle interessierten Künstlerinnen und Künstler zum grenzüberschreiten mehr
22.04.2018
AMEOS-Kunstpreis 2018
Preisverleihung am 26. April in Neustadt
Neustadt. Zum fünften Mal verleiht der AMEOS-Klinikkonzern seinen Kunstpreis an in den eigenen Häusern künstlerisch tätige Bewohner und Patienten. Sei mehr