Termine
Feier Tag der afrikanischen Einheit am 4. Juni in Dortmund
02.06.2011
Feier Tag der afrikanischen Einheit am 4. Juni in Dortmund
In und aus Afrika auch KünstlerInnen mit Psychiatrieerfahrung
Dortmund. Dortmund feiert den Tag der afrikanischen Einheit mit Informations-, Diskussions- und Unterhaltungsbeiträgen. Organisiert wird dieses Event am 04.06.2011 von AfricanTide Union e.V. und Afrika Netzwerk in VMDO e.V.

Der Tag der afrikanischen Einheit ist in zweierlei Hinsicht von fundamentaler Bedeutung für Afrika. Er ist ein Symbol für die Erfolge im Kampf gegen Kolonialismus und kontinentalen, sowie globalen Rassismus und erinnert an die Gründung der Organisation für afrikanische Einheit (Organisation of African Unity (OAU)) am 25. Mai 1963. In ihrer Fortführung in Form der Afrikanischen Union (AU) umfasst sie heute 53 Staaten Afrikas. Dieser Tag hat daher eine besondere Bedeutung für Afrika, seine Bewohner und alle Diaspora-Afrikaner, - darunter auch KünstlerInnen mit Psychiatrieerfahrungen, bedingt durch Traumatisierungen nach inhumanen Erlebnissen in ihren Ursprungsländern, wie berichtet wird.

AfricanTide Union e.V. und Afrika Netzwerk in VMDO e.V organisiert eine Feier zum Tag der afrikanischen Einheit in Dortmund am 04.06.2011. Neben einer Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Diplomatie zum Thema "Die Neuen Ungleichheiten Afrikas" werden verschiedene afrikanische Tanzeinlagen, Präsentationen einer Kindertheatergruppe und eine Jugenddokumentation mit dem Titel "Afrika entfesselt: Aus Unsicherheit?" vorgeführt. Musikperformances und ein Schönheitswettbewerb runden das Programm ab.

Ab 14 Uhr im Zentrum für Kinder, Jugend und Familie "Stern im Norden", Hirtenstr. 2 in Dortmund.

Unser Bild zeigt dem europäischen Kunst- und Galerieprojekt Art-Transmitter freundschaftlich verbundene nigerianische KünstlerInnen.
27.05.2011
Arbeitstagung an der Universität der Künste Berlin
Kunstvermittlung in der Migrationsgesellschaft
Berlin. Die Galerien des Instituts für Auslandsbeziehungen (IFA) in Berlin und Stuttgart, das Institute for Art Education IAE der Zürcher Hochschule der Künste und das Institut für Kunst im Kontext an der Universität der Künste Berlin veranstalten eine zweitägige Arbeitstagung zur Kunstvermittlung in der Migrationsgesellschaft.

100 Kunstvermittlerinnen und -vermittler sind eingeladen, sich mit Akteuren aus Theorie und Praxis über die Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten des Arbeitsfeldes auszutauschen.

Arbeitstagung: Kunstvermittlung in der Migrationsgesellschaft
27. – 28. Mai 2011, Institut für Kunst im Kontext, Universität der Künste Berlin, Einsteinufer 43-53, 10587 Berlin
www.ifa.de
Art-Transmitter Künstlerin Carola Willbrand in Berleburg
18.05.2011
Art-Transmitter Künstlerin Carola Willbrand in Berleburg
Bad Berleburg. Der Westdeutsche Künstlerbund präsentiert in seiner Themenreihe die Ausstellung „wortgewand“. Als Gast mit dabei, Art-Transmitter Künstlerin Carola Willbrand. Die Konzeption der Ausstellung verantwortet Dr. Marlies Obier.

Da der Mensch seine Wahrnehmung und sein Denken im Rahmen seiner individuellen sprachlichen Möglichkeiten vollzieht, bestimmt die Sprache in ganz wesentlicher Weise das Denken. So ist die Sprache in der Kunst der teilnehmenden Bildenden Künstler ein nicht weg zu denkender Bestandteil ihrer Arbeit. Die ausgestellten Werke sind nicht erst jetzt eigens zu dieser Wanderausstellung ein aufgegriffenes Thema der Künstler, sondern zwanzig authentische Sprachen, die nicht abwechslungsreicher sein könnten: Buch- und Klangobjekt, Zeichnung, Malerei, Collage, Installation, Fotografie und Video.

Weitere teilnehmende Künstler sind u.a. Timm Ulrichs, Hannover, Ike Vogt, Wuppertal, Suse Wiegand, Düsseldorf, Setsuko Fukushima, Krefeld, Matthias Schamp, Bochum und Gunhild Söhn, Essen.

In den kommenden zwei Jahren werden an weiteren vier Ausstellungsorten jeweils zwanzig künstlerische Positionen zu sehen sein: Städtische Galerie Herne (2012), Städtische Galerie Haus Seel, Siegen (2012), Museum Gelsenkirchen (2012/2013) und das Stadtmuseum Beckum (2013).

Die Ausstellung wird am 19. Mai um 19:00 Uhr im Museum der Stadt Berleburg, Goetheplatz 3 von Bernd Fuhrmann, Bürgermeister eröffnet. Die Einführung spricht Dr. Marlies Obier

Zur Eröffnung erscheint ein Katalog. Mehr Infos unter:
www.bad-berleburg.de/index.phtml?object=tx|1746.1&ModID=7&FID=1746.1586.1&sNavID=1746.23&mNav
Termine

17.09.2018
Kunst von Harald Stoffers
Bis 27.9. in Hamburg zu sehen
Hamburg. Galerie der Villa der Elbe-Werkstätten GmbH arbeitet als Werkstatt für behinderte Menschen (WfB) und zeigt bis 27. September 2018 abstrakt-te mehr
30.08.2018
Art-Transmitter und SeelenLaute Saar am 16.9. in Remich
Aktiv auf dem grenzübergreifenden Kultur- und Stadttag
Remich. Die luxemburgische Moselstadt Remich lädt die Kunstliebhaber und Familien wieder zum Crémant- und Kulturfestival ein. Das beliebte Stadtfest f mehr
15.08.2018
BLAU in Rascheid
Renata Linnhoff und Cornelia Raeder stellen am 2.9. im Hunsrück aus

BLAU in Rascheid

Rascheid. Unter freiem blauem Himmel stellen die Künstlerinnen Renata Linnhoff und Cornelia Raeder am Sonntag, 2. September 2018 ausgewählte Arbeiten mehr