Termine
Gangolf Peitz liest auf saarländischem Reithof
13.04.2011
Gangolf Peitz liest auf saarländischem Reithof
Integrative Kunst und Kultur in Kooperation mit Selbsthilfe SeelenLaute Saar
Wadern. „Frühling à la Peitz - Literatur auf dem Reithof“ heißt es am Gründonnerstag in Wadern-Morscholz auf dem dortigen integrativen Hofgut Per la Vita. Nach dem Erfolg der "Literarischen Muntermacher" im Herbst liest Gangolf Peitz diesmal Frühjahrspoesie „in Ernst & Scherz, ...Mundart inklusive“. Der Schriftsteller aus Saarbrücken trägt jahreszeitliche Klassiker von Goethe bis Ringelnatz vor, sowie bekannte und neue Texte aus seinem Werk, darunter Gedichte wie „Frühling ist irgendwo immer“, Tabgha-Klänge. Morning has broken“ oder „Ich hätt´ sogern ein Nilpferd im April!“.
Für die Gäste wird zudem ein aktueller Literatur- und Informationstisch sowie eine Tasse Kaffe zur Pause angeboten. Auch über das Kunstprojekt Art-Transmitter, bei dem Peitz selbst Bildender Künstler ist, wird informiert. Interessierte neue Besucher können nach dem Programm auch den Hof mit seinen rund 20 Pferden und Ponys besichtigen. Per la Vita bemüht sich in seiner therapeutischen Arbeit vor allem um Menschen mit psychischen Handicaps.

Die Kulturveranstaltung findet in Kooperation mit der saarländischen Selbsthilfe Psychiatrieerfahrener SeelenLaute statt. Der hier für April vorgesehene Literaturkurs „Gedichte schreiben – hilft“ wurde aus organisatorischen Gründen auf den 5. Mai 2011 verschoben.
Für Besucher mit Behinderung ist ein Fahrdienst eingerichtet.

„Frühling á la Peitz“, Lesung von und mit Gangolf Peitz am Gründonnerstag, 21.04.2011 auf dem Reit- und Kulturhof Per la Vita in Wadern-Morscholz, Zum Bildchen 86. Beginn ist um 15 Uhr, der Eintritt ist frei (mit Hutsammlung für besonderen Spendenfonds). Eine Platzreservierung ist gerne möglich, jeder ist herzlich eingeladen!

Telef. Kontakt: Silke Kulzer-Schütt, Tel. 0175/5214285.
www.hofgutperlavita.de
06.04.2011
Helsinki June 17, 2011: Outsider Art - European perspectives
International conference in Helsinki, Finland June 17, 2011
Helsinki/Finland. This conference will bring together various Eastern and Western European cultural organisations that operate in the field of so called Outsider Art and that work to promote its unique artistic qualities and together support the continuation of the Outsider Art tradition and history.
Lectures - Discussions - Networking: the object of the conference is to discuss in depth some general questions concerning the conditions of Outsider Art in different parts of Europe. Adapting a historical and political view, the conference will focus on art and culture in Eastern European countries and examine how artistic expressions by people outside the norm have been acknowledged and discussed there.
The Union for Rural Culture and Education in Finland will host a conference for a broader circle of specialists and others interested in the topic. The conference fee is EUR 50, students EUR 30.

For details of programme see here: weitere Informationen (PDF)
www.outsiderartassociation.eu
GAIA Museum Outsider Art with EUWARD5 until May14th
30.03.2011
GAIA Museum Outsider Art with EUWARD5 until May14th
europæisk kunstpris for maleri/grafik hos kunstnere med et psykisk handicap
Copenhagen/Denmark. GAIA Museum Outsider Art er et særligt museum med fokus på outsiderkunsten. I ord og billeder viser museet kunst skabt af mennesker der befinder sig på kanten af en social normalitet og ofte uden for den etablerede kunstverden. Herudover er GAIA Museum en kulturvirksomhed og en arbejdsplads for mennesker med særlige behov.

Euward er en europæisk kunstpris for maleri og grafik hos kunstnere med et psykisk handicap. Det er outsiderkunstens første og hidtil eneste pris af international betydning. Som en kunstpris med et internationalt udsyn, er euwards mål at skabe anerkendelse af den kunstneriske kvalitet der findes i disse outsiderkunsteneres værker, ligesom det er målet at afdække disse talenters betydning for moderne samtidskultur, og gøre det tilgængeligt for den brede offentlighed.
Prisen uddeles hvert tredje år og GAIA Museums udstilling viser de tre prisvindere fra 2010: Peter Kapeller (f.1969), Østrig, og Sigrid Reingruber (f.1980), Østrig og Annemarie Delleg (f.1988) Italien, Prisvinderværkerne kunne ikke være mere forskellige. På hver deres måde karakteriserer de outsiderkunsten og viser æstetisk og menneskelig brede.

Det er tre forskellige tilgange til livet og tre forskellige kunstneriske koncepter, hvis særpræg præsentere en udfordring til både den almindelige betragter og den professionelle fortolker.

GAIA Museum Outsider Art
Lene Bredahls Gade 10
DK 8900 Randers C
Danmark
Tel. +45 89 15 83 38, gaia@randers.dk
Museum direkte: Tel. +45 89 15 83 38, helene.dorf.nielsen@randers.dk
www.gaiamuseum.dk
Termine

04.12.2017
Neues und Unbekanntes aus der Sammlung Prinzhorn
Mittwoch, 13.12. in Heidelberg
Heidelberg. Museum Sammlung Prinzhorn lädt zu r Eröffnung der Ausstellung „Das Team als Kurator“ für Mittwoch, den 13. Dezember 2017 um 19.00 Uhr ein. mehr
02.12.2017
Lesung "Schokolade und Stein" am 12.12. in der Villa Gugging
Autobiografischer Roman von Edi Goller mit August Walla-Bezug
Maria Gugging (Österreich). "Schokolade und Stein" heißt die Buchpräsentation und Lesung mit Autorin Edi Goller, am 12. Dezember 2017 um 19. mehr
01.12.2017
Ody Saban-Retrospektive in Paris
07.-23.12. bei Galerie Claire Corcia
Paris. Die mit ihren Werken bisweilen selbst für Outsider Art-Präsentatoren „zu extreme“ Außenseiterkünstlerin Ody Saban zeigt vom 7. bis 23. Dezember mehr