Termine
Schulung der Selbsthilfe-Medienkompetenz Psychiatrieerfahrener
02.11.2012
Schulung der Selbsthilfe-Medienkompetenz Psychiatrieerfahrener
Nächste BPE-Workshops am 9./10. November in Köln und Stuttgart
Köln und Stuttgart (AT.de red). Der Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener (BPE) setzt im November in Köln und Stuttgart seine in diesem Jahr gestarteten Seminare zur Optimierung der Medienkompetenz von Psychiatrieerfahrenen-Selbsthilfearbeit fort. 2012 bis 2014 sind drei spezielle Veranstaltungsreihen Teil des Medienprojektes des Aktionsbündnis Seelische Gesundheit zusammen mit BPE e.V. und BApK, zur Förderung der Aufklärung zu psychischen Erkrankungen im Bereich der Publizistik. Es geht um die Botschaft der gesellschaftlichen Inklusion, von Teilhabe und normalem Miteinander. Im Hintergrund stehen Impulse aus der UN-Behindertenrechtskonvention.

Das Thema in 2012 lautet „Pressemitteilungen und Veranstaltungshinweise". Die erste Workshopreihe findet bundesweit an vier zentralen Orten statt, um möglichst vielen Vertretern von Selbsthilfeinitiativen im BPE, sowie auch einzelnen psychiatrieerfahrenen Interessierten die weiterbildende Teilnahme zu ermöglichen. Die nächsten Termine: 09.11. Köln und 10.11. Stuttgart, jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr.
Referenten sind Gangolf Peitz vom Büro für Kultur- und Sozialarbeit (Bous) und Ruth Fricke (Herford), vom Vorstand des BPE. Details sind dem Projektflyer zu entnehmen. Fricke ist profunde Kennerin der UN-BRK, wird über diese im Inputreferat berichten und im publizistischen Teil die Planung und das praktische Erstellen eines Flyers mit den Teilnehmern einüben. Peitz, beruflich langjährig auch in Journalismus und Publizistik tätig (u.a. in der Nachrichtenredaktion von art-transmitter.de), referiert eingangs zu „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, warum?“ und spannt dann den weiteren umfassenden Bogen im Praxistraining mit dem Trainieren von PR-Arbeit.

Das Projekt wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Gesundheit gefördert, eine Teilnahmegebühr entfällt. ALG-II-Empfänger und finanziell gleichgestellte Teilnehmer erhalten einen Reisekostenzuschuss von 40,00 Euro, bevorzugt bei Nutzung von Gruppenreisen. Es wird ein günstiges Mittagessen vor Ort angeboten. Anfragen (zu Anreise, Veranstaltungsort, Ablaufplan, etc.), Anmeldungen und Anträge auf Reisekostenzuschuss können gerichtet werden an die Projektleitung, unter bpe-medien@gmx.de. Ansprechpartner sind Fr. Ursula Deus, Kamminer Str. 1, 10589 Berlin, Tel. 030-34661 (Organisation) und Hr. Michael Siebel, Überreiterstrasse 14, 81247 München, Tel. 089-17109348 für Anmeldungen und Zuschüsse.
Der Bundesverband lädt herzlich zur Teilnahme ein.

Hier der Flyer für weitere Informationen (PDF)
Au MADmusée Liège: GENTLEMEN
24.10.2012
Au MADmusée Liège: GENTLEMEN
15.09.-24.11.2012: Daniel Sterckx / John Raes
Liège (België). Le MADmusée est un musée d’art situé à Liège (B). Il œuvre à la conservation, la diffusion, la sensibilisation et l’étude de productions d’artistes handicapés mentaux. Il s’inscrit dans le champ de l’art outsider, de l’art en marge et d’autres formes d’expressions hors normes. Sculptures, peintures, dessins, estampes, créations textiles, installations, écrits et films d´animation constituent la collection permanente du MADmusée – toutes œuvres réalisées par des artistes porteurs d’une déficience mentale et travaillant dans un contexte d’atelier.

Daniel Sterckx / John Raes
Dans la foulée de l’exposition associant les productions de Johan Geenens et Adolf Beutler (2011), le MADmusée confronte les peintures et dessins de Daniel Sterckx et John Raes, officialisant en ce second événement une nouvelle série d’expositions « duo ».
Daniel Sterckx fréquente les ateliers collectifs du Créahm-Bxl, John Raes travaille dans l’intimité de son domicile gantois. Entre ces artistes, d’évidentes corrélations alternent avec de non moins manifestes dissemblances. L’unité qui se dégage au premier abord de la mise en regard de leurs expressions formelles et techniques respectives, nous emmène par voie de contraste dans deux univers distincts, voire contradictoires. Ces GENTLEMEN, et leurs univers de “garçons” aux traits forts et immédiats, nous montrent d´une part la beauté du doute dans le cas de Raes, et d´autre part l’évidence du geste sans prétention chez Sterckx. Le but de ces expositions “duo” n’est certainement pas de mettre en scène une lecture unilatérale des œuvres mais plutôt de provoquer une intense rencontre entre deux artistes.

MADmusée
Parc d´Avroy, s/n, B-4000 Liège
Tel. +32 4 222 32 95, info@madmusee.be
HORAIRES D´OUVERTURE
10h00 > 17h00 du lundi au vendredi
14h00 > 17h00 le samedi, fermé le dimanche
Entrée libre.
www.madmusee.be
Selbsthilfe SeelenLaute Saar am 15.10. in der Stadtbibliothek Völklingen
01.10.2012
Selbsthilfe SeelenLaute Saar am 15.10. in der Stadtbibliothek Völklingen
Die Künste als gesunde Basis gesellschaftlicher Teilhabe
Völklingen/Saar. Im Rahmen der diesjährigen Wochen der Seelischen Gesundheit im Saarland bietet die Stadtbibliothek Völklingen am 15. Oktober eine ganz besondere Veranstaltung an. Ab 17.00 Uhr heißt es dort im Lesesaal: „Literatur aktiv – hält uns seelisch fit“. Dazu hat man sich mit Selbsthilfe SeelenLaute Saar, der über die Landesgrenzen hinweg bekannten kulturellen Selbsthilfeorganisation für seelische Gesundheit, und dem Saarländischen Bündnis gegen Depression zusammen getan.

In einem einstündigen Vortrag hat SeelenLaute regionale AutorInnen mit und ohne Psychiatrieerfahrung engagiert. So liest der Ensdorfer Dichter Ernst J. Messinger aus seinen Büchern, Lyrik wie „Moderne Technik“ oder „Was ist die Seele – Was isst die Seele?“, und präsentiert sein jüngstes Buch mit dem knappen Titel „Hä?“. Barde Patric Ludwig aus Saarburg, dem Saarland schon lange verbunden, kommt mit Gitarre und seinen moselfränkischen Texten nach Völklingen, unter anderem mit dem Song „E besje“. Ein Überraschungsgast hat sich zusätzlich für die Vorträge angekündigt.

Vom Bouser Büro für Kultur- und Sozialarbeit moderiert Gangolf Peitz die Lesungen und trägt aus seinem schriftstellerischen Werk vor, als Mundartdichter natürlich mit Saarbrücker Platt, darunter Variationen nach Kurt Schwitters und Joachim Ringelnatz. Für SeelenLaute skizziert Peitz diese besondere Kreativ-Selbsthilfe. In einem neuerlichen Interview formulierte er sich so: „Wenn sich unser Leben reimen soll, brauchen wir Reime! Gedichte sind laute und leise Bilder. Die schönen Künste helfen, heilen, verbinden, kurzum: sind Medizin, sind eine für uns alle gesunde und wichtige Basis gesellschaftlicher Teilhabe.“ Und weil die Künste eine Einheit sind, wird auf dem Bücher- und Informationstisch von SeelenLaute ergänzend eine Aquarellarbeit der Saarbrücker Art-Transmitter-Künstlerin Gertrud Hessedenz präsentiert.

Dipl.-Psychologe Frank Lessel vom Bündnis gegen Depression (Saarbrücken) bringt Gesundheitskekse nach Hildegard-von-Bingen-Rezept zur kulinarischen Entspannung mit und stellt die „Seelischen Wochen“ näher vor. Die Stadtbibliothek hat eine interessante thematische Literaturliste erarbeitet und stellt einige Titel aus dem Bestand des Hauses vor. Hier wird Bibliotheksleiter Helmut Pütz sprechen. Auch für Getränke ist bestes gesorgt.

Montag, 15. 10. 2012, 17.00 – 19.00 Uhr: LITERATUR AKTIV – HÄLT UNS SEELISCH FIT. Lesung und Information in der Völklinger Stadtbibliothek, Lesesaal im Alten Rathaus, D-66333 Völklingen. Eintritt frei, der Zugang ist barrierefrei. Jeder ist herzlich eingeladen.

Kontakt und weitere Auskünfte unter Tel. 06898/132433 (Stadtbibliothek), im Netz u.a. bei www.voelklingen-lebt-gesund.de, sowie im u.g. link ein Artikel der Saarbrücker Zeitung, die einen Reporter schickte. Hier auch der Veranstaltungsflyer, zum Ausdrucken, für weitere Informationen (PDF)
saarland.sz-sb.de/Elias/detail_it.jsp?number=1
Termine

04.12.2017
Neues und Unbekanntes aus der Sammlung Prinzhorn
Mittwoch, 13.12. in Heidelberg
Heidelberg. Museum Sammlung Prinzhorn lädt zu r Eröffnung der Ausstellung „Das Team als Kurator“ für Mittwoch, den 13. Dezember 2017 um 19.00 Uhr ein. mehr
02.12.2017
Lesung "Schokolade und Stein" am 12.12. in der Villa Gugging
Autobiografischer Roman von Edi Goller mit August Walla-Bezug
Maria Gugging (Österreich). "Schokolade und Stein" heißt die Buchpräsentation und Lesung mit Autorin Edi Goller, am 12. Dezember 2017 um 19. mehr
01.12.2017
Ody Saban-Retrospektive in Paris
07.-23.12. bei Galerie Claire Corcia
Paris. Die mit ihren Werken bisweilen selbst für Outsider Art-Präsentatoren „zu extreme“ Außenseiterkünstlerin Ody Saban zeigt vom 7. bis 23. Dezember mehr