Termine
28.11.2013
Der andere Georg Müller vom Siel – Sinnsuche in der Psychiatrie
Vernissage der neuen Ausstellung im Museum Prinzhorn am 11. Dezember
Heidelberg. Sammlung Prinzhorn lädt ein zur Eröffnung der neuen Ausstellung, am Mittwoch 11. Dezember 2013, um 19 Uhr im Foyer des Museums. Das Grußwort spricht Julia Lennemann M.A. vom Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg, die Einführung obliegt Dr. Thomas Röske, kunsthistorischer Leiter der Sammlung Prinzhorn.

Sammlung Prinzhorn, Voßstraße 2, D-69115 Heidelberg
Tel. 06221 - 564725
Kulturhügel-Advent Gugging 30.11./01.12.2013
23.11.2013
Kulturhügel-Advent Gugging 30.11./01.12.2013
Kreatives, Musikalisches und Kulinarisches in Maria Gugging
Maria Gugging. Das österreichische Art Brut-Center Gugging lädt herzlich ein, Freude, Entspannung und Unterhaltung abseits des hektischen Advent-Treibens zu genießen. Zur Einstimmung auf das schönste Fest des Jahres überrascht der „Kulturhügel-Advent“ mit Musikalischem, Kulinarischem und Kreativem für kleine und große BesucherInnen, am 30. November und 1. Dezember, jeweils von 14 bis 19 Uhr. Einer der Höhepunkte ist der Besuch der Schauspielerin und Autorin Erika Pluhar. Sie wird am Samstag aus eigenen Texten lesen. Musikalisches bietet die Musikschule Klosterneuburg.

Außerdem kann man mit der Führung „Gugging zum Kennenlernen“ bei freiem Eintritt Einblick in die neuen Ausstellungen in Museum und Galerie Gugging gewinnen. Junge Gäste werden in Workshops in die Kunst des Rahmens eigener Werke eingeführt oder gestalten ihre unverwechselbare Stofflaterne. Als Besonderheit gibt es beim Art Brut-Gewinnspiel eine Radierung eines Gugginger Künstlers zu gewinnen.

Galerie/Verein
Am Campus 2 • A3400 Maria Gugging
phone:+43(0)676 841181 200
www.gugging.org
1938: Kunst. Künstler. Politik - 27.11.2013 bis 23.02.2014
22.11.2013
1938: Kunst. Künstler. Politik - 27.11.2013 bis 23.02.2014
Ausstellung anlässlich des 75. Jahrestags der Pogromnacht
Frankfurt am Main. Im Jahr 2013 jähren sich zum 75. Mal die Novemberpogrome des Jahres 1938 – dem Jahr, als der Kunstbetrieb im Deutschen Reich bereits fast vollständig „arisiert“ war. Aus diesem Anlass möchte das Fritz Bauer Institut einen Querschnitt des deutsch-österreichischen Kunstbetriebes aus jener Zeit abbilden. Neben der „Großen Deutschen Kunstausstellung“ – der alljährlichen Leistungsschau nationalsozialistischer Kunst – oder der Propagandaausstellung „Entartete Kunst“, worin mit „Irrenkunst“ auch Künstler mit (auch psychischen) Behinderungen diffamiert und ausgegrenzt wurden, soll insbesondere die dunkle Rolle der kulturellen Akteure dargestellt werden.

Entlang der Biografien und Arbeiten von Künstlern, Sammlern und Galeristen, Kunstkritikern und Museumsangestellten sucht die Schau Antworten auf Fragen wie: Wer durfte seine Arbeiten ausstellen? Wer sie sammeln und verkaufen? Wie hießen die Gewinner, wie die Verlierer? Die Ausstellung im Jüdischen Museum der Stadt Frankfurt am Main versammelt die Werke von verfolgten Künstlern wie Lotte Laserstein, Elfriede Lohse-Wächtler oder Jankel Adler. Gezeigt werden auch Arbeiten von NS-Künstlern wie etwa Werner Peiner oder Edmund Steppes.

Anhand aktueller Forschungsergebnisse zeigt sie, dass es dem Nationalsozialismus an einer eigenen konsistenten Kulturtheorie mangelte und seine barabrische Kulturpolitik sich überwiegend rassenideologisch begründete.

Jüdisches Museum, Untermainkai 14/15, D-60311 Frankfurt am Main

Weiter Informationen unter:
www.juedischesmuseum.de
Termine

17.09.2018
Kunst von Harald Stoffers
Bis 27.9. in Hamburg zu sehen
Hamburg. Galerie der Villa der Elbe-Werkstätten GmbH arbeitet als Werkstatt für behinderte Menschen (WfB) und zeigt bis 27. September 2018 abstrakt-te mehr
30.08.2018
Art-Transmitter und SeelenLaute Saar am 16.9. in Remich
Aktiv auf dem grenzübergreifenden Kultur- und Stadttag
Remich. Die luxemburgische Moselstadt Remich lädt die Kunstliebhaber und Familien wieder zum Crémant- und Kulturfestival ein. Das beliebte Stadtfest f mehr
15.08.2018
BLAU in Rascheid
Renata Linnhoff und Cornelia Raeder stellen am 2.9. im Hunsrück aus

BLAU in Rascheid

Rascheid. Unter freiem blauem Himmel stellen die Künstlerinnen Renata Linnhoff und Cornelia Raeder am Sonntag, 2. September 2018 ausgewählte Arbeiten mehr