Termine
10.3. Merzig: „Alles im Rahmen??“
02.03.2015
10.3. Merzig: „Alles im Rahmen??“
Kirche und Heim versuchen künstlerische Ausstellung für Inklusion
Merzig/Saar. at. Alles im Rahmen?? Das fragen die Veranstalter Wohn- und Pflegeheim Laurentiushöhe Schwemlingen und die Inklusive Seelsorge des Bistum Trier, in Kooperation mit dem Dekanat Merzig und der Pfarreiengemeinschaft St. Peter in einem Ausstellungsprojekt in Merzig im März. Der Untertitel lautet: „Mein Leben passt in (k)einen Rahmen – Bilderrahmen erzählen von ganz persönlichen Lebensgeschichten“. Dabei hatten Menschen mit und ohne Handicap an zwei Tagen die Möglichkeit, ihr(e) Leben(sgeschicht-en) plastisch in einem Bilderrahmen darzustellen. Fünfzehn Teilnehmer aus dem Heim sowie einige externe Gäste trafen sich dazu in der Schwemlinger Einrichtung sowie bei der Christlichen Erwachsenenbildung in Hilbringen.

Nachdem Kunstprojekte in Merzig, z.B. initiiert aus der kreativen Selbsthilfe des Saarlandes (wie in „Chaos und Ordnung“, Stadthalle Merzig 2011), schon vor Jahren hier inklusiv und diskutierend starteten, bieten jetzt auch diese beiden altetablierten Institutionen eine künstlerisch bezogene Inklusionsveranstaltung an.

Kritik kam aus regionalen Kunst- und Betroffenenkreisen. So vermisst die kulturell-sozial ehrenamtlich arbeitende Selbsthilfe SeelenLaute Saar hier eine wirkliche Kunst- und Teilhabeförderung. Es fehle die vorrangige Darstellung und Präsenz der Hauptakteure der Ausstellung, hieß es in einem Interview mit der website art-transmitter.de. Man hätte mehr Wert auf künstlerische Präsentation legen können, um dem Anliegen und den Aktiven angemessener Rechnung zu tragen. Es gebe keinen zeitgemäßen Grund diese namenlos im Hintergrund zu halten bzw. Seelsorge- und Betreuungspersonal Kommentierung und Moderation der Veranstaltung zu überlassen. Bedauerlich erscheine, so SeelenLaute weiter, dass der große Veranstalterverbund die Besucher um Spenden für entstandene Materialkosten bitte. Auch wäre eine ansprechendere Hängung der Werke in der Kirche respektvoller.

„Alles im Rahmen??“: Vernissage ist am 10. März 2015 ab 16.00 Uhr mit Beginn im Vereinshaus Merzig (Propsteistraße 4) und Ausstellungseröffnung mit kleinem Umtrunk in der gegenüberliegenden katholischen Kirche St. Peter in der Merziger Altstadt, wo die Arbeiten bis 27. März zu sehen sind. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.


(Bild: Kirche St. Peter, Merzig / Foto: G. Peitz)

Hier der Flyer für weitere Informationen (PDF)
6.3. Vernissage „Im Augen_Blick“
20.02.2015
6.3. Vernissage „Im Augen_Blick“
Positionen der Outsider Art zu Gast in Braunschweig
Braunschweig. Augenblicke führen in dieser Ausstellung ein Eigenleben, generieren eine spannende, hypnotisierende Wirkung. Sechzehn künstlerische Positionen aus unterschiedlichen zeitlichen und örtlichen Zusammenhängen treffen aufeinander.

Die Ateliers, Sammlungen bzw. Künstler/innen atelier hpca (Oberschleißheim), Geyso20 (Braunschweig), Kunsthaus KAT18 (Köln), Kunstwerkstatt Mosaik (Berlin), Sammlung Demirel (Wuppertal), Sammlung Uhde (Braunschweig) und Thomas Stanovic (Stuttgart) gestalten die Ausstellung, die am 6. März 2015 um 19.00 Uhr eröffnet wird und bis 8. Mai in der Galerie Geyso20 in Braunschweig zu besichtigen ist. Die Einführung auf der Vernissage spricht Prof. Andreas Bee von der HBK Brauschweig, zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Galerie Geyso20
Geysostraße 19/20
D-38106 Braunschweig
Tel. 0531 4719334
www.geyso20.de
16.02.2015
Erste Einzelausstellung von Oskar Zaumseil in Berlin
Bei Galerie ART CRU bis 7. März
Berlin. Noch bis 7. März 2015 zeigt die Berliner Outsider Art-Galerie ART CRU ausgewählte Arbeiten von Oskar Zaumseil. Oskar Zaumseil (geb. 1989, Greiz) lebt und arbeitet in Berlin. Seit 2008 ist er Gasthörer bei Hanns Schimansky an der Kunsthochschule Weißensee. Die Figuren des Künstlers sprechen, ohne das Verwenden von Worten, ihre eigene bildnerische Sprache. Die Bilder sind mit verschiedenen Drucktechniken gearbeitet, wobei der Künstler z.B. Lithographie, Linolschnitt oder Radierung anwendet.

Zu besichtigen Dienstag bis Samstag von 12 bis 18 Uhr.

Galerie Art Cru
Oranienburger Str. 27
D-10177 Berlin
Tel. 030 2435 7314
Termine

20.06.2018
DISRUPTION – Peter Hommers Selbstportraits
22.6. Vernissage bei Galerie Isola
Frankfurt am Main. Zusammen mit Patricia Espinosa „America´s Teddy Bear“ zeigt die Frankfurter Outsider Art-Galerie Isola „Disruption – Peter Hommers mehr
15.06.2018
"L’envol" im La Maison Rouge
Pariser Kunsthaus schließt
Paris. Wie die Fachpresse berichtet, schließt das auch mit Außenseiterkunst befasste renommierte Pariser La Maison Rouge mit der Ausstellung "L’e mehr
08.06.2018
Histories of Violence
Themenausstellung der portugiesischen TSS Collection
São João da Madeira (Portugal). Die Ausstellung "Histories of Violence" behandelt das Thema der Destruktivität in der Menschheit. Wo kommt d mehr