Nachrichten
Luxemburg lädt zum 19. Kunstfestival in die Ardennen ein
17.06.2009
Luxemburg lädt zum 19. Kunstfestival in die Ardennen ein
Art-Transmitter am 23. Juni 2009 in Lellgen vertreten
Lellgen/Luxemburg. Dieses Kunstfestival ist schon einzig in seiner besonderen Mischung aus Kunst-, Volksfest und Nationalfeiertag. Während das malerische Ardennendörfchen Lellgen regulär nicht einmal 50 Einwohner zählt, kommen jährlich am 23. Juni rund 100 europäische KünstlerInnen mit ihren Ständen und Staffeleien hierhin, um zu arbeiten, am Open-air-Wettbewerb teilzunehmen und ihre Werke anzubieten. Scheunen, umliegende Mühlen und Bauernhöfe werden plötzlich zu Sommergalerien und die Luxemburger Lokalbevölkerung, auswärtige Gäste und Touristen nehmen den Event in guter Akzeptanz an. Bis zu 4000 Besucher sind hier in 800m Höhe dann anzutreffen. Es gibt ein interessantes Rahmenprogramm mit Pantomime, Rock- und Dixiebands, Jongleuren, Stelzenakrobaten oder einem Klassikensemble in der Kapelle. Auch für Kinderbelustigung und das leibliche Wohl ist gesorgt.

Am Livewettbewerb teilnehmende Künstler müssen zuvor angemeldet sein, am 23. Juni vor Ort ein Bild malen und abends abgeben. Ab 18.00 Uhr hängen alle Bilder in der Eufersscheune als Gemeinschaftsausstellung.
Am 28. Juni 2009 werden um 17 Uhr die Gewinner bekanntgegeben und die Preise verliehen (1. Preis 250 € und Ankauf des Bildes durch die Organisatoren für 1250 €, 2. Preis 230 € und 3. Preis 200 €, sowie Sonderpreise). Die Bewertung erfolgt durch das Publikum.

Per Auto ist das verwinkelte Örtchen nicht ganz einfach zu finden, mit der Bahn lässt sich Lellgen gut erreichen über den Bahnhof Wilwerwiltz via Luxemburg-Stadt Hauptbahnhof. Ab Wilwerwiltz pendelt an diesem Tag ein kostenloser Transferbus ins 5 km weiter gelegene Lellgen. Hotel- und Campingmöglichkeiten gibt’s in Kautenbach und Wilwerwiltz.

Art-Transmitter wird in diesem Jahr hier in Luxemburg am Stand von Regionalmitarbeiter Gangolf Peitz repräsentiert.

Weitere Infos/Anmeldung zum „19. Open Air Konstfestival Lellingen 2009“ beim Organisationscomité „Konstfestival“, 7, op der Gare, L-9776 Wilwerwiltz, Tel. (00352) 920663, Email: sik@pt.lu und im Internet unter
www.konstfestival.lu
15.06.2009
Reisestipendien für Hamburger KünstlerInnen
Kunstverein unterstützt Auslandsarbeit
Hamburg. Ein interessantes Reisestipendium, mit anschließender Ausstellung und Katalogfinanzierung, wird dieses Jahr vom Verein "Neue Kunst in Hamburg" ausgeschrieben. Bewerben können sich alle Hamburger Bildenden Künstlerinnen und Künstler bis zum Alter von 40 Jahren.

Fünf Stipendiaten wird für fünf Monate ein Auslandsaufenthalt an einem Ort eigener Wahl ermöglicht. Pro Monat gibt es 1300 Euro, die Reisekosten werden zusätzlich erstattet. Damit werden Jungkünstler aus dem Großraum Hamburg in ihrer künstlerischen Arbeit gefördert, um neue Erfahrungen zu sammeln und kreative Kontakte im Ausland zu knüpfen.
Der Bewerbungszeitraum soll im Sommer 2009 liegen.

Genaue Informationen / Kontakt:
Neue Kunst in Hamburg e.V., Feldbrunnenstraße 23, 20148 Hamburg, Tel. 040 4104862, Email: p.labin@hamburg.de
Genussvolle Kleinaquarelle in Trierer Kaffeehaus
09.06.2009
Genussvolle Kleinaquarelle in Trierer Kaffeehaus
Literarisches Frühstück mit exquisiten Art-Transmitter-Bildern
Trier. In der Trierer City gibt es am Sonntag, 14. Juni 2009, ein besonderes Kulturfrühstück. „Peitz liest“ heißt es dann um 11 Uhr in der Fahrstraße 10 im Mondo del Caffé. Der im Domviertel der Römerstadt aufgewachsene saarländische Schriftsteller Gangolf Peitz trägt Gedichte, Sentenzen und Geschichten "rund um den Kaffee" vor.

Genussvoll zeigt sich dort auch die kleine Ausstellung, die in diesem Trierer Café dann für sechs Wochen zu sehen ist. Exquisite Aquarelle und Acrylwerke mit musikalisch-kulinarischen Motiven aus dem bildnerischen Werk von Peitz können besichtigt und auch vor Ort erworben werden. Die Exponate "Kontrabaß, zeitlos", "Piano!, "Musikalisches Stilleben", "Safer Sax", "Cello in Concert" und "My Horn" stammen dabei aus der Sammlung des europäischen Kunstförderprojekts „Art-Transmitter“, das Künstlerinnen und Künstlern mit psychischen Beeinträchtigungen hilft und mit "gesunden" Künstlern integrativ zusammenbringt. Peitz arbeitet hier als Maler unterstützend mit.

Autorenlesung „Peitz liest“, Sonntag, 14.06.2009, 11.00 Uhr. Mondo del Caffé, Trier, Fahrstraße 10. Weitere Infos / Frühstücksreservierung unter Tel. 0651 700293. Die ausgestellten Bilder sind bis Anfang August 2009 zu besichtigen.

Infos über Autor und Maler Gangolf Peitz unter
www.gangolfpeitz.de
Termine

21.09.2018
3. „SeelenLand“-Abend 10.10. in Trier
„Barrierefrei wohnen. Auch für die Seele?“, Kästner-Livemusik mit Rap & Outsider Art

3. „SeelenLand“-Abend 10.10. in Trier

Trier. „SeelenLand – Zum Dritten“‚ heißt es am 10. Oktober, dem Welttag der Seelischen Gesundheit, bei der AWO in der Saarstraße und als erste Veranst mehr
20.09.2018
EXTRAORDINAIRE! in Heidelberg
Unbekannte Kunst aus Schweizer Psychiatrien um 1900
Heidelberg. Museum Sammlung Prinzhorn zeigt vom 11. Oktober 2018 bis 20. Januar 2019 die Wanderausstellung „Extraordinaire!“. Künstlerisches Schaffen mehr
17.09.2018
Kunst von Harald Stoffers
Bis 27.9. in Hamburg zu sehen
Hamburg. Galerie der Villa der Elbe-Werkstätten GmbH arbeitet als Werkstatt für behinderte Menschen (WfB) und zeigt bis 27. September 2018 abstrakt-te mehr