Nachrichten
26.04.2009
Phantasievoller "LebensKunstMarkt" Juni in Remagen
Kunst, Kunsthandwerk und Kulinarisches - Aktive gesucht
Remagen. Schon jetzt zum Besuch vormerken, oder als Künstler bewerben: der 7. "LebensKunstMarkt" findet dieses Jahr als "Fest für die Sinne" am Wochenende 20./21. Juni 2009 in Remagen statt.

In der "Szene" wird der "LebensKunstMarkt", der Kunst, Kunsthandwerk und Kulinarisches, Musik und Sonderaktionen phantasievoll kombiniert, mittlerweile als heißer Veranstaltungstipp gehandelt. Über 200 Künstler und Kunsthandwerker verwandeln die gesamte Remagener Innenstadt zum Sommeranfang in eine große Stadt-Galerie. Tausende Besucher genießen an diesen zwei Tagen mediterranes Flair, französische Küche und Kreatives beim Bummeln durch die Stadt. Auch dieses Jahr sind wieder verschiedene Kunstaktionen von Künstlergruppen geplant. Zur Zeit arbeiten die Organisatoren an diesem Programm im "Historichen Dreieck" zwischen Rathaus und Pfarrkirche. Der Jugendbahnhof Remagen wird wieder auf dem Marktplatz interessante Mitmachaktionen für Kinder und Jugendliche durchführen.

Um ein gutes Niveau des Marktes zu gewährleisten, werden nur Kunstschaffende zugelassen, die Objekte aus eigener Produktion anbieten. Der provencalische Markt ist exklusiv Markthändlern aus Südfrankreich vorbehalten.

Bewerbungen können gerichtet werden an:
Wirtschaftsförderung Stadt Remagen
Marc Bors
Bachstraße 2, 53424 Remagen
Tel.: 02642-20154
wirtschaftsfoederung@remagen.de

Internetinformationen unter
www.lebenskunstmarkt.de
11. Europsy Festival Oktober 2009 in der Euregio-Maas-Rhein
24.04.2009
11. Europsy Festival Oktober 2009 in der Euregio-Maas-Rhein
Workshops, Vorträge & Exkursionen im gesamten Dreiländereck
Valkenburg/Niederlande. Die 11.Auflage des Europsy Festival findet dieses Jahr vom 12. - 16. Oktober 2009 im Dreiländereck statt. Eingeladen sind Psychiatrieerfahrene, deren Angehörige und in der Psychiatrie Tätige, um eine Woche lang in Workshops, Seminaren und Exkursionen den europäischen Austausch zur Sozialen Psychiatrie zu pflegen. Selten kam Europa so nahe wie dieses Mal. Nach Slowenien 2008 (mit rund 1000 Besuchern) wird in diesem Jahr die Euregio-Maas-Rhein (Maastricht, Aachen, Lüttich) die gastgebende Region sein. Ausgehend von der Basis des Festivals in Valkenburg in den Niederlanden im Hotel Schaepkens St. Fyt, werden an verschiedenen Orten im Umkreis Veranstaltungen organisiert. Hauptorganisatorin ist Frau Michelle van der Tier vom Huis voor de Zorg der holländischen Provinz Limburg.

Auch Künstler können sich mit ihren Aktivitäten einbringen. Wer z.B. einen Bildhauerkurs, eine Sing- oder Schauspielgruppe etc. anbieten möchte, kann sich jetzt bewerben. Einrichtungen und Organisationen sind vom Veranstalter aufgerufen, interessante Arbeitsschwerpunkte vor- oder zur Diskussion zu stellen.

Die Kontaktadressen: Andreas Langer, Fachberater Sozialpsychiatrie
Der PARITÄTISCHE NRW, Mönchengladbach, Tel. 02166 / 9239-32, andreas.langer@paritaet-nrw.org und Frau Michelle van der Tier, Huis voor de Zorg (Niederlande), Tel. +31 (0)46 420 8168 u. +31 (0)46 420 8159, michelle.vandertier@huisvoordezorg.nl

Infos zum Festival auf der Homepage
www.europsy2009.eu
Gertrud Hessedenz & Gangolf Peitz am 16. Mai im Hunsrück
23.04.2009
Gertrud Hessedenz & Gangolf Peitz am 16. Mai im Hunsrück
Regionale Art-Transmitter-Künstler gestalten
Morbach. Gleich zwei Premieren auf einmal kann der Kulturfreund am 16. Mai im malerischen Hunsrückort Morbach (bei Idar-Oberstein) erleben.
Der dort ansässige Jungautor Marius Rindermann gibt an diesem Samstagabend sein literarisches Debut. Marius Rindermann liest -unterstützt von Schriftsteller und Dozent Gangolf Peitz (Bous/Saar) - Nachdenkliches, Kritisches und Philosophierendes aus seinem aktuellen Lyrikheft "Ausgewählte Werke - Anatol Feuerreiter".

Die Lesung wird veranstaltet als "Haus-zu-Haus"-Lesung. Dies ist ein spannendes lokales Kulturprojekt des Kreativhaus- und Pausencafé Morbach-Hinzerath und ist diesmal als interdisziplinäre Kulturveranstaltung konzipiert. Außer dem Wort kommen auch die musikalische Muse und die Bildende Kunst "mitredend" zu Wort.

Neben "musikalischen" Aquarellen von Gangolf Peitz, der auch über das Projekt Art-Transmitter informieren wird, präsentiert sich hier die Saarbrücker Malerin Gertrud Hessedenz zum ersten Mal persönlich als Art-Transmitter-Künstlerin. Sie wird ein sehr farbkräftiges, außergewöhnlich filigran gearbeitetes Aquarell aus ihrer Kollektion vor- und ausstellen.

Der musikalische Part obliegt Rüdiger Luckow per Gitarre & Gesang, zur Begrüßung spricht Bruni Kluss (beide vom Kreativhaus Hinzerath).

"ZeitReise" - Ein besonderer Hunsrücker Kulturabend mit Lyrik, Musik & Malerei. Mit Texten von Marius Rindermann und Bildern von Gertrud Hessedenz und Gangolf Peitz aus der Sammlung "art-transmitter".

Samstag, 16. Mai 2009, 20.00 Uhr in Morbach (bei Idar-Oberstein), Jugendherbergstaße 12, bei Familie Rindermann
Info/Anmeldung: Tel. 06533 3475 und 06533 4491 (um frühzeitige Anmeldung wird gebeten)

Näheres zu Werk und Person der saarländischen Künstlerin Gertrud Hessedenz finden Sie hier
www.art-transmitter.de/index.php?tp=302&artist=165
Termine

18.05.2018
Saar-Mosel-Selbsthilfekarawane zieht weiter an den Rhein
SeelenWorte RLP und SeelenLaute Saar & Freunde am 2./3.6. in Worms

Saar-Mosel-Selbsthilfekarawane zieht weiter an den Rhein

Worms. Regionale Selbsthilfe 2018 on tour! Mit Standorten in Saarbrücken, Merzig, Saarburg und Trier sind die beiden überregional bekannten Selbsthilf mehr
11.05.2018
C.G. Jung-Sammlung in St. Gallen
Im Museum im Lagerhaus bis 8. Juli
St. Gallen (Schweiz). Unter dem Titel „In the Land of Imagination“ wird die C.G. Jung-Sammlung hier zum ersten Mal der Öffentlichkeit gezeigt. In der mehr
07.05.2018
Unruhe und Architektur
Neue Ausstellung bei Sammlung Prinzhorn ab 17. Mai
Heidelberg. Zur Eröffnung der Ausstellung „Unruhe und Architektur“ lädt Museum Sammlung Prinzhorn für Mittwoch, den 16. Mai 2018 um 19.00 Uhr ein. In mehr