Nachrichten
Erfolgreiche Israel-Soirée mit Sonderausstellung bis 2010
14.11.2009
Erfolgreiche Israel-Soirée mit Sonderausstellung bis 2010
12 besondere Israel-Zeichnungen können jetzt auch erworben werden
Schweich/Saarbrücken. Großen Anklang fand die Kultursoirée "Israel damals und heute" am 13. November in den Atelierräumen des Malclub-Saar e.V. in Saarbrücken-Burbach (wir berichteten). 40 Gäste, die sogar aus Luxemburg und Düsseldorf angereist waren, verfolgten einen spannenden Diavortrag von Architekturprofessor Alois Peitz (Schweich/Rheinland-Pfalz), der als profunder Kenner den Nahen Osten schon Jahrzehnte bereist, in Israel aktuell ein Bauprojekt betreut und an diesem Abend über 3000 Jahre Kulturgeschichte referierte.
Zum Vortrag las sein Sohn, der saarländische Schriftsteller und Künstlerautor Gangolf Peitz zehn Gedichte, darunter sein Preisgedicht vom Saarländischen Mundartwettbewerb 2009, "Zeit losse".

Professor Alois Peitz präsentierte hier erstmalig zwölf ausgesuchte Israel-Zeichnungen (Graphit und Tusche) aus seinem künstlerischen Werk, die er vor Ort in Israel und im angrenzenden Jordanien gezeichnet hat.
Im Rahmen einer Sonderausstellung sind die Werke bis Januar 2010 im Malclub-Saar zu besichtigen. Das europäische Kunstprojekt Art-Transmitter assistierte Professor Peitz bei der Austellungspräsentation und nahm in diesen Tagen mit zwei Mitarbeitern noch weitere Termine im Saarland wahr, um die fachlichen Kontakte auch im Südwesten zu intensivieren.

Die 12 besonderen Israel-Skizzen -mit Titeln wie "Blick auf Alt-Jerusalem", "An der Klagemauer", "Abu Gosh", "Begegnung am Damaskustor" oder "Musiker in Gerasa"- von Alois Peitz in Israel und Jordanien gezeichnet, können zum Preis von je 160 € jetzt auch erworben werden.
Bei Interesse am Ankauf dieser Arbeiten wenden Sie sich an unseren Regionalmitarbeiter, der Sie gerne zu jeder Zeichnung im Detail berät und die Abwicklung vermittelt: Tel. 0178 2831417, e-mail: pg-shg@t-online.de
Werke des Kunstpreises
10.11.2009
Werke des Kunstpreises "so gesehen..." in Dortmund
Art-Transmitter zeigt neue Ausstellung im Reinoldinum
Dortmund. Vom 16.11. bis zum 31.12.09 wird im Dortmunder Reinoldinum, Schwanenwall 34, die Kunstausstellung „so gesehen...“ gezeigt. Präsentiert werden 60 prämierte Arbeiten eines Wettbewerbs der im Rahmen des 2. Landespsychiatrietages Baden-Württemberg 2009 von der Liga der Wohlfahrtsverbände ausgeschrieben wurde. Er richtete sich an Künstlerinnen und Künstler mit Psychiatrieerfahrung und wurde durch das Dortmunder Projekt Art-Transmitter unterstützt. Die mehr als 1000 eingereichten Werke waren so vielfältig wie die Künstler selbst. Die Ausstellung findet statt in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Dortmund und der Ev. Kirche Dortmund und wird am 16.11. um 16.00 Uhr eröffnet. Pfarrer Michael Westerhoff wird die Gäste begrüßen. Rainer Klein, Diakonisches Werk Dortmund und Lünen und Ingrid Nölle, 1. Vorsitzende von Art-Transmitter geben im Gespräch eine Einführung in die Ausstellung. Die Getränke und ein Buffet werden vom Integrationsprojekt des Diakonischen Werkes vorbereitet. Der Eintritt ist kostenlos.

Mehr zum Reinoldinum unter
www.fachbereichbildung.de/index.php?id=23
Gangolf Peitz gewinnt auch Saar-Mundartpreis 2009 mit Platz 1
07.11.2009
Gangolf Peitz gewinnt auch Saar-Mundartpreis 2009 mit Platz 1
Art-transmitter-Künstlerautor vielseitig erfolgreich aus der Region
Völklingen. Zum zweiten Mal in Folge ist es dem saarländischen Schriftsteller und Art-transmitter-Künstler Gangolf Peitz gelungen, den vom Saarländischen Rundfunk, Stadt Völklingen und Landkreis St. Wendel ausgelobten großen regionalen Mundartautorenpreis mit einem ersten Platz zu gewinnen.

Nach 2007 in der Kategorie “Lyrik”, überzeugte Peitz die Jury (die aus fast 300 Bewerberbeiträgen zu entscheiden hatte) und die rund 250 Gäste am Preisverleihungsabend 6. November im Weltkulturerbe Völklinger Hütte diesmal mit einem markanten Sechszeiler in der Sparte “Kurztext”.
Weitere Preisträger kamen aus der angrenzenden Pfalz und aus Lothringen. In allen drei Hauptkategorien (Prosa - Lyrik - Kurztext) wurden die jeweils ersten Plätze von AutorInnen der renommierten grenzüberschreitenden, dreisprachigen Literatur- und Kulturzeitschrift "Paraple" (herausgegeben vom Verein "Gau un Griis") belegt, was in der Literaturszene des Grenzdreiecks mit hoher Anerkennung bewertet wurde.

Der vielseitige Künstlerautor Gangolf Peitz wurde mit seinem Gewinnerbeitrag am Sonntag, 8.11.2009 im “Aktuellen Bericht” des SR-Fernsehens vorgestellt.

ZEIT LOSSE

Lerne vunn de Alde
Mehr schwätze
Mehr hinhugge
Mehr Ruh im Ärsch

Oowens die Rose nooschneide

Zeit losse.

© G. Peitz, 2009

(Anfragen zu Lesungen etc. bitte direkt an den Autor richten: gangolf.peitz@web.de)


In der Internetgalerie von Art-transmitter.de ist Gangolf Peitz mit einer empfehlenswerten Mixed-Media-Arbeit zum Thema “Zeit“ präsent, worin auch ein thematisches Gedicht aus seiner Feder eingearbeitet ist, sowie mit einem musikalisches "Times"-Aquarell.
Weitere Auskünfte zu diesen Exponaten sind erhältlich bei Galerie art-transmitter, unter Tel. 0231 39980493.
www.art-transmitter.de/index.php?tp=304&start=20&limit=10&art_id=1030&di=20&artist=124
Termine

20.07.2018
5. Kreativ-Selbsthilfetage RLP am 24./25. August in Saarburg
Workshops Bildhauerei, Lyrik, Natur und Sport. Öffentlicher Infostand
Saarburg. Mit TeilnehmerInnen und BesucherInnen von Saarbrücken bis Wittlich und sogar schon aus Westfalen und Berlin haben sie sich gut entwickelt un mehr
19.07.2018
Letzter Montmartre in Saarbrücken
Art-Transmitter am 18.8. dabei
Saarbrücken. Am Samstag, 18. August 2018 verwandeln Maler des Malclub-Saar in Saarbrücken von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr die barocke Ludwigsplatzanlage w mehr
19.07.2018
„Kunst von Außenseitern“ im Hans-Ralfs-Haus Neustadt
Meisterwerke aus der Sammlung Demirel. Vernissage am 19. August
Neustadt i.H. „Kunst von Außenseitern – Meisterwerke aus der Sammlung Demirel“, heißt eine Ausstellung zum fünfzehnjährigen Bestehen des Hans-Ralfs-Ha mehr