Nachrichten
29.12.2009
"SeelenWorte" - Poesie-Selbsthilfegruppe in Rheinland-Pfalz
Literarische Gruppe will Angebote in 2010 erweitern
Saarburg. Mit ersten Anfängen im Herbst 2008 hat sich im vergangenen Jahr durch Betroffene im Raum Saarburg/Trier die Kreativ-Selbsthilfegruppe "SeelenWorte" konstituiert. Aufgrund wachsenden Zuspruchs und vieler Anfragen bzw. Wünschen von Betroffenen will die Gruppe ihre Aktivitäten in 2010 intensivieren und den Radius nach Trier erweitern.

Als Zusammenschluss "von Betroffenen für Betroffene" spricht man dabei Menschen mit Depressionen, Kontaktschwierigkeiten und psychischen Beeinträchtigungen an, die sich über den Weg des befreienden Schreibens und Publizierens mitteilen, von Ängsten lösen und über die Gruppe neue Kontakte und sinnvolle gemeinsame Betätigung erfahren. Die Gruppe setzt hier angenehme Akzente gegenüber Problemgesprächsortientieren Gruppen und will im präventiven und nachsorgenden Bereich der Selbsthilfe eine Bedarfslücke schließen. Auch die Öffentlichkeitsarbeit soll in 2010 ausgebaut werden, da man mit effizienten Aktionen beim Abbau von Vorurteilen und Ängsten aus Erfahrenensicht helfen will, um Normalität und gesundes integratives Miteinander im gesellschaftlichen Leben zu unterstützen.
Hierzu sucht man auch Kontakt und Erfahrungsaustausch mit künstlerischen Betroffeneninitiativen. Mit vernetzter, aktiver Selbsthilfearbeit wird nachweislich auch ein "Weniger" an Medikamenten, Arztbesuchen und professionellen Betreuungen sinnvoll erreicht, wie es in den Unterlagen der Gruppe dargelegt wird.

"SeelenWorte" plant für 2010 eigene lyrische Publikationen, einen Internetauftritt, ein Betroffenen-Fachberatungsprojekt und ein Poesieseminar. Bei den gesetzlichen Krankenkassen ist dazu ein Förderantrag gestellt. Dort begrüßt man neue kreative Selbsthilfearbeit dieser Art und steht den geplanten Aktivitäten positiv gegenüber, wie erste Anfragen seitens der Gruppe ergaben.

Die rheinland-pfälzische Poesie-Gruppe bietet aktuell einen regelmäßigen Selbsthilfe-"SeelenWorte-Literaturtreff", sowie die Mitarbeit an Publikationen für die erwähnte Zielgruppe an.

Kontakt:
SHG "SeelenWorte", c/o Frau K. Kunze
Postfach 1308, 54439 Saarburg
E-mail: karinkunze1@yahoo.de
27.12.2009
Limitierte Edition "Skizzen aus Israel"
Art-Transmitter veröffentlicht 10 Sonderdrucke von Prof. Alois Peitz
Dortmund. Zur Ausstellung "Israel damals und heute" nach der Kultursoirée am 13.11.2009 in den Atelierräumen des Malclub-Saar e.V. in Saarbrücken, ist ein limitierter Sonderdruck mit 40 Skizzen von Alois Peitz neu aufgelegt worden. Die Ausstellung kann noch bis zur Finissage am 09.01.2010 im „Alten Casino“ in Saarbrücken-Burbach, Hochstraße 63 besichtigt werden.

Die Sonderedition enthält ausdrucksstarke Arbeiten, die Architekturprofessor Alois Peitz in den vergangenen drei Jahrzehnten während seiner Reisen in Israel und Jordanien in Graphit und Tusche gezeichnet hat. In Anlehnung an die Skizzenblocks, die Alois Peitz für seine Schnellzeichnungen "vor Ort" verwendet, sind die 1:1-Drucke als schmucker Skizzenblock gebunden und von Prof. Peitz persönlich signiert. Einige der Titel und Motive: Blick auf Alt-Jerusalem, An der Klagemauer, Abu Gosh, Alter Olivenbaum, Begegnung am Damaskustor, Leuchter in der armenischen Jakobuskirche, Am Ölberg, Musiker in Gerasa.

Art-Transmitter empfiehlt diese einmalige Publikation, die sich auch gut als Geschenk eignet.
"Skizzen aus Israel", 40 Zeichnungen, herausgegeben von Alois Peitz, Schweich 2009. Der Preis beträgt hier 15 Euro (zzgl. Versandunkosten). Bestellungen bitte telefonisch unter 0231/39980493 oder per E-Mail an: redaktion @art-transmitter.de

Zur Finissage am 9. Januar 2010 in Saarbrücken finden Sie hier weitere Informationen (PDF)
Noch mehr Kunst und Kultur in der neuen „SeelenLaute“
21.12.2009
Noch mehr Kunst und Kultur in der neuen „SeelenLaute“
Kleine andere Selbsthilfezeitschrift mit neuen, vielfältigen Artikeln
Saarbrücken. „Klein, sonnengelb, …aber immer kritisch, unabhängig und anders“. Dieses Konzept beschert der Betroffenen-Selbsthilfezeitschrift “SeelenLaute" (Untertitel: "Für alle Anderen. Und alle") als freies Blatt "von unten" zunehmende Anerkennung und steigende Leserzahlen. Das im Saarland redigierte Heft, herausgegeben von der gleichnamigen Kreativ-Selbsthilfegruppe, hat inzwischen auch in Rheinland-Pfalz Wurzeln geschlagen und sekbst in Hamburg und Sachsen Leser.
Die Gruppe hat in 2009 -u.a. mit verschiedenen Kooperationspartnern- ein beachtliches Veranstaltungsprogramm durchgeführt und wartet auch für 2010 mit einem interessanten Publikations- und Eventangebot auf, auch In Zusammenarbeit mit dem europäischen Kunstprojekt „art-transmitter“. Mit dessen Internetportal „art-transmitter.de“ wurde ein Nachrichtenaustausch vereinbart. Weitere Informationen zu allen Aktivitäten erfolgen zeitnah.

Zum 15.12.2009 ist die Winterausgabe 2009/10 der „SeelenLaute“ erschienen. Darin wurden der thematische Schwerpunkt auf Literatur, Kunst, Musik und die Eigenberichte erweitert.

Aus dem Inhalt des neuen Heftes 2/2009:
Krebs ist Machts Nichts - Volker Kalski erzählt; Kritik an der KISS - Ungereimtheiten; Kreative Vielfalt saaraufwärts - SL, STaPE, UPS, ASL/BPE, Rheinland-Pfalz; Wenn die Lilly die KIKs bezahlt - Beruhigende Wirtschaftsförderung..; Hausverbot für Art Brut? - Aufregende Kunst im Krankenhaus; Schizophrenie / Psychotherapie - Interview; Boomende antidepressive Bündnisse, Künstler hätten bessere Präsentation verdient - Berichte; Neue Betroffenenberatung in Andernach; Künstlerprämie - Vinzenz Lamm gewinnt, Musikerportrait - Thomas Ehrler hat‘s; Literatur - Carmela Cascio, Vita Zingale, Wolfgang Loskant, Norbert Priess u.a.; Termine, Nachrichten, Literaturtipps/Rezensionen und Informationen zu regionalen wie bundesweiten Selbsthilfe- und Kreativangeboten u.a.m.

Die Zeitschrift hat einen regelmäßigen kleinen Künstlerwettbewerb mit Preisprämie ausgeschrieben (Details im neuen Heft). Das Gesamtprojekt „SeelenLaute“ erhielt 2009 die Nominierung für den Deutschen Engagementspreis und wird von den gesetzlichen Krankenkassen des Saarlandes gefördert.

Bezug der Zeitschrift “SeelenLaute”:
Heftpreis 1€, bei Postbezug -max. 10 Exemplare- zzgl. 1,50€ Versandkosten (vorab in Briefmarken oder per Überweisung begleichen). Kein Abo.
Für zusätzliche Spenden aufs Konto der Selbsthilfegruppe zugunsten dieser vielfältigen Arbeit von und für Menschen mit seelischen Beeinträchtigungen und Behinderungen ist man dankbar. Überweisungen bitte richten an: „SHG SeelenLaute", c/o G.Peitz, Konto 450063292, Kreissparkasse Saarlouis (BLZ 59350110).
Postanschrift / Kontakt: Selbsthilfegruppe “SeelenLaute“, FRSPE – Freie Redaktionsgruppe saarländischer Psychiatrie-Erfahrener, c/o Gangolf Peitz, Lindenstraße 21, D-66359 Bous. Tel. 0178 2831417, E-mail: pg-shg@t-online.de

zum Ausdrucken weitere Informationen (PDF)
Termine

20.07.2018
5. Kreativ-Selbsthilfetage RLP am 24./25. August in Saarburg
Workshops Bildhauerei, Lyrik, Natur und Sport. Öffentlicher Infostand
Saarburg. Mit TeilnehmerInnen und BesucherInnen von Saarbrücken bis Wittlich und sogar schon aus Westfalen und Berlin haben sie sich gut entwickelt un mehr
19.07.2018
Letzter Montmartre in Saarbrücken
Art-Transmitter am 18.8. dabei
Saarbrücken. Am Samstag, 18. August 2018 verwandeln Maler des Malclub-Saar in Saarbrücken von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr die barocke Ludwigsplatzanlage w mehr
19.07.2018
„Kunst von Außenseitern“ im Hans-Ralfs-Haus Neustadt
Meisterwerke aus der Sammlung Demirel. Vernissage am 19. August
Neustadt i.H. „Kunst von Außenseitern – Meisterwerke aus der Sammlung Demirel“, heißt eine Ausstellung zum fünfzehnjährigen Bestehen des Hans-Ralfs-Ha mehr