Nachrichten
Irren-Offensive  e.V. Berlin feiert mit Kunst, Kuchen, Kultur
01.10.2010
Irren-Offensive e.V. Berlin feiert mit Kunst, Kuchen, Kultur
Jubiläumsfeier in Berlin-Kreuzberg am 16. Oktober
Berlin. Irren-Offensive  e.V. Berlin lädt anlässlich des 30-jährigen Bestehens zur Jubiläumsfeier mit Party ein! Am Abend des 16. Oktober 2010 geht es am legendären Kreuzberger Mariannenplatz in Berlin crazy zur Sache...

Das Programm:

Ab 18:00 Uhr Spukkommune - Kunst und Kuchen, Eintritt frei
Mit Ausstellungen von MiSta2, Asia Skulski sowie Livekunst von TSO Streetart (I) und Witches (Body Art)

Ab 19:30 Uhr Geburtstagsprogramm - Buffet, Spende erbeten
Uraufführung der Filmdokumentation “30 Jahre Irren-Offensive 1980-2010“, Verleihung des 3. Freiheitspreises der Irren-Offensive an Wolf-Dieter Narr, Buchvorstellung “Irren-Offensive. 30 Jahre Kampf für die Unteilbarkeit der Menschenrechte”

Ab 22:00 Uhr SoliParty im Keller, Eintritt Spende 3-5 Euro
Es spielen die Live Bands Stan Made (CollegeRock), Joshi & Teds´n`Grog (PunkRock), Conexion Musical (HipHop); LIVE SET anna bolena (Electronica), DJ SET Crash01 (BandCo), Kali Yuga (HardTek), Cleo23 (HardTek), VJ SET Boxikus, Aikia

Wann und Wo?
Am 16. Oktober 2010 ab18:00 Uhr, im Georg-von-Rauch-Haus, Mariannenplatz 1, Berlin – Kreuzberg
www.psychiatrie-erfahrene.de
29.09.2010
"Kultur ver-rückt! Inklusionskunst!" 4. Oktober im Kleisthaus
BPE-Kulturnetzwerkkünstler geben literarisch-musikalische Vorstellung
Berlin. Am 4. Oktober 2010 gibt´s im Kleisthaus Berlin in der Mauerstraße 53, der Kunstadresse des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, den Kulturabend KULTUR VER-RÜCKT! INKLUSIONSKUNST!, veranstaltet vom Berliner Aktionsbündnis Seelische Gesundheit und dem BPE-Kulturnetzwerk. In einem literarischen-musikalischen Kulturabend spielen und lesen die AutorInnen und MusikerInnen Reinhard Wojke, Peter Mannsdorf, Luis Salch, Klaus Mattern, Thomas Hecht und Fanny Gommlich ab 19 Uhr eigene Texte, Songs und Stücke bzw. Bearbeitungen. Ruth Fricke vom Bundesverband Psychiatrieerfahrener BPE e.V. moderiert den Abend, die Schirmherrschaft hat der neue Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Herr Hüppe.

Die auftretenden Literaten und Musiker, selbst gehandicapt, arbeiten bei dieser Veranstaltung ohne Honorar. Bildende Kunst psychiatrieerfahrener Maler ist an diesem interessanten Abend im Kleisthaus nach vorliegenden Informationen nicht vertreten, wenngleich von Betroffenen und Kunstnteressierten für diesen Kulturort bereits mehrfach gewünscht.

Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu dieser interessanten Kulturveranstaltung am 4. Oktober ins Berliner Kleisthaus eingeladen! Hier das Programm und weitere Informationen (PDF)
www.kleisthaus.de
KUNST IN DER psychiatrischen KLINIK Marsberg
29.09.2010
KUNST IN DER psychiatrischen KLINIK Marsberg
Von Künstlern geleitete Kreativ-Workshops für Kinder und Jugendliche
Marsberg. KUNST IN DER KLINIK ist ein kontinuierliches Projekt für und mit jungen PatientInnen der Westfälischen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie im nordrhein-westfälischen Marsberg. Jedes Jahr in den Sommerferien können Kinder und Jugendliche unter der Anleitung von KünstlerInnen ihren Ideen eine Form geben und sie einem Publikum zeigen. Workshops mit Steinbildhauerei, Videowerkstatt, Comic-Werkstatt, Marionettenbau, Aquarellmalerei, Kreativem Schreiben und Improvisationstheater wurden in den vergangenen Jahren hier bereits angeboten.

Die Workshops sind kein zusätzliches Therapieangebot, sondern bieten offenes Atelier, Werkstattatmosphäre, handwerklich und künstlerisch gestaltende, "richtige" Arbeit abseits und außerhalb des therapeutischen, schulischen, klinischen Alltags und des so genannten Krankseins. Ausdruck und spielerisch-kreative Bewältigung eigener Befindlichkeit und Weitsicht in einer besonderen Lebenssituation, mit künstlerischen Mitteln, die von KünstlerInnen zugänglich gemacht werden, so lauten die Ziele. Die Präsentation der Ergebnisse hilft Vorurteile und Berührungsangst gegenüber Psychiatrie und psychisch Kranken abzubauen.
Dabei ist es auch ein Anliegen von KUNST IN DER KLINIK Marsberg, an die behinderten und psychisch erkrankten Kinder zu erinnern, die an diesem Ort im Rahmen der “Euthanasie”-Aktion von deutschen Ärzten in der NS-Zeit umgebracht worden sind. Das Projekt soll als lebendiges, auf die Zukunft gerichtetes Mahnmal das Überleben und die Zukunft feiern.
Termine

04.12.2017
Neues und Unbekanntes aus der Sammlung Prinzhorn
Mittwoch, 13.12. in Heidelberg
Heidelberg. Museum Sammlung Prinzhorn lädt zu r Eröffnung der Ausstellung „Das Team als Kurator“ für Mittwoch, den 13. Dezember 2017 um 19.00 Uhr ein. mehr
02.12.2017
Lesung "Schokolade und Stein" am 12.12. in der Villa Gugging
Autobiografischer Roman von Edi Goller mit August Walla-Bezug
Maria Gugging (Österreich). "Schokolade und Stein" heißt die Buchpräsentation und Lesung mit Autorin Edi Goller, am 12. Dezember 2017 um 19. mehr
01.12.2017
Ody Saban-Retrospektive in Paris
07.-23.12. bei Galerie Claire Corcia
Paris. Die mit ihren Werken bisweilen selbst für Outsider Art-Präsentatoren „zu extreme“ Außenseiterkünstlerin Ody Saban zeigt vom 7. bis 23. Dezember mehr