Nachrichten
Galerie Torfhaus: FARBKLÄNGE vom 19. - 25. April 2011
18.04.2011
Galerie Torfhaus: FARBKLÄNGE vom 19. - 25. April 2011
Art-Transmitter zeigt GANGOLF PEITZ - Finissage mit Lesung und Künstlergespräch Ostersonntag 11 Uhr
Dortmund. Dem Europäischen Kunstprojekt Art-Transmitter ist es gelungen, den saarländischen Künstler und Schriftsteller Gangolf Peitz (Saarbrücken), der die Sammlung Art-Transmitter bereits seit 2007 regelmäßig mit spannenden Werken bereichert, für die diesjährige Osterausstellung der Galerie Torfhaus im Dortmunder Westfalenpark zu verpflichten. Ausschlaggebend ist die Popularität seiner neu konzipierten Kollektion "musikalischer Aquarelle", mit klein- und größerformatigen farbverspielten Arbeiten wie "Beim Harfenklang", "My Horn", "Piano!", "Cello in concert" oder seine kraftvoll tönenden "Saxofon"-Variationen.

Besonders gespannt dürfen die Kunstinteressierten dabei auf die Präsentation seiner jüngsten Aquarelle aus Israel und Palästina sein, die der vielseitige Kulturschaffende im Februar vor Ort im Nahen Osten gearbeitet hat (Art-Transmitter berichtete). "Westbank-Blues", "Tabgha-Klänge" und "Syndrom Jerusalem" haben in der Galerie Torfhaus ihre Premiere.
Die Dortmunder Ausstellung Gangolf Peitz unter dem Titel "Farbklänge" ist vom 19. bis 25. April 2011 zu besichtigen. Die Finissage als Matinée am Ostersonntag um 11 Uhr ist um so attraktiver, als Peitz zudem für eine Kurzlesung aus seinem schriftstellerischen Werk gewonnen werden konnte, mit "musikalischen Gedichten" sowie neuer nachdenklicher Lyrik aus Israel, bewusst und ganz eigen auch in der Mundart des Autors, die er zu und vor seinen Bildern lesen wird. Liberto Balaguer wird mit Gangolf Peitz ein in die Ausstellung einführendes Künstlergespräch führen.

Der Künstler ist an den Osterfeiertagen von 12 - 17 Uhr persönlich in der Galerie anwesend und wird auch einen Literaturtisch präsentieren. Bilder und Literatur können gerne vor Ort erworben werden. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Bildanfragen und -reservierungen unter der Agentur-Telefonnummer 0231/ 39 98 04 93, sowie an den Ostertagen direkt beim Künstler unter Tel. 0178/2831417

Arbeiten von Gangolf Peitz in der Sammlung Art-Transmitter und Informationen zum Künstler sind auf seinen Internet-Galerieseiten, wie unten verlinkt angegeben, zu sehen.
Hier der Einladungsflyer zur aktuellen Dortmunder Exposition "Farbklänge", für weitere Informationen (PDF)
www.art-transmitter.de/index.php?tp=303&start=20&cat=&i=3&artist=124
ART-TRANSMITTER - Nous transmettons de l’Art: Allemagne, France, Luxembourg, Belgique, Hollande, Suisse ..
29.03.2011
ART-TRANSMITTER - Nous transmettons de l’Art: Allemagne, France, Luxembourg, Belgique, Hollande, Suisse ..
Au cœur de e projet se trouve le site Internet ART-TRANSMITTER.de
Dortmund. Le projet artistique Art-Transmitter loue et vend des travaux de peintres ayant une expérience en psychiatrie. Cependant, des artistes sans ce vécu participent à Art-Transmitteret proposent leurs œuvres. Au premier plan comptent la force émotionnelle et la qualité de l’article exposé. Jean Dubuffet (1901-1985), un des artistes francais des plus renommés, donna à cette lignée artistique le nom de « Art Brut » et créa ainsi une nouvelle catégorie esthétique qui influence jusqu’aujourd’hui les créations de beaucoup d’artistes modernes. Aujourd’hui on rassemble ces œuvres actuelles sous le nom de « Outsider-Art ».

Les clients de Art-Transmitter sont des entreprises, des bureaux, des institutions officielles et des particuliers amateur d’art. Art-Transmitter propose un service complet, allant de la planification d’ expositions et l’organisation d’activités artistiques jusqu’à l’accompagnement des artistes en vue de la diffusion dans la presse et la publication. Le but déclaré en est d’ intéresser un large public venant du domaine de l’art et de la culture à leurs œuvres.
En mettant l’accent sur l’art et la culture, Art-Transmitter se différencie du marketing ambiant en consolidant ses liens avec ses clients et en facilitant l’identification des collaborateurs avec leur entreprise.

Au cœur de e projet se trouve le site Internet Art-Transmitter.de. Ici, toutes les œuvres peuvent être visionnées et choisies. Mais ce site offre d’autres avantages: il présente les artistes et leur partenaires dans le monde entier et sert de plate-forme européenne autour d’ informations actuelles, dates d’expositions et de concours. Pour les artistes, les institutions psychiatriques et d’autres coopérants, toutes les prestations sont gratuites.

A long terme, Art-Transmitter permet de créer avec son offre des emplois qualifiés pour des personnes handicapées. Parallèlement, le projet améliore l’image qu’ont d’eux-mêmes les artistes concernés à travers une reconnaissance publique de leurs travaux artistiques.

Art-Transmitter est un projet de la « Société Européenne pour la promotion de l’Art et de la Culture dans la Psychiatrie ». L’objectif de cette association sans but lucratif est d’œuvrer activement à l’encontre de la stigmatisation des personnes handicapées.

ART-TRANSMITTER dans Europé - Nous transmettons de l’Art.

Prinz-Friedrich-Karl-Straße 34
D- 44135 Dortmund
tél.: 0049 (0)231 39 98 04 93
Email: info@art-transmitter.de
25.03.2011
Landtagswahlen sind immer auch Kulturwahlen
Deutscher Kulturrat befragt Parteien zu Wahl in Baden-Württemberg und RLP
Berlin. Mit Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird in zwei weiteren Ländern noch im ersten Quartal des Jahres 2011 gewählt. Am Sonntag, den 27.03.2011, sind die Wahlberechtigten in diesen beiden Bundesländern aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Aufgrund der kulturpolitischen Bedeutung der in diesem Jahr stattfindenden (mindestens) sieben Landtagswahlen, hat der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, sogenannte Wahlprüfsteine zu den Landtagswahlen formuliert. Gefragt wurden die Landesverbände der im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien ungeachtet ihrer aktuellen Präsenz im jeweiligen Landesparlament.

Die Fragen des Deutschen Kulturrates beziehen sich zum einen auf Themen, die vor allem auf landespolitischer Ebene (Kulturfinanzierung, Kulturelle Vielfalt, Kulturelle Bildung, Kulturwirtschaft) angegangen werden müssten und zum anderen auf mögliche Aktivitäten auf der Ebene des Bundesrats (Steuerrecht, Urheberrecht, Arbeit- und Sozialrecht).

Vor allem lokale und regionale Kulturinitiativen und Künstler äußern in wachsendem Maß Unzufriedenheit mit der heutigen minimal(isiert)en öffentlichen Kulturförderung, wie auch zur entsprechenden Politik der meisten Parteien.
Termine

18.09.2017
Outsider Art Fair Paris 2017
October 19 - 22, 2017 at Hôtel du Duc

Outsider Art Fair Paris 2017

Paris. L’Outsider Art Fair, foire de référence de l’art brut et outsider, présente sa 5ème édition parisienne, du 19 au 22 octobre 2017. Egalement ins mehr
18.09.2017
6. SeelenLaute-Abend in Völklingen
Selbsthilfeinfos, Kunst & Kultur am 16. Oktober in der Stadtbibliothek
Völklingen (Saar). Den sechsten SeelenLaute-Abend für seelische Gesundheit, mit viel Information, Poesie, Kunst und Musik live gibt`s im saarländische mehr
17.09.2017
Wort und Bild bei den Guggingern
Öffentliche Führung am 1. Oktober im museum gugging
Maria Gugging (Österreich). Einsatz und Wirkung von Wort und Bild bei den Gugginger Künstlern stehen am 1. Oktober 2017 im Fokus der öffentlichen Führ mehr