Nachrichten
 „Blick-Licht“er von Claudia Quick
25.01.2012
„Blick-Licht“er von Claudia Quick
27.01.-28.02. mit neuer Ausstellung in Dortmund
Dortmund. Claudia Quick, Art-Tranmitter Künslerin seit 2008 ist freischaffende Künstlerin mit eigenem Atelier. Sie stellt vom 27. Januar bis 28. Februar 2012 ausgewählte Arbeiten im Quartiersmanagement Dortmund-Nordstadt, Aktionsbüro am Borsigplatz 1 aus.

Die Öffnungszeiten des Quartiersmanagements: Di 13.30-17.30 Uhr, Mi 9.00-13.00 Uhr, 13.30-17.30 Uhr, Do 9.00-13.00 Uhr

Bilder von Claudia Quick befinden sich auch in der Internetgalerie der Sammlung Art-Transmitter.
Weitere Informationen zur Künstlerin und ihrem Werk unter:
www.claudia-quick.de
23.01.2012
Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft will mehr Erfolge
Berliner Treffen beleuchtete Qualifizierung, Spezifikation und Bedarf
Berlin. Viele Kreative sind Kleinunternehmer. Damit aus guten Ideen auch wirtschaftliche Erfolge werden, benötigen die meisten von ihnen Unterstützung durch Beratung und Coaching. In Berlin trafen sich Kreativunternehmer und Experten jetzt zum Erfahrungsaustausch. Das Meeting fand unter dem Titel „Zukunftswerkstatt Qualifizierung – spezifische Initiativen und Bedarf“ am 16. Januar im Rahmen der „Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft“ statt.
Repräsentanten von Universitäten, der Wirtschaftsförderung sowie Kultur- und Kreativunternehmer referierten dort über ihre Erfahrungen mit Beratung, Qualifizierung und Vernetzung und erörterten zukünftige Förderstrategien.

Weiteres unter:
www.kulturportal-deutschland.de/kp/artikel.html?artikelid=4843
...der korec johann! - Lian Pflegt Einfach schön
18.01.2012
...der korec johann! - Lian Pflegt Einfach schön
Bis 4. März 2012 im Novomatic Salon des Museum Gugging
Maria Gugging/Österreich. Das Oeuvre des Gugginger Künstler Johann Korec (1937-2008) ist von großer malerischer und „kalli“- graphischer Begabung geprägt. Klare Konturen werden mit Farbe vereint und oft überarbeitet. Der für den Künstler wichtige Text, der große Teile seiner Werke einnimmt, bleibt immer sichtbar erhalten. Schrift und Text ist sind für Korec bedeutsam– er wollte dem Betrachter in jedem Bild etwas mitteilen, von erotischen Vorstellungen und Erlebnissen bis hin zu seiner Liebe zum Zirkus oder zu Tieren. Die kleinformatige Papierarbeiten der Frühzeit des Künstlers aus den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts sind seit 24.11.2011, bis 04.03.2012 im Novomatic-Salon des Museum Gugging zu sehen.

Katalog:
der korec johann…!. Hrsg. Johann Feilacher. Mit Textbeiträgen von Nina Katschnig und Johann Feilacher. Residenz Verlag, 2011. 60 Seiten, zahlreiche Abbildungen. Der Katalog ist über den Museumsshop erhältlich.

Kontakt und Internet:
NÖ Museum Betriebsges.m.b.H
Am Campus 2, 3400 Maria Gugging, Österreich
Tel. +43-2243-87 087, museum@gugging.at
www.gugging.org
Termine

21.09.2018
3. „SeelenLand“-Abend 10.10. in Trier
„Barrierefrei wohnen. Auch für die Seele?“, Kästner-Livemusik mit Rap & Outsider Art

3. „SeelenLand“-Abend 10.10. in Trier

Trier. „SeelenLand – Zum Dritten“‚ heißt es am 10. Oktober, dem Welttag der Seelischen Gesundheit, bei der AWO in der Saarstraße und als erste Veranst mehr
20.09.2018
EXTRAORDINAIRE! in Heidelberg
Unbekannte Kunst aus Schweizer Psychiatrien um 1900
Heidelberg. Museum Sammlung Prinzhorn zeigt vom 11. Oktober 2018 bis 20. Januar 2019 die Wanderausstellung „Extraordinaire!“. Künstlerisches Schaffen mehr
17.09.2018
Kunst von Harald Stoffers
Bis 27.9. in Hamburg zu sehen
Hamburg. Galerie der Villa der Elbe-Werkstätten GmbH arbeitet als Werkstatt für behinderte Menschen (WfB) und zeigt bis 27. September 2018 abstrakt-te mehr