Nachrichten
Ausschreibung zum Kunstpreis “So gesehen“ gestartet
16.01.2012
Ausschreibung zum Kunstpreis “So gesehen“ gestartet
Bewerbung bis zum 24. Februar 2012
Stuttgart. Der Landespsychiatrietag Baden-Württemberg verleiht den 2. Kunstpreis am 16. Juni 2012. Bewerben können sich Psychiatrie-Erfahrene Künstler aus Baden-Württemberg mit künstlerische Arbeiten auf Papier. Der Preis möchte ein deutliches Signal für die künstlerisch-kreativen Potentiale Psychiatrieerfahrener Menschen setzen.

Vergeben wird der Preis im Rahmen des Landespsychiatrietag 2012, der im Zeichen der UN-Konvention der Rechte für Menschen mit Behinderung steht. Gleichzeitig möchten die Veranstalter ein Zeichen für gelebte Inklusion gegen Ausgrenzung und Stigmatisierung setzen. Sie greifen dabei aber auch aktuelle Themen der psychiatrischen Versorgung und Situation psychisch kranker Menschen in Baden-Württemberg auf.

Mit in der Jury des Kunstpreises „so gesehen“ Ingrid Nölle, 1. Vorsitzende von Art-Transmitter und Armin Pangerl, Art-Transmitter Künstler der ersten Stunde. Weitere Jurymitglieder sind Harald Gall, Ministerium Wissenschaft, Forschung, Kunst, Baden-Württemberg, Professor Hartmut Majer, Hochschule Kunsttherapie, Nürtingen und Dr. Thomas Röske, Leiter der Sammlung Prinzhorn, Heidelberg.

weitere Informationen (PDF)
www.landespychiatrietag.de
10.01.2012
Kulturstaatsminister fördert Modellprojekte
Förderprogramm für Modellprojekte der kulturell-künstlerischen Vermittlung
Seit 2010 stehen im Haushalt des Kulturstaatministers jährlich 1,2 Millionen Euro für Modellprojekte der kulturell-künstlerischen Vermittlung zur Verfügung. Die geförderten Projekte sollen Menschen, die öffentliche Kultureinrichtungen bislang wenig nutzen, helfen von der kulturellen Vielfalt zu profitieren.
Den Antragsvordruck Kulturelle Vermittlung sowie die Fördergrundsätze Kulturvermittlung finden Sie unter:
www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Bundesregierung/BeauftragterfuerKulturundMedien/kultur/kulturelleBildung/modellprojekte/_node.html
09.01.2012
NRW- Kunststiftung fördert
Bewerbungsfrist für Stipendien 01.–31. März 2012
Düsseldorf. Mit rund 6 Mio. Euro fördert die Kunststiftung NRW im Jahre 2012 Projekte in den Bereichen Kunst, Musik, Theater, Tanz und Literatur. 220.000 Euro davon dienen der Nachwuchsförderung im Bereich Bildende Kunst. Ebenfalls unterstützt die Kunststiftung NRW Theaterprojekte wie das internationale Kindertheater-Festival "hellwach" in der Hellweg-Region, Tanzprojekte wie Global Dance Festivals am Tanzhaus NRW und Literaturprojekte wie die neue "Wuppertaler Literaturbiennale". Die Förderung von jungen, außergewöhnlich talentierten KünstlerInnen gehört dabei zu den wichtigsten Aufgaben der Kunststiftung NRW.
Daher können sich „Nachwuchs“-KünstlerInnen auch für das Jahr 2013 für In- und Auslandsstipendien oder finanzielle Unterstützung zur Realisierung von Katalogen sowie Einzelausstellungen bewerben.
Mit dem Begriff „Nachwuchs“ bezeichnet die Stiftung talentierte KünstlerInnen, die das 40. Lebensjahr noch nicht überschritten haben und in Nord-Rhein-Westfalen ansässig sind. Bewerben kann man sich im Zeitraum des 01. – 31. März eines jeden Jahres. Oder für die Vergabe der Restmittel vom 01. – 30. September.

Weitere Infos unter:
www.kunststiftungnrw.de/inhalt.php?id=50&lang=de
Termine

18.05.2018
Saar-Mosel-Selbsthilfekarawane zieht weiter an den Rhein
SeelenWorte RLP und SeelenLaute Saar & Freunde am 2./3.6. in Worms

Saar-Mosel-Selbsthilfekarawane zieht weiter an den Rhein

Worms. Regionale Selbsthilfe 2018 on tour! Mit Standorten in Saarbrücken, Merzig, Saarburg und Trier sind die beiden überregional bekannten Selbsthilf mehr
11.05.2018
C.G. Jung-Sammlung in St. Gallen
Im Museum im Lagerhaus bis 8. Juli
St. Gallen (Schweiz). Unter dem Titel „In the Land of Imagination“ wird die C.G. Jung-Sammlung hier zum ersten Mal der Öffentlichkeit gezeigt. In der mehr
07.05.2018
Unruhe und Architektur
Neue Ausstellung bei Sammlung Prinzhorn ab 17. Mai
Heidelberg. Zur Eröffnung der Ausstellung „Unruhe und Architektur“ lädt Museum Sammlung Prinzhorn für Mittwoch, den 16. Mai 2018 um 19.00 Uhr ein. In mehr