Nachrichten
04.02.2013
Kulturpolitik und Kreativwirtschaft
Thema der neuen „Kulturpolitische Mitteilungen“
Heft Nr. 139 der Fachzeitschrift „Kulturpolitischen Mitteilungen“ beschäftigt sich im Schwerpunkt mit dem Themenkreis „Kulturpolitik und Kreativwirtschaft“. Auf der Grundlage eines Forschungsprojektes, an dem auch das Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft beteiligt war, werden Analysen vorgestellt und kritische Kommentare gegeben.

So stellt Kulturstaatsminister Bernd Neumann in einem Interview die ressortübergreifende »Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft« vor und der SPD-Bundestagsabgeordnete Siegmund Ehrmann äußert sich in einem Gespräch zum »Kreativpakt«. Weitere Autoren sind: Rolf G. Heinze und Fabian Hoose, Ralf Ebert und Friedrich Gnad, Dörte Nitt-Drießelmann sowie Christine Wingert. In einem kleinen weiteren Schwerpunkt wird »Kunst im öffentlichen Raum« behandelt. Ferner findet sich im neuen Heft: ein kritischer Beitrag von Tobias Knoblich zum neuen Thüringer Kulturkonzept, ein ebenso kritischer Artikel von Lars Henrik Gass zur neuen Rolle der Stiftungen in der Kulturpolitik, ein Beitrag zur Reform des EU-Beihilferechts von Hans-Jürgen Blinn und ein Kommentar von Norbert Sievers ("De-motivierende Kulturförderung"), in dem er sich mit Problemen der Projektförderung (für langfristige öffentliche Aufgaben) auseinandersetzt.
www.kupoge.de
Farben, Gedanken und Gefühle
01.02.2013
Farben, Gedanken und Gefühle
Neues Buch beschreibt heilende Wirkung von Farben
Wurden die Farben früher zur Gestaltung von Wänden und als Schmuck von Kirchen genutzt, so werden sie heute ebenso als Gestaltungselemente von Räumen und öffentlichen Plätzen eingesetzt. Das Spektrum der Farben kommt nicht nur in der Physik zur Anwendung, sondern auch in der Medizin,
insbesondere bei der Heilung von bestimmten Erkrankungen und zur Harmonisierung des Seelen- und Gefühlslebens.

Geb. Buch, 95 Seiten, Projekte-Verlag 2012, ISBN: 9783954862962, Preis: 14,80 Euro. Per Versand auch über Verlag Dr. Mabuse, über diesen link:
www.mabuse-verlag.de
Kunst in der Klinik – …lebendiges Mahnmal
25.01.2013
Kunst in der Klinik – …lebendiges Mahnmal
Angebote der Westfälischen Klinik für Kinder und Jugendpsychiatrie Marsberg
Marsberg. Jugendliche drehen einen Film, arbeiten am Stein, schreiben, spielen Theater, bauen Marionetten. Kinder malen, zeichnen einen Comic: „Kunst in der Klinik“ ist ein kontinuierliches Angebot für die jungen PatientInnen der Westfälischen Klinik für Kinder und Jugendpsychiatrie in Marsberg. Jedes Jahr in den Sommerferien bieten KünstlerInnen die Gelegenheit Kunst zu machen.

Das Konzept heißt Offenes Atelier. Werkstattatmosphäre mit handwerklich künstlerisch-gestaltender Arbeit abseits und außerhalb des therapeutischen, klinischen Alltags und der Krankheit. Man versteht es nicht als zusätzliches Therapieangebot. Die leitenden KünstlerInnen machen künstlerische Mittel zugänglich, mit denen die jungen Menschen in einer besonderen Lebenssituation eigene Weltsicht und Befindlichkeit kreativ ausdrücken können. Die Präsentation der Ergebnisse in der Abschlussausstellung oder Aufführung soll Vorurteile und Berührungsangst gegenüber Psychiatrie und so genannten psychisch Kranken abbauen.

Daneben betreibt man das Projekt "Idiotenfriedhof - Kunst für den Friedhof“, das als „lebendiges Mahnmal erinnern, das Überleben feiern und in die Zukunft wirken“ soll. "Idiotenanstalt" war bis ins 19. Jhdt. die offizielle Bezeichnung der Klinik.Marsberg. Ein Friedhof für "Verrückte" und "Behinderte". Hier befinden sich etwa fünfzig Gräber von Kindern, die1941/1942 von deutschen Ärzten ermordet worden waren. Behinderte, psychisch erkrankte, "verwahrloste", lernschwache, verhaltensauffällige Kinder, aber auch "Ausreißer und Herumtreiber" und Schulschwänzer fielen unter die Bestimmungen der barbarischen "Euthanasie"-Gesetze der Nazis.

Kunst in der Klinik wird getragen vom gemeinnützigen Verein Kunst in der Klinik e.V., Im Riephagen 6, D-51069 Köln, Tel/Fax 0221-684784
www.idiotenfriedhof.de/home.html
Termine

20.07.2018
5. Kreativ-Selbsthilfetage RLP am 24./25. August in Saarburg
Workshops Bildhauerei, Lyrik, Natur und Sport. Öffentlicher Infostand
Saarburg. Mit TeilnehmerInnen und BesucherInnen von Saarbrücken bis Wittlich und sogar schon aus Westfalen und Berlin haben sie sich gut entwickelt un mehr
19.07.2018
Letzter Montmartre in Saarbrücken
Art-Transmitter am 18.8. dabei
Saarbrücken. Am Samstag, 18. August 2018 verwandeln Maler des Malclub-Saar in Saarbrücken von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr die barocke Ludwigsplatzanlage w mehr
19.07.2018
„Kunst von Außenseitern“ im Hans-Ralfs-Haus Neustadt
Meisterwerke aus der Sammlung Demirel. Vernissage am 19. August
Neustadt i.H. „Kunst von Außenseitern – Meisterwerke aus der Sammlung Demirel“, heißt eine Ausstellung zum fünfzehnjährigen Bestehen des Hans-Ralfs-Ha mehr