Nachrichten
07.09.2018
Should not their work be acknowledged and accepted for what it is?
Until September 27 at East Tennessee State University
Johnson City (USA). Exhibition "Self-taught Art By Any of Its Names" at Reece Museum (East Tennessee State University) presents the work of over twenty self-taught artists in cooperation with Grey Carter, Objects of Art (McLean, Virginia). Theme: „Should not their work be acknowledged and accepted for what it is?” and “Why shouldn’t these artists’ efforts be recognized without the implied caveats of additional labels or unique storyline?”

ETSU, Johnson City, TN 37614, USA
www.etsu.edu
05.09.2018
"Outside In" receives grant to preserve archive
Paintings from art therapy sessions 1951 - 1971
Chichester (UK). Together with West Sussex Record Office British outsider art organisation "Outside In" has been awarded a grant from the UK "Wellcome Trust" of £46,023 to preserve the Vawdrey Archive. The archive includes nearly 200 paintings by patients in art therapy sessions run by Dr. Brian Vawdrey between 1951 to 1971 and a copy of Vawdrey’s illustrated thesis, ‘Art in Analysis’. This funding enables to catalogue, preserve, and digitise this archive, eventually making the catalogue and digitised images available via website.
www.outsidein.org.uk
BACKSTAGE beim Museum im Lagerhaus
26.08.2018
BACKSTAGE beim Museum im Lagerhaus
Sammlungsausstellung zum 30-jährigen Jubiläum
St. Gallen (Schweiz). Naive Kunst, Art Brut oder Outsider Art: Seit seiner Gründung (1988) befasst sich das Museum im Lagerhaus mit Kunst aus Grenzbereichen. In drei Jahrzehnten Tätigkeit wurden zahlreiche Ausstellungen veranstaltet, um der Öffentlichkeit ungewöhnliche Kunst zu vermitteln. Das Haus hat rund 35.000 Stücke im Bestand. Zum 30. Geburtstag des schweizerischen Museums in St. Gallen und im Rahmen einer zweijährigen, umfassenden Sammlungsaufbereitung widmet sich jetzt die aktuelle Wechselausstellung „Backstage“ vom 28. August 2018 bis 13. Januar 2019 sämtlichen Bereichen des Museumsalltags.

Gegliedert in fünf Themenbereiche wird eine kuratierte Auswahl von Werken aus der spannenden Welt der Outsider Art präsentiert, darunter bekannte „Klassiker“ wie auch Neuentdeckungen. Der Besucher darf hinter die Kulissen des Museumsbetriebs schauen, auch in die Archivräume, wird über Inventarisierung und Lagerung der beherbergten Kunst informiert oder kann Zeitzeugen des Museums zuhören und Künstlerstimmen aus dem Jenseits lauschen. Zu sehen sind unter anderen Arbeiten von Emily Salz, Brida Lazzarino oder Philippe Saxer. Die Vernissage von „Backstage” ist am Montag, 27. August 2018 um 18 Uhr 30.

Museum im Lagerhaus
Davidstraße 44
CH-9000 St. Gallen


(Ausstellungsplakat: Veranstalter)
www.museumimlagerhaus.ch
Termine

17.09.2018
Kunst von Harald Stoffers
Bis 27.9. in Hamburg zu sehen
Hamburg. Galerie der Villa der Elbe-Werkstätten GmbH arbeitet als Werkstatt für behinderte Menschen (WfB) und zeigt bis 27. September 2018 abstrakt-te mehr
30.08.2018
Art-Transmitter und SeelenLaute Saar am 16.9. in Remich
Aktiv auf dem grenzübergreifenden Kultur- und Stadttag
Remich. Die luxemburgische Moselstadt Remich lädt die Kunstliebhaber und Familien wieder zum Crémant- und Kulturfestival ein. Das beliebte Stadtfest f mehr
15.08.2018
BLAU in Rascheid
Renata Linnhoff und Cornelia Raeder stellen am 2.9. im Hunsrück aus

BLAU in Rascheid

Rascheid. Unter freiem blauem Himmel stellen die Künstlerinnen Renata Linnhoff und Cornelia Raeder am Sonntag, 2. September 2018 ausgewählte Arbeiten mehr