Nachrichten
15.03.2013
Kultur nach Plan? Strategien konzeptbasierter Kulturpolitik
7. Kulturpolitischer Bundeskongress – Berlin, 13./14. Juni 2013
Berlin. Kunst und Kultur leben von freier Entfaltung. Eigensinn und Eigenart machen sie nach herkömmlichem Verständnis "unplanbar". Schon die Neue Kulturpolitik hielt dies für ein grundlegendes Missverständnis, denn kulturpolitische Gestaltung will nicht auf den künstlerisch-kreativen Prozess "an sich" Einfluss nehmen, sondern "lediglich" Kultur fördernde Rahmenbedingungen setzen. Dazu gehören ein gesetzlicher Rahmen, eine auskömmliche finanzielle Förderung und eine zeitgemäße kulturelle Infrastruktur als Garanten für eine möglichst vielfältige kulturelle Produktion und eine breite kulturelle Teilhabe der Bevölkerung.

Seit den 1970er Jahren versteht sich Kulturpolitik zudem als Gesellschaftspolitik mit dem Auftrag planvoll, aber entwicklungsoffen im Dreieck von Staat, Markt und Gesellschaft vorzugehen. Dieses Selbstverständnis basiert auf der Einsicht, Kulturpolitik konzeptionell auszurichten und an gesellschaftlichen Veränderungen orientiert zu betreiben ist. Neue kulturpolitische Herausforderungen haben zu einer Wiederentdeckung der Themen "Planung" und "Beteiligung" geführt. Von offizieller politischer Seite heißt es, die kulturelle Infrastruktur sei mit den gegenwärtigen Finanzmitteln kaum noch auskömmlich zu bezahlen und qualitätsvoll zu betreiben.

So lauten die Vorinformationen zum diesjährigen 7. Kulturpolitischen Bundeskongress, in Berlin am 13. und 14. Juni im Hotel Aquino Tagungszentrum (Berlin-Mitte)
faces from gugging
14.03.2013
faces from gugging
Das Porträt in der Interpretation der Gugginger Künstler
Maria Guggung (Österreich). Die Ausstellung „faces from gugging“ zeigt in Gugging entstandene Werke mehrerer Künstler, die sich mit der Thematik des Porträts beschäftigen oder sich ihr, wie etwa Rudolf Horacek, verschrieben haben. Er war der Meister "analytischer Porträts", die zerlegte und von Schrift durchflochtene Gesichter zeigen und diese oft zum Verschwinden bringen. Neben ihm findet man Arbeiten von Künstlern wie Oswald Tschirtner, Franz Gableck, Fritz Koller, Johann Hauser, August Walla, Johann Garber, aber auch wenig bekannte, wie Johann Binner und Anton Dobay.

Ausstellung vom 21. 03. – 06. 10. 2013
Eröffnung: Mittwoch, 20. März 2013, 19.00 Uhr

museum gugging
Am Campus 2, A-3400 Maria Gugging
phone: +43 (0) 2243 87087
www.gugging.at
Kurse 2013 im Künstlerhof zum Grünen Bären
11.03.2013
Kurse 2013 im Künstlerhof zum Grünen Bären
Schnuppertag im Westerwald am 6. April
Greifenstein-Allendorf. Das Kunstseminarprogramm 2013 des „Künstlerhof zum Grünen Bären“ beginnt im Frühjahr. Ohne Stress kann man hier in Hessen beim Malen oder Zeichnen seine Seele baumeln lassen und sich bei sinnvoller kreativer Tätigkeit erholen. Die erfrischende Natur am Fuße des Westerwaldes in einem unverdorbenen Bachtal und der Künstlerhof selbst, ein liebevoll renovierter Fachwerkbau aus der Barockzeit, tragen zum Wohlbefinden bei.

Das komplette Programm ist auf den Internetseiten des Hofes nachzulesen, hier sei nur auf das eintägige „Schnupperseminar“ im April hingewiesen. Dieses Seminar dient einer ersten Orientierung auf dem weiten Gebiet der Bildenden Kunst. Spielerisch wird z.B. bei rhythmischer Musik die Scheu vor dem leeren Blatt Papier genommen und dessen Bemalung erleichtert. Gearbeitet wird mit Tintenroller, Wachskreide, Kohle, Pastell, mit Öl-, Acryl- oder Aquarellfarben. Die künstlerischen Ergebnisse kann jede/r TeilnehmerIn mit nach Hause nehmen. Farben, Zeichenpapier und Bildträger werden zur Verfügung gestellt.

Samstag, 6. April 2013, 10:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Kursgebühr: 40,- EUR, Kursleiter: Dr. Helmut Scharf
Anmeldung erbeten bis 14 Tage vor Kursbeginn, unter Tel. 06478/277705

Künstlerhof zum Grünen Bären
Ulmer Straße 4, D-35753 Greifenstein-Allendorf
E-Mail: giramondo02@gmx.de
www.künstlerhof-zum-grünen-bären.de
Termine

14.08.2017
The Golden Ratio Laws
Madge Gill, Adolf Wölfli, Beverly Baker, Gugging artists, a.o.m. in Northern Portugal
São João da Madeira. Until October 1, 2017 at Oliva Creative Factory, an exhibition curated by Antonia Gaeta, "The Golden Ratio Laws" shows mehr
01.08.2017
Outsider Art-Präsentation auf GKV-Selbsthilfetag 2.9. in Saarbrücken
Art-Transmitter zeigt im SeelenLaute-Pavillon ausgewählte Werke

Outsider Art-Präsentation auf GKV-Selbsthilfetag 2.9. in Saarbrücken

Saarbrücken. Selbsthilfe SeelenLaute Saar nimmt mit einem Informations-Pavillon für seelische Gesundheit am Samstag, 2. September 2017 beim saarländis mehr
31.07.2017
4. Kreativ-Selbsthilfetage seelische Gesundheit RLP
11./12. August 2017 im MGH Saarburg

4. Kreativ-Selbsthilfetage seelische Gesundheit RLP

Saarburg. Am Freitag und Samstag 11./12. August 2017 finden ganztags die 4. Kreativ-Selbsthilfetage für seelische Gesundheit in Rheinland-Pfalz statt. mehr