Nachrichten
23.05.2013
Malen und schreiben – hilft! Aktivkurse auf dem Hofgut
In Zusammenarbeit mit Art-Transmitter, Selbsthilfe SeelenLaute Saar und Selbsthilfe SeelenWorte RLP
Wadern. Die nächsten Kreativkurse auf dem Hilfe- und Kulturzentrum Per la Vita, im schönen Hochwaldgrenzgebiet von Saarland und Rheinland-Pfalz, finden an folgenden Freitagen, jeweils von 15.00-18.00 Uhr (mit einer Pause) statt. 31.05.: Literaturworkshop II/2013, Gedichte schreiben – hilft. Thema: selbst geschriebene Naturpoesie, mit literarischer Wanderung; 27.09.: Kunstworkshop I/2013, Abstrakt malen – hilft. Thema: Aquarelltechnik, Theorie, Praxis, Übung, individuelle Bilder; 25.10.: Kunstworkshop II/2013, Abstrakt malen – hilft. Thema: Mixed Media, Arbeiten in Mischtechnik.

Die Kurse sind offen für jeden, auch für Newcomer und Neueiosteiger geeignet und werden vom Saarländischen Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie unterstützt. Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmerzahl auf Kleingruppen begrenzt ist.
Gebühr pro Kurs regulär: 10,00 Euro (Literatur), 15,00 Euro (Kunst), inkl. Malmaterial. Für TeilnehmerInnen mit Behinderung ist (nach telef. Anmeldung) ein kostenfreier Fahrdienst bis Merzig eingerichtet, für Selbsthilfemiitglieder ist eine Gebührenrückerstattung möglich. In Zusammenarbeit mit dem europäischen Kunstförderprojekt Art-Transmitter, Selbsthilfe SeelenLaute Saar und Selbsthilfe SeelenWorte RLP.

Anmeldung bei: Frau Silke Kulzer-Schütt, Tel. 0175/5214285 oder beim Büro für Kultur- und Sozialarbeit Bous, Tel. 0178/2831417. Veranstaltungsort: Hofgut Per la Vita, Zum Bildchen 86, 66687 Wadern-Morscholz
KUNSTGEFLECHT-Preis für grenzüberschreitende Kunst
12.05.2013
KUNSTGEFLECHT-Preis für grenzüberschreitende Kunst
Ein Wettbewerb zum ersten Kunstfest Siegburg im November
Siegburg. Am 21.11.2013 vergibt der Verein KUNSTGEFLECHT e.V. im Rahmen des ersten Kunstfestes Siegburg zum ersten Mal den "Kunstgeflecht"-Preis für grenzüberschreitende Kunst. Es gibt einen einfachen 1. Preis in Höhe 500 Euro, der zweite und dritte sind Ehrenpreise mit einem künstlerischen Geschenk, die Autorenrechte müssen dabei vorübergehend übertragen werden. Eine Auswahl aus den Wettbewerbsbeiträgen erscheint im November 2013 in einer Sonderausgabe der Zeitschrift "RHEIN!" sowie in der nächsten regulären Ausgabe. Prämierte Musikstücke werden nach Möglichkeit in einem angemessenen Rahmen aufgeführt. KünstlerInnen aller Stilrichtungen, Professionen und Arbeitsansätze sind eingeladen, sich mit eigenen, bisher unveröffentlichten Werken am Wettbewerb zu beteiligen. Jeder Beitrag soll eine Brücke mindestens zwischen zwei künstlerischen Sparten schlagen: Lyrik oder Prosa zu Bildern oder Musikwerken, zu Malern oder Musikerinnen. Malerei oder Zeichnungen mit einbezogenen literarischen Texten, Musik auf Gedichte oder Gemälde, Filme über KünstlerInnen, Künste..

Der gemeinnützige Kunstgeflecht e.V. wurde von Musikern, Autoren und Malern 2010 gegründet. Seine Mitglieder leben im Rheinland, aber auch in Süddeutschland, Berlin, Leipzig und Brüssel. Bisher erschienen sechs Hefte von "RHEIN!" - Zeitschrift für Worte, Bilder, Klang.

Für den Wettbewerb wird bei Einreichung allerdings eine Bearbeitungsgebühr von 12 Euro auf das Konto des Kunstvereins abverlangt. Alle Teilnehmer erhalten aber mit der Bestätigung eine persönliche, nicht übertragbare Freikarte für das Kunstfest Siegburg im Wert von 12 Euro (21.11.2013, 18.00 bis 22.00 Uhr im Stadtmuseum Siegburg).

Für die Sparten Literatur bzw. Bildende Kunst/Fotografie gilt: schriftliche Texte mit max. Umfang von 10 Seiten. Einsendung auf Papier in 4 Exemplaren per Post, zusätzlich als word-Datei per Email. Gesprochene Poesie, Hörtexte, Wort-Bild-Ton-Arbeiten u. ä. max. 10 Minuten auf 4 CD-Roms oder DVDs per Post. Maximal 5 Bilder, Zeichnungen, Photographien, als Fotos oder Kopien DIN A4 oder DIN A5 per Post in 4 Exemplaren, zusätzlich als digiital als jpg-Datei.
Die Beiträge sollen zusammen mit einer Kurzübersicht zur Person und zur künstlerischen Vita in vier Exemplaren per Post an folgende Adresse gesandt werden: Kunstverein KUNSTGEFLECHT e. V., Postfach 2129, D - 53813 Neunkirchen-Seelscheid. Rückfragen auch über Kunstgeflecht@gmx-topmail.de, Informationen zur Arbeit des Vereins auf der Netzseite www.kunstgeflecht.de, dort findet sich auch die genaue Ausschreibung mit den Teilnahmebedingungen. Einsendeschluss ist der 30. August 2013.
www.kunstgeflecht.de
„Himmel und Hölle“-Open Air am 8. Juni in Wadern-Morscholz
02.05.2013
„Himmel und Hölle“-Open Air am 8. Juni in Wadern-Morscholz
5. Saarländischer kultureller Selbsthilfetag für seelische Gesundheit
Wadern. Am Samstag, 8. Juni ist es auf dem Freigelände Hofgut Per la Vita im schönen Ortsteil Wadern-Morscholz wieder soweit, dann heißt es ab 14 Uhr: „Himmel und Hölle“ – 5. Saarländischer kultureller Selbsthilfetag für seelische Gesundheit. Selbsthilfe SeelenLaute Saar und Hilfe- und Kulturzentrum Per la Vita laden ein, sich über die Möglichkeiten von Kunst und Kultur als Basis von Teilhabe und seelischer Gesundheit zu informieren und im großen Open-Air mit zu erleben. Im Vorfeld des Waderner Stadtfestes nutzt die überregionale Veranstaltung wieder die bewährten Kooperationen mit der Europäischen Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur in der Psychiatrie e.V., dem Saarländischen Bündnis gegen Depression, unter Beteiligung des Büro für Kultur- und Sozialarbeit Bous und wird gefördert und unterstützt vom Saarländischen Ministerium für Gesundheit und Soziales, der Techniker Kasse, von der Stadt Wadern und dem Landkreis Merzig-Wadern.

Dipl.-Psychologe Frank Lessel aus Saarbrücken hält das Impulsreferat. Im Anschluss macht sich Matthias Weber (Trier) an seiner Harfe Gedanken zu Seele und Arbeit und bringt den „Apokalyptischen Reiter“ auf Trab. Es folgen weitere besondere Vorträge aus Kultur, Gesundheit und Sozialem von Referenten mit und ohne Handicaps aus ganz Deutschland. Musikkabarettistin Ute Leuner reist aus Hamburg mit einer „Himmelfahrt ins Bodenlose“ an, Lyriker Ernst Messinger (Ensdorf) meint: „Ich passe zu denen die nirgendwo dazu passen“, Jan Michaelis (Düsseldorf) schießt mit einem Leseauszug aus seinem St. Petersburg-Krimi kräftig quer und der Saarburger Liedermacher Patric Ludwig beleuchtet Depressives moselfränkisch bzw. ironisiert mit dem „Tesoprell-Song“. Lyrikerinnen aus Wadern und Saarbrücken lesen zur „Zeit“ im sensiblen Spannungsfeld von „Hoch und Unten“, der saarländische Mundartautor Gangolf Peitz berichtet mit „Abgefoahr!“ von liebgewonnenen Pennern in Luxemburg. Schließlich kommt noch die Päpstin auf die Bühne: Annette Wilhelm (Baden), die hier im Vorjahr schon alle Diagnosen als Putzfrau wegwischte, meint diesmal im Sketch dass jetzt nur noch die „Schmuserevolution“ hilft!

Vorgestellt wird auch die Betroffenen-Selbsthilfezeitschrift „Lautsprecher“ mit den SeelenLaute-Seiten. Ein Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Psychiatrieerfahrener erläutert die aktuelle Arbeit des BPE e.V. für mehr Humanismus in der deutschen Psychiatrie. Auch Reiten und Tiere sorgen für mehr Himmel, helfen weiter, was der Hof mit Führungen und Ponyreiten für groß und klein vor Ort zeigt. Nach einer exklusiven Kunstaktion nimmt Liberto Balaguer, Fachjournalist aus Dortmund, „Outsider Art“-Künstler Patrick Roedig ins Interview und moderiert einen spannenden Fachtalk unter Einbeziehung des Publikums. Als Highlight zum Ausklang widmet sich der populäre Musikverein Morscholz dem Tagesthema, in einer bunten musikalischen Melange. Hier sind „Highway to hell“ nach AC/DC und „stairway to heaven“ schon im Vorfeld gewünscht worden.

Interessante Informations- und Literaturstände der Selbsthilfe, der Referenten, aus Kunst, Gesundheit und alternativer Publizistik, sowie Schwenker, Rostwurst, Getränke, Kaffee und Kuchen für kleines Geld laden um so mehr zu Besuch, Erfahrungsaustausch, Begegnung und Mitfeiern ein. Der wachsende Sinn, die Wirksamkeit und Bedeutung kreativer Arbeit und Betätigung für gesellschaftliche Teilhabe, Vorurteilsabbau, normales Miteinander und seelische Gesundheit werden mit dem SeelenLaute-Fest im Waderner Stadtfest eindrucksvoll und erlebnisreich verdeutlicht. Die Veranstaltung, zu der über 200 Gäste aus nah und fern erwartet werden, wird von Schirmherr Minister Andreas Storm eröffnet, gefolgt von Grußworten des Morscholzer Ortsvorstehers Markus Wollscheid, des Hofes Per la Vita und der initiierenden Selbsthilfe SeelenLaute. Als Moderator führt Gangolf Peitz durch den Tag. Der Eintritt ist frei, jeder ist herzlich eingeladen!

„Himmel und Hölle“ am 8. Juni 2013 in Wadern-Morscholz, 14.00 – ca. 19.30 Uhr. Open Air-Gelände Hofgut Per la Vita, Zum Bildchen 86, 66687 Wadern-Morscholz, Tel. 0175/5214285. Bei Regenwetter ist die Veranstaltung im örtlichen Bürgerhaus. Für Besucher mit Behinderung ist bis Merzig Hauptbahnhof ein kostenloser Shuttle-Service eingerichtet (bitte frühzeitig unter o.g. Telefonnummer anmelden).

Hier der ausdruckbare Flyer mit dem genauen Programm und allen weiteren Angaben, auch zu Anfahrt, Lage des Veranstaltungsortes etc., für weitere Informationen (PDF)
www.stadt-wadern.de/nc/veranstaltungen0/veranst-orte/veranst-info0/artikel/356/himmel-und.html
Termine

14.08.2017
The Golden Ratio Laws
Madge Gill, Adolf Wölfli, Beverly Baker, Gugging artists, a.o.m. in Northern Portugal
São João da Madeira. Until October 1, 2017 at Oliva Creative Factory, an exhibition curated by Antonia Gaeta, "The Golden Ratio Laws" shows mehr
01.08.2017
Outsider Art-Präsentation auf GKV-Selbsthilfetag 2.9. in Saarbrücken
Art-Transmitter zeigt im SeelenLaute-Pavillon ausgewählte Werke

Outsider Art-Präsentation auf GKV-Selbsthilfetag 2.9. in Saarbrücken

Saarbrücken. Selbsthilfe SeelenLaute Saar nimmt mit einem Informations-Pavillon für seelische Gesundheit am Samstag, 2. September 2017 beim saarländis mehr
31.07.2017
4. Kreativ-Selbsthilfetage seelische Gesundheit RLP
11./12. August 2017 im MGH Saarburg

4. Kreativ-Selbsthilfetage seelische Gesundheit RLP

Saarburg. Am Freitag und Samstag 11./12. August 2017 finden ganztags die 4. Kreativ-Selbsthilfetage für seelische Gesundheit in Rheinland-Pfalz statt. mehr