Nachrichten
10.07.2018
OUTSCAPES – Magazin für alternative Kultur
Ausgabe #8 zu Kunst als Teilhabe und Inklusion
Gera. „Individuelle Pfade der Selbstbestimmung“ heißt ein Artikel von Inklusionsbotschafterin Jennifer Sonntag (Autorin mit Behinderung) in der neu vorliegenden Ausgabe Nr. 8 des Kulturmagazins „Outscapes“. Das Magazin veröffentlicht hier zwei Beiträge über KünstlerInnen mit Behinderungen, worin sich die Portraitierten nicht über ihr Handicap definieren wollen.

„Outscapes“ erscheint vierteljährlich und ist ein Printprodukt von Edition Outbird. Edition Outbird ist eine Kooperation zwischen dem/r Verlag + Agentur für alternative (Genuss)Kultur Outbird und dem Telescope Verlag. Ihren Anspruch erklärt die Publikation wie folgt. Man will Autoren, Künstler, Veranstalter, Netzwerke vorstellen, sichtbar und entdeckbar machen: „Uns reizt das Andere, Bewusste, (Un)Tiefe, die Lebensformen und Emotionen abseits des Mainstreams. Uns reizen die Neulandgänger, Querdenker, kritischen Kreativen.“ Der Bezug wird als gratis beschrieben, mit Finanzierung über Anzeigen bzw. als Jahresabonnement von 8 € oder Jahresförderabonnement von 25 €. Anschrift: Edition Outbird, c/o Tristan Rosenkranz, Kornmarkt 8, D 07545 Gera

Mehr Informationen im Netz unter:
www.outscapes.de
 
1  2  3  4  5  6  7  
 
Termine

21.09.2018
3. „SeelenLand“-Abend 10.10. in Trier
„Barrierefrei wohnen. Auch für die Seele?“, Kästner-Livemusik mit Rap & Outsider Art

3. „SeelenLand“-Abend 10.10. in Trier

Trier. „SeelenLand – Zum Dritten“‚ heißt es am 10. Oktober, dem Welttag der Seelischen Gesundheit, bei der AWO in der Saarstraße und als erste Veranst mehr
20.09.2018
EXTRAORDINAIRE! in Heidelberg
Unbekannte Kunst aus Schweizer Psychiatrien um 1900
Heidelberg. Museum Sammlung Prinzhorn zeigt vom 11. Oktober 2018 bis 20. Januar 2019 die Wanderausstellung „Extraordinaire!“. Künstlerisches Schaffen mehr
17.09.2018
Kunst von Harald Stoffers
Bis 27.9. in Hamburg zu sehen
Hamburg. Galerie der Villa der Elbe-Werkstätten GmbH arbeitet als Werkstatt für behinderte Menschen (WfB) und zeigt bis 27. September 2018 abstrakt-te mehr