Nachrichten
Saarbrücker Integrations-Kulturabend mit Erfolg gestartet
25.05.2010
Saarbrücker Integrations-Kulturabend mit Erfolg gestartet
„Integration durch Literatur, Kunst, Musik und Information“ fand Anklang
Saarbrücken. Im anspruchsvollen Kleinkunstrahmen zeigte sich der Saarbrücker Integrations-Kulturabend am 21. Mai im „Alten Casino“ beim Malclub-Saar mit gutem Anklang. Patric Ludwig, Auftrittskünstler mit Handicaps, präsentierte als Liedermacher zur Gitarre selbst verfasste Mundartsongs wie sein „Hungerleiderlied“, „Hett is et Fletter-Kätt“ oder den „Saarburg-Blues“. Auch die Outsider-Art-Künstler Vinzenz Lamm (seit Frühjahr Mitglied im europäischen Kunstprojekt Art-Transmitter) und Liam Ducray ernteten mit ihren ausgestellten Aquarellen positive Resonanz beim Publikum.
An zwei Infotischen informierten sich die Besucher zu lokalen und regionalen Selbsthilfe- , Gesundheits- und Kulturangeboten rund ums Thema „Seelische Gesundheit von unten“. Ausgewählte kritische Fach- und Populärliteratur konnte vergünstigt oder zum Selbstkostenpreis erworben werden. Nach einer Lesung von Autor Gangolf Peitz und den Konzertbeiträgen unter Mithilfe des Saarbrücker Musikers und Selbsthilfeaktivisten Thomas Ehrler, wurde dieser neue integrative Kulturabend in Saarbrücken angeregt zu Erfahrungsaustausch, Vernetzung und neuen Kontakten genutzt.

Für Freitag, 2. Juli 2010, Beginn wieder um 19.30 Uhr, ist die nächste Kultursoirée „Integration durch Literatur, Kunst, Musik und Information“ im „Alten Casino“, Malclub-Saar, Hochstraße 63 (3. St.), Saarbrücken-Burbach (direkt gg.über Bf. Burbach) angekündigt. Das heitere Thema diesmal: „Der große J.R. - Ringelnatz-Variations“, erneut mit gemeinsamen Lesungen, Live-Musik, Kunst- und Literaturpräsentationen von Künstlern und Autoren mit und ohne seelische(n) Handicaps, sowie Infoständen. Für Psychiatrieerfahrene / Geringverdienende gilt ein ermäßigter Eintritt von 5,oo €. Platzreservierungen und Kontakt: Th. Ehrler (Tel. 0177 6436823) und G. Peitz (Tel. 0178 2831417), sowie unter E-mail: pg-shg@t-online.de

Eine Veranstaltungsreihe unter Beteiligung der saarländischen Selbsthilfegruppe “SeelenLaute“, in Kooperation mit Malclub-Saar e.V., freundlich unterstützt von gesetzlichen Krankenkassen.
Vinzenz-Lamm-Präsentation bei
12.05.2010
Vinzenz-Lamm-Präsentation bei "Peitz & Ehrler" am 21. Mai
Art-Transmitter-Künstler zeigt Kleinaquarelle in Saarbrücken
Burbach. Nach der erfolgreichen Erstauflage im März im Johannishof, dreht sich die neue Kultursoirée mit Autor Gangolf Peitz und Gitarrist Thomas Ehrler am Freitagabend, 21. Mai, 19.30 Uhr im Saarbrücker Alten Casino, um das große Thema Liebe.

Seit Mai treten die zwei Künstler mit ihren literarisch-musikalischen "Muntermachern" jetzt im historischen Alten Casino, in den Räumen des Malclub-Saar, Saarbrücken-Burbach, Hochstraße 63 auf, auch mit Gästen im Vor- und Beiprogramm. So werden am 21. Mai 2010 der Saarburger Künstler Vinzenz Lamm mit zwei ausgesuchten Kleinaquarellen sowie ein Saarbrücker Jungschriftsteller, beide Bürger mit Betroffenenerfahrung, als Gäste präsentiert.
Die neue Kulturreihe mit anregender Poesie und lyrischer Musik, die von saarländischen gesetzlichen Krankenkassen wegen ihres integrativen, entstigmatisierenden Charakters zum Thema "Seelische Gesundheit durch Kultur" freundlich unterstützt wird, bietet die zusätzliche Möglichkeit sich über Initiativen und Angebote zu Literatur, Kunst, Musik und Gesundheit unter selbsthelfendem Aspekt zu informieren. Auch das europäische Kunstförderprojekt Art-Transmitter ist an einem Infotisch und über einen Regionalmitarbeiter vor Ort vertreten. "Denn Kultur verbindet und ist gesund", so das Motto der Veranstalter.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 8 Euro, an der Abendkasse 10 Euro. Geringverdienende zahlen nur 5 Euro. Platzreservierungen unter Tel. 0178 2831417 oder per E-mail an: pg-shg@t-online.de (bitte Name/n, Ort und Tel.-Nummer für evtl. Rückruf angeben)

Hier das Veranstaltungsplakat sowie weitere Informationen (PDF)
06.05.2010
Art-Transmitter-Künstlerin in Hannover erfolgreich
Arbeit von Arnhild Köpcke angekauft
Hannover. Große Beachtung findet in Hannover auf der derzeitigen Gemeinschaftsausstellung „Elementarkräfte - Werk und Schaffen psychiatrieerfahrener Künstler über 100 Jahre“ (wir berichtetetn) das Europäische Kunstprojekt Art-Transmitter, mit dem ausgestellten Werk der dort vertretenen niedersächsischen Künstlerin Arnhild Köpcke. Ihr Exponat „Bürger und Irre“, eine Leihgabe aus der Dortmunder Sammlung Art-Transmitter, findet großen Zuspruch bei den Galeriebesuchern und wurde bereits in den ersten Ausstellungstagen angekauft.

"Elementarkräfte" vereinigt Leihgaben verschiedener Kunstsammlungen, Einrichtungen sowie von Privatkünstlern und ist noch bis zum 30. Mai 2010 in der städtischen Galerie Kubus am Theodor-Lessing-Platz 2 in Hannover zu besichtigen.
Termine

17.09.2018
Kunst von Harald Stoffers
Bis 27.9. in Hamburg zu sehen
Hamburg. Galerie der Villa der Elbe-Werkstätten GmbH arbeitet als Werkstatt für behinderte Menschen (WfB) und zeigt bis 27. September 2018 abstrakt-te mehr
30.08.2018
Art-Transmitter und SeelenLaute Saar am 16.9. in Remich
Aktiv auf dem grenzübergreifenden Kultur- und Stadttag
Remich. Die luxemburgische Moselstadt Remich lädt die Kunstliebhaber und Familien wieder zum Crémant- und Kulturfestival ein. Das beliebte Stadtfest f mehr
15.08.2018
BLAU in Rascheid
Renata Linnhoff und Cornelia Raeder stellen am 2.9. im Hunsrück aus

BLAU in Rascheid

Rascheid. Unter freiem blauem Himmel stellen die Künstlerinnen Renata Linnhoff und Cornelia Raeder am Sonntag, 2. September 2018 ausgewählte Arbeiten mehr