Nachrichten
25.07.2011
Saarländische Selbsthilfe SeelenLaute lädt nach Merzig ein
Kultureller Selbsthilfetag für seelische Gesundheit in der Stadthalle
Merzig. Die saarländische Selbsthilfe-Landesorganisation SeelenLaute feiert am Samstag, den 27. August 2011 ihr 3. SeelenLaute-Fest in der Stadthalle Merzig, als bisher größter Betroffenen-Selbsthilfetag für seelische Gesundheit an der Saar. Oberbürgermeister Dr. Alfons Lauer wird die Gäste um 15.00 Uhr begrüßen, die Schirmherrschaft hat Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich übernommen, die den Tag mit SeelenLaute eröffnet. Im Impulsreferat spricht Frank Lessel vom saarländischen Bündnis gegen Depression zu „Kunst und Depression“.

Die Besucher erwartet ein vielseitiges Programm, mit Akteuren mit und ohne Psychiatrieerfahrung. In einer viersprachigen Lesung werden Lyrik, Kurzprosa, Kabarett und Mundart vorgetragen, auszugsweise aus dem aktuellen Sommerheft der eigenen Zeitschrift „SeelenLaute“. Interessante Stände und Getränke für kleines Geld laden zu Erfahrungsaustausch und neuen Kontakten ein. Aus Saarburg kommt z.B. eine Poesie-Selbsthilfegruppe, der therapeutische Waderner Reithof „Per la Vita“ bietet Ponyreiten zugunsten der Selbsthilfe an und der grenzüberschreitende Kulturverein GauGriis e.V. aus Bouzonville präsentiert Publikationen. Eine Liveband wird musikalisch für top Stimmung sorgen.

Gangolf Peitz, Koordinator dieser besonderen Selbsthilfe von und für Menschen mit psychischen Handicaps: „Musische Kulturarbeit kennt keine Grenzen, verbindet und hilft gesundheitlich wie gesellschaftlich uns allen. Toll, das in diesem Jahr in der Merziger Stadthalle mit vielen Freunden vermitteln zu können.“

Eine bewährte Zusammenarbeit erfährt man in der Unterstützung vom renommierten europäischen Kunstprojekt Art-Transmitter, das hier zeitgenössische Malerei von Künstlern mit und ohne Gesundheitseinschränkungen aus der Großregion zeigt. Die Ausstellung "InnenWeltenAußenWelten – Chaos und Ordnung" wird von Prof. Dr. Wolfgang Werner um 17.00 Uhr eröffnet. Gérard Carau, Chefredakteur des Kulturmagazins „Paraple“, führt in die Ausstellung ein, die dann bis 30. September 2011 in der Stadthalle zu sehen ist. Ziel von Art-Transmitter ist es, der Stigmatisierung psychisch erkrankter Menschen entgegenzuwirken. Ingrid Nölle, 1. Vorsitzende des Trägervereins: „Wir freuen uns sehr, in Merzig präsent sein zu können. Gemeinsam möchten wir über die Kunst Vorurteile gegenüber Menschen mit Behinderungen abbauen und außergewöhnliche künstlerische Arbeiten vorstellen.“

Schlusspunkt des kreativen Gesundheitstages ist das Abendpodium „Künste als Genesung?“. Journalist Liberto Balaguer (Köln) diskutiert ab 19.00 Uhr mit Experten aus Selbsthilfe, Kunst, Therapie und Theologie, unter Einbeziehung des Publikums.

Mitveranstalter des Selbsthilfetages sind die Stadt Merzig, das Kulturzentrum Villa Fuchs, unterstützt vom saarländischen Bündnis gegen Depression und dem Landkreis Merzig-Wadern. Der Tag wird gefördert vom Saarländischen Ministerium für Gesundheit und Verbraucherschutz sowie aus Selbsthilfemitteln der gesetzlichen Krankenversicherung, insbesondere von AOK Saarland, BKK ZF & Partner sowie pronova BKK.

Die Veranstaltung ist öffentlich, jeder ist herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Programm, Plakat und weitere Informationen gibt’s zeitnah auch im Internet, unter www.art-transmitter.de
weitere Informationen (PDF)
14.07.2011
"Outside In" project in Great Britain
Bringing work by so called outsider and marginalized artists to a wider public
Chichester (Great Britain). "Outside In" was set up by Pallant House Gallery in 2006 to showcase and give opportunity to artists who would otherwise be excluded from the cultural life of their community. There are no creative criteria or boundary in art process or limit on subject for the artists that choose to align themselves with the project, which seeks to support artists who feel excluded from the art world for a variety of reasons, including health, disability, circumstance and process.

In 2007 they managed a first art competition for so called outsider and marginalised artists in Sussex. In 2009 with funding from the Paul Hamlyn Foundation the competition expanded to cover the South of England covering an area from Lands End to Margate, including London, with over 800 entries from over 500 artists, working in close partnership with over 20 organisations. 30.000 visitors saw "Outside In 2009". With a further grant from the Paul Hamlyn Foundation the project now is in process of planing a national open art competition for 2012 in the United Kingdom. If you want to be involved, if you are an artist or know of artists, if you would like to host an exhibtion, offer a workshop or just find out more - get in touch: outsidein@pallant.org.uk or call 07735568531 in the UK.

Pallant House Gallery
9 North Pallant, Chichester
West Sussex, UK PO19 1TJ
Phone number: 01243 770835
Email address: m.steene@pallant.org.uk
www.outsidein.org.uk
12.07.2011
Stichting Een Nieuwe Wind - Foundation "A new wind"
New dutch foundation tries to help talented disabled artists
Goes (NL). The non profit foundation (working since 2010) "A New Wind" has been formed to show the artwork of talented disabled artists to a wider public. "A New Wind" offers these artists a network within which they can join national and international arts projects and co-operate with regular artists. The foundation has a special link with Galerie Atelier De Kaai and organizes exhibitions, workshops, symposia and interactive museum tours.

Address and contact: "A new wind", S M Verstraete, Van der Spiegelstraat 26, NL-4461 LL Goes, The Netherlands. Phone: NL 06-23050220 / 0113-221642
Termine

12.12.2018
Raw Beauties
Bis 20. Januar in Amsterdam
Amsterdam. Die Outsider Art Gallery in der Neerlandiaplein 7 zeigt bis 20.01.2019 in der Exposition “Raw Beauties” Zeichnungen, Malerei, Collagen und mehr
10.12.2018
Bis 12. Januar in Paris
Ody Saban und Augustin Lesage
Paris. Bis 12.01.2019 zeigt Galerie Hervé Courtaigne in einer Gruppenausstellung unter anderem Werke der bekannten Outsider Art-Kunstschaffenden Ody S mehr
02.12.2018
Art Brut im Iran
Bis 22.12. bei Galerie Claire Corcia
Paris. In Kooperation mit Galerie Polysémie (Marseille) zeigt die Pariser Galerie Claire Corcia noch bis 22.12.2018 "Art Brut in Iran". Präs mehr