Nachrichten
Mal was anderes: „Malende Ärzte“
02.12.2013
Mal was anderes: „Malende Ärzte“
Ausstellung des Kunstvereins Sulzbach ab 6. Dezember
Sulzbach. Bekanntlich präsentieren Kliniken und Ärzte gerne Malerei ihrer Patienten, z.B. aus der Ergo- oder Kunsttherapie. Aber es gibt auch malende Ärzte, so dass der Kunstverein Sulzbach auf die Idee kam, sich in seiner neuen Ausstellung diesen Vertretern einer ganzen Berufsgruppe, eben Ärztinnen und Ärzten zu widmen. Was passiert mit Doktoren, wenn der weiße Kittel abgelegt ist, sie das Terrain der Kunst betreten und nicht mehr Medizin und Wissenschaft, sondern Fantasie und Kreativität gefragt sind? Diese Frage zu klären, hat sich der Kunstverein gestellt und präsentiert in Kooperation mit der Stadt Sulzbach „Malende Ärzte“. An der Ausstellung, die unter der Schirmherrschaft von Dr. Josef Mischo (Chirurg, Präsident der Ärztekammer des Saarlandes) steht, beteiligen sich kunstschaffende Ärzte und Ärztinnen aus verschiedenen Fachrichtungen. Die Besucher und Kunstkenner mögen ihr Qualitätsurteil vor Ort bilden.

Vernissage der Ausstellung „Malende Ärzte“ ist am Freitag, 6. Dezember 2013 um 19 Uhr. Die Werke sind bis zum 22. Dezember in der Galerie in der AULA (Gärtnerstraße 12, Sulzbach/Saar) zu sehen. Öffnungszeiten sind mittwochs bis freitags von 16 bis 19 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr.Öffnungszeiten der Ausstellung: Mi - Fr 16 - 19 Uhr, So 14 - 18 Uhr. Weitere Informationen unter Tel. +49 (0)6894 966559 oder über die E-Mailadresse: b.quack@online.de.

Vielleicht folgt nun eine Ausstellung "Malende Patienten" (bzw. unter anderem Titel)? Gibt es hier doch genügend Namen und Werke von hervorragender Qualität, wie die der so genannten Outsider Art, die in Deutschland (immer noch) einen stark patientenbezogenen Hintergrund, gerade aus psychiatrischen Zusammenhängen, hat und auf Aufmerksamkeit und Unterstützung seitens eines Kunstvereins wartet.
29.11.2013
"Piano!“ – Neue Ausstellung Gangolf Peitz in Luxembourg-Ville
Bis 31. Januar 2014 im Klavierhaus Pianos Kleber
Luxemburg-Stadt. Mit seiner „musikalischen“ Aquarellreihe kommt der saarländische Künstler Gangolf Peitz jetzt mit einer Einzelausstellung nach Luxemburg. Nach der erfolgreichen thematischen Exposition in Dortmund 2011 (Galerie Torfhaus), sowie der Auswahlpräsentation auf dem Internationalen Kunstfest Lellgen und bei der Open Air-Galerie „Kunst am Grund“ 2012/13, nahm der Saarbrücken Maler eine Einladung an, für die Saison Herbst/Winter über zwanzig Werke in einem Pianohaus in der Hauptstadt zu zeigen, darunter Arbeiten wie „Cello in Concert“, „Piano!“ oder „Beim Harfenklang“.

Aus den Bildern sprechen Farb- und Formenfreude, spielerischer Spaß am Motiv und gute handwerkliche Realisation. Peitz unterstützt mit der Exposition das europäische Kunstprojekt Art-Transmitter, das Künstler mit und ohne Behinderungen zusammenbringt und vor allem Maler mit seelischen Handicaps fördert. Zudem ist er heute verbindender Grenzgänger zwischen den Kunstszenen von Luxemburg und Saarbrücken. Dazu trägt neben der bildnerischen Arbeit auch seine schriftstellerische Beruflichkeit bei. Der Künstlerautor gibt bei der Ausstellungseröffnung auch Einblick in sein lyrisches Werk und wird am 28. November eine viertelstündige Autorenlesung halten, mit Gedichten über Malerei, Luxemburg und kulturelle Verwandschaften, die u.a. in der grenzüberschreitenden Kulturzeitschrift „Paraple“ erschienen sind. Die aktuelle Ausgabe wird bei der Eröffnung von Chefredakteur Gérard Carau kurz vorgestellt.

Zur Einführung und Begrüßung spricht Kevin Todd. Für passende musikalische Gestaltung und ein Glas Wein ist gesorgt. Die Kunstinteressierten aus Hauptstadt und Region sind herzlich zu einem besonderen, dreisprachigen Vernissageabend eingeladen. Anschließend ist die Ausstellung bis 31. Januar 2014 zu besichtigen.

„Piano!“. Kunstausstellung Gangolf Peitz im Pianohaus Kleber, rue Goethe 20 in Luxemburg-Stadt, vom 29.11.2013 – 31.01.2014. Vernissage: Donnerstag, 28. November 2013 um 18.30 Uhr. Künstlerkontakt unter gangolf.peitz@web.de, tel. Terminvereinbarungen in Luxemburg über Hr. Kevin Todd: (00352) 223036

Hier der Flyer, ausdruckbar, für weitere Informationen (PDF)
www.plurio.net/5/eid,453324/
20.11.2013
Les Nouvelles Dates pour L'Outsider Art Fair
New York in May & Paris in October 2014
New York/Paris. Wide Open Arts est heureux d´annoncer la tenue de la prochaine édition new-yorkaise de l´Outsider Art Fair du 8 au 11 mai 2014 au Center 548 de Chelsea. Il s´agit de la deuxième édition de la foire new-yorkaise sous la bannière de Wide Open Arts. Le récent succès de la première édition parisienne de l´OAF nous engage par ailleurs à réitérer l´événement dans la capitale française en octobre 2014.

Depuis sa fondation en 1993, la foire new-yorkaise s´était jusqu´ici toujours déroulée en janvier et la décision de déplacer cet événement en mai constitue un tournant majeur dans son histoire. L´OAF se tiendra désormais en mai, en même temps que l´édition new-yorkaise de la Frieze Art Fair (Londres), afin de mieux répondre à sa mission de sensibiliser le public aux créations d´artistes autodidactes. Qu´ils soient des classiques du genre ou des découvertes, ces artistes sont rarement exposés dans les grandes foires d´art contemporain.

Cette annonce intervient au terme d´une année faste pour l´art brut qui a bénéficié d´un intérêt sans précédent sur la scène internationale : il a notamment été à l´honneur à la Biennale 2012 de São Paulo, au Hamburger Bahnhof de Berlin avec sa série « Univers Secret », à la Hayward Gallery de Londres (The Alternative Guide to the Universe), et à la Carnegie International 2013, et la 55e Biennale de Venise avec son « Palais encyclopédique » qui a permis à Massimiliano Gioni d´exposer sa vision de conservateur à travers l´?uvre de Marino Auriti--un artiste autodidacte pratiquement inconnu jusque là.

C´est avec le même élan incarné par ces expositions novatrices que Wide Open Arts présentera l´Outsider Art Fair à New York et à Paris en 2014. À travers une sélection dynamique d´exposants et d´artistes, des discussions animées dans son programme « Talks OAF » (qui accueillait notamment M. Gioni et Jean-Hubert Martin) et des articles originaux à venir sur son futur site Internet, Wide Open Arts vous invite à rejoindre sa quête du potentiel visionnaire de l´art afin de transformer notre regard sur le monde.

__________________________________________________________


Wide Open Arts is pleased to announce that the 2014 Outsider Art Fair New York will be held from May 8-11, at Chelsea´s Center 548. This marks the second New York event under its leadership. The recent success of the OAF´s inaugural Paris edition ensures that a second venture will be held there in October 2014.

The new dates for New York reflect a major shift for the OAF, which has been held in late January since its inception in 1993. The decision to reposition it concurrently with the New York edition of Britain´s Frieze Art Fair is part of Wide Open Arts´ mission to increase international awareness of both legendary and newly discovered self-taught artists, whose work is rarely seen at the major fairs.

This announcement comes towards the end of a year marked by an unprecedented focus on Outsider Art at a slew of international exhibitions including the Hayward Gallery´s Alternative Guide to the Universe, the 2012 Sao Paulo Biennial, the 2013 Carnegie International, the Hamburger Bahnhof´s Secret Universe series, and the 55th Venice Biennale´s Encyclopedic Palace, where Massimiliano Gioni grounded his curatorial paradigm within the vision of Marino Auriti--a virtually unknown, working class self-taught artist.

In 2014, Wide Open Arts will present its Outsider Art Fairs in New York and Paris with the same vitality epitomized by these groundbreaking exhibitions. Through the dynamic vetting of artists and exhibitors, the lively exchanges presented at its OAF Talks programs (which have already featured Mr. Gioni and Jean-Hubert Martin among others), and original articles published on its forthcoming website, Wide Open Arts invites visitors to join its pursuit of art´s visionary potential to transform the way we see the world.


Wide Open Arts LLC 134 Tenth Avenue New York, NY 10011
t - 212-337-3338 f- 212-206-9639
outsiderartfair.com
Termine

15.11.2017
Pop-Up Outsider Art in Rotterdam
Dezember 2017 neues Museum
Rotterdam (Niederlande). In Rotterdam eröffnet Stichting Cultureel Rijk ein temporäres Museum der Outsider Art. „The Pop-Up Grow Big Museum“ zeigt im mehr
02.11.2017
„Kunst und Psychiatrie“-Symposion am 15.11. in Echternach

Echternach (Luxemburg). Wie PSYCHART asbl aus Luxemburg mitteilt, veranstaltet man ein 6. Symposion „Kunst und Psychiatrie“ am 15. November 2017 von 1 mehr
27.10.2017
28.10. – 30.12.2017
"Cuba Outside" in Amsterdam
Galerie Hamer präsentiert derzeit "Cuba Outside", mit Arbeiten von fünf Außenseiterkünstlern des Riera Studio-Ateliers in Havanna. Dies ist mehr